Werbung

Region |


Nachricht vom 26.02.2009    

Landtagsausstellung in Hamm

Erneut im Kreis Altenkirchen Station macht die Wanderausstellung "Der Landtag Rheinland-Pfalz". Nachdem sie schon in Betzdorf zu sehen war, gastiert sie nun im Hammer Kulturhaus.

Hamm. Die Wanderausstellung "Der Landtag Rheinland-Pfalz" macht auf ihrer Tour durch das Land erneut Station im Kreis Altenkirchen. Auf Initiative des Landtags-Abgeordneten Thorsten Wehner kann die Ausstellung vom 2. bis 18. März im KulturHausHamm, Scheidter Straße 11-13, besucht werden. Die offizielle Eröffnung findet durch den Hammer Ortsbürgermeister Hans Schmidt am Montag, 2. März, 16 Uhr, statt.
"Nur wer informiert ist, kann auch mitreden und gestalten. Vom Mitmachen aber lebt unsere Demokratie", schreibt der Präsident des Landtags, Joachim Mertes, in einer Information zur Ausstellung. Wehner freut sich, dass der Landtagspräsident persönlich an der Eröffnung teilnehmen und eine Einführung geben wird.
Die Ausstellung sei zu Beginn des Jahres bereits sehr erfolgreich in Betzdorf gelaufen, erklärt Wehner. Jetzt haben alle Interessierte eine neue Möglichkeit, sich über die Geschichte, Arbeit und Aufgaben des Landesparlamentes ein umfassendes Bild zu machen. Der Abgeordnete weist darauf hin, dass die Ausstellung aufgrund der anschaulichen und leicht verständlichen Konzeption für Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche in besonderer Weise geeignet sei. Wer Interesse an einer Führung hat, sollte sich möglichst direkt an die Tourist-Information in Hamm unter der Rufnummer 02682/969 789 oder per E-Post an Hamm@westerwald.info wenden.
Zu sehen ist die Ausstellung montags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung.



Kommentare zu: Landtagsausstellung in Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Austausch am Aschermittwoch

Weyerbusch/Wölmersen. Weniger um den typischen "Haudrauf-Politik-Aschermittwoch" als vielmehr um "geselliges Miteinander ...

Aka-Kaufhaus fällt erst im September

Betzdorf. "Sollen die Mauersegler doch ins Ei umziehen!" – Dieser sicher nicht ganz ernst gemeinte Vorschlag kam aus den ...

Familienabend der Knappen

Daaden. Der diesjährige bunte "Familienabend" der Daadetaler Knappenkapelle findet am Samstag, 7. März, ab 20 Uhr im Bürgerhaus ...

Zukunft als Wirtschaftsstandort

Wissen. Firmenchef Frank Stöver schilderte bei einem Besuch des SPD-Stadtbürgermeister-Kandidaten Jürgen Linke den Anwesenden ...

Musikprominenz in Betzdorf

Kreis Altenkirchen. Zum Benefizkonzert am 26. März um 20 Uhr erwarten das Kreis-Jugendblasorchester Altenkirchen und die ...

KKSV hatte Jahresversammlung

Orfgen. Das alte Jahr verabschiedeten die Mitglieder des Orfgener Kleinkaliber Schützenvereins mit einem würdigem Rückblick ...

Werbung