Werbung

Region |


Nachricht vom 27.02.2009    

Infoabend zum Thema Autismus

Einen Informationsabend zum Thema Autismus bietet der Hiba e.V. in Wissen für alle Interessierten, Angehörigen und Betroffene an.

Wissen. Am 25. März findet wieder ein neuer Themenabend des Hiba in Wissen statt. Ab 19.30 Uhr können sich alle interessierten Bürger, Angehörige und Betroffene zum Thema Autismus im Kuppelsaal der VG-Wissen (oberhalb der Westerwälder Volkbank eG) informieren.
Beeinträchtigungen des Lebens von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und ihrer Angehörigen durch autistische Störungen werden auch in unserer Region durch auffallend zunehmende Diagnosen ein Thema. Die Beratungsstelle des Hiba nimmt dies zum Anlass, die junge Tradition der Podiumsdiskussionen mit Fachleuten fortzusetzen.
Als Diskussionspartner werden Dr. Andrea Haferkamp-Krois (Ärztliche Leitung der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Altenkirchen), Dirk Hohmann (Sachbearbeiter der Eingliederungshilfe im Jugendamt des Kreises Altenkirchen), Elisabeth Auer (Vorsitzende des Vereins Autismus Westerwald-Mittelrhein e.V.) und ein Vertreter des Autismus-Therapiezentrums in Netphen mit fachkundigem Rat zur Verfügung stehen.
Themen werden unter anderem sein: Was ist Autismus überhaupt? Wie wird Autismus festgestellt? Können Eltern selbst Anhaltspunkte für Autismus bei ihren Kindern erkennen? Welche Hilfen gibt es? Welche Probleme ergeben sich in Schule, Beruf und Lebensführung? Ist die Gesellschaft in Schule, Beruf und den sozialen Hilfesystemen darauf vorbereitet?
Ebenfalls soll an diesem Abend über die Teilhabe dieser Menschen und ihrer Familien in der Gesellschaft gesprochen werden.
Der Eintritt ist frei. Menschen mit Behinderungen, die zur Teilnahme an diesem Abend Hilfen im Sinne der Barrierefreiheit benötigen, können sich vorher bei der Geschäftsstelle des Hiba e.V. unter Telefon 02742/49 67 oder per E-Post: HIBA@HIBAeV-AK.de anmelden.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Infoabend zum Thema Autismus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


DRK baut in Horhausen neue Wohn- und Pflegeeinrichtung

Horhausen. Zum symbolischen Spatenstich hatten die Verantwortlichen des DRK-Landesverbandes zahlreiche Gäste auf die Baustelle ...

Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Weitere Artikel


"Romeo und Julia" in Englisch

Siegen. Shakespeares berühmteste Liebesgeschichte in einer Inszenierung, wie sie die Zuschauer vor 400 Jahren in einem Londoner ...

Zugvögel sind Vorboten des Frühlings

Region. Erst Mitte Februar ließ der Winter etwas nach und die ersten heimkehrenden Zugvögel deuten auf das Ende der kalten ...

Kreissparkasse Altenkirchen investierte in schwierigen Zeiten

Wissen. "Eine Investition in Wissen bringt die besten Zinsen", so hatte einst US-Präsident Benjamin Franklin gesagt. Das ...

Mahler ohne Düsternis

Siegen. Mozart und Mahler, zwei sehr unterschiedliche Meister der großen Form und des intensiven emotionalen Ausdrucks, sind ...

Familienabend der Knappen

Daaden. Der diesjährige bunte "Familienabend" der Daadetaler Knappenkapelle findet am Samstag, 7. März, ab 20 Uhr im Bürgerhaus ...

Aka-Kaufhaus fällt erst im September

Betzdorf. "Sollen die Mauersegler doch ins Ei umziehen!" – Dieser sicher nicht ganz ernst gemeinte Vorschlag kam aus den ...

Werbung