Werbung

Nachricht vom 27.02.2009    

Kreissparkasse Altenkirchen investierte in schwierigen Zeiten

Rund zwei Millionen Euro investierte die Kreissparkasse Altenkirchen am Standort Wissen in den Umbau der Geschäftsstelle. Zur offiziellen Schlüsselübergabe am Freitag gab es viel Lob für das Engagement der Sparkasse in schwierigen Zeiten. Am Sonntag wird mit der Bevölkerung gefeiert, ab 10 Uhr ist Tag der offenen Tür mit einem bunten Programm.

Wissen. "Eine Investition in Wissen bringt die besten Zinsen", so hatte einst US-Präsident Benjamin Franklin gesagt. Das Zitat als Wortspiel griff der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Altenkirchen, Dr. Andreas Reingen, auf, um deutlich zu machen, wir sehr die Sparkasse mit dem Standort Wissen verbunden ist. Der Umbau der Geschäftsstelle in der Rathausstraße dauerte rund acht Monate und investiert wurden zwei Millionen Euro. "Davon sind etwa 1,5 Millionen Euro reine Baukosten", führte Reingen aus. Vom ehemaligen Wissener Hochhaus, dessen Rückbau im Jahr 2004 begann, ist bis auf das Fundament und die tragenden Teile kaum noch etwas erhalten geblieben. Der Umbau schuf nicht nur eine modernen Silhouette nach außen, auch im Inneren blieb nichts wie es einmal war. Moderne Technik hielt Einzug und es entstanden Arbeitsräume, die für Mitarbeiter und Kunden die optimalen Bedingungen bieten. Die offenen Kundenbereiche und der Selbstbedienungsbereich sind modern und ansprechend gestaltet.
Reingen dankte den Gremien, dem Architekten und den örtlichen Unternehmen, die den Umbau realisierten. Dies sei in den letzten Wochen keine leichte Aufgabe gewesen, meinte er mit Blick auf die unerwartet lange Frostperiode dieses Winters.
Mit den geladenen Gästen war es ein Tag zum Feiern, unter anderem waren Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Michael Wagener, der Stadtrat, Architekt Dieter Erlen, Projektmanager Markus Konen, die Vertreter der Kirchen und der am Umbau beteiligten Firmen zum Empfang gekommen. Am Sonntag, 1. März, ab 10 Uhr wird mit einem Tag der offenen Tür die Fertigstellung der Geschäftsstelle mit der Bevölkerung gefeiert.
"Es ist ein gutes Zeichen, dass die Sparkasse in diesen Zeiten im gesamten Kreis investiert", sagte Landrat Michael Lieber. Das Sparkassensystem sei ein Erfolgsmodell, da sei voraellem die Präsenz in der Fläche und die Nähe zu den Kunden. "Jetzt reden wieder alle davon", sagte Lieber mit Blick auf die Finanzkrise der großen Banken. "Für Wissen und die Kreissparkasse ist es ein guter Tag, der nächste Schritt ist Betzdorf", meinte der Landrat.
Bürgermeister Michael Wagener sprach von einer guten Entscheidung des Verwaltungsrates, der grünes Licht für den Umbau gegeben hatte. "Die Investition ist mehr als nur eine Neugestaltung des Geldinstitutes, sie ist ein klares Bekenntnis zum Standort, darüber sind wir froh und dafür sind wir dankbar", sagte Wagener.
Architekt Dieter Erlen sprach von einer "sportlichen Herausforderung", die alle hervorragend gemeistert hätten. Das Team der Unternehmen, die Ingenieure, Planer und Handwerker hätten gute Arbeit geleistet auch unter dem Aspekt der Sparsamkeit. Erlen hatte einen 270 Jahre alten Schlüssel zur Übergabe mitgebracht. Das Symbol des Schlüssels als Sicherheit verband er mit dem Wunsch an die Bank, dass sie gut über das ihr anvertraute Vermögen der Kunden wachen möge.
Die Einsegnung der neuen Räume nahmen der evangelische Pfarrer Marcus Tesch und der katholische Kaplan Dariusz Glowacki vor. Tesch erinnerte am Freitag an die Orte in Wissen, wo es kein Geld gibt. Er berichtete vom ökumenischen Projekt der Wissener Tafel, wo rund 100 Menschen, darunter etwa 40 Kinder, freitags mit Lebensmitteln versorgt werden. Sein Dank galt der vielfältigen Unterstützung.
Für Geschäftsstellenleiter Georg Roezel und sein Team ist die Zeit im Ersatzbau endlich zu Ende. Die Freude über die neuen Arbeitsräume zeigten sie dann auch deutlich. (hw)
xxx
Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Georg Roezel und Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen erhielten den 270 Jahre alten Schlüssel von Projektleiter Markus Konen (von rechts) ausgehändigt. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Kreissparkasse Altenkirchen investierte in schwierigen Zeiten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.


Kesselwagen im Betzdorfer Güterbahnhof verlor Salpetersäure

Seit dem frühen Montagmorgen ist der Gefahrstoffzug des Kreises Altenkirchen mit bis zu 60 Feuerwehrleuten in Betzdorf im Einsatz: Im Bereich des Güterbahnhofs trat durch Überdruck Salpetersäure aus einem Kesselwagen aus. Das hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Noch in diesem Jahr soll die Erneuerung der Wissener Siegbrücke (L 278) abgeschlossen sein, so dass der Verkehr hier wieder fließen kann. Aber auch die alten ehemaligen Brücken in der Altstadt sind geschichtsträchtig. Erstmals auf einer Skizze aus dem Jahr 1590 ist die „Alte Zollbrücke“ eingezeichnet.


Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Samstag, den 8. August, um kurz vor 18 Uhr eine schwarze Rauchsäule im Bereich Hamm gemeldet. Die Anruferin befand sich beim Absetzen des Notrufes in Pracht und konnte den Ort nicht genau bestimmen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Modellprojekt „ValiKom-Transfer“ der Handwerkskammer

Koblenz. Walijan Mohammadi ist vor fünf Jahren mit seiner Frau und den vier Kindern vor den Taliban aus Afghanistan nach ...

Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Mudersbach. Wegen der Corona-Pandemie hatte sich der Bauherr Matthias Blatter zu einer „stillen Eröffnung“ der neuen Filiale ...

Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

Region. Die Beteiligten informieren gemeinsam über die duale Ausbildung und weisen auf die noch für 2020 verfügbaren Stellen ...

Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

Wissen. Bereits Anfang Mai zeichnete sich ab, dass die bundesweiten Prognosen für den Einzelhandel aufgrund der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Anwaltskanzlei in Wissen eröffnet

Wissen. Die Arbeit in der neuen Dependance der Kanzlei Ortmüller, Meissenburg und Partner GbR in Wissen hat schon begonnen ...

"Viele sind wir, doch eins in Christus"

Kreis Altenkirchen. Am Freitag, 6. März, wird in vielen Kirchengemeinden weltwei - auch im Kreis Altenkirchen - wieder der ...

Gute Vorbereitung ist das A und O

Region. 487 Jugendliche haben in den letzten beiden Jahren die gemeinsam von der Westerwald Bank und den Verbandsgemeinden ...

Zugvögel sind Vorboten des Frühlings

Region. Erst Mitte Februar ließ der Winter etwas nach und die ersten heimkehrenden Zugvögel deuten auf das Ende der kalten ...

"Romeo und Julia" in Englisch

Siegen. Shakespeares berühmteste Liebesgeschichte in einer Inszenierung, wie sie die Zuschauer vor 400 Jahren in einem Londoner ...

Infoabend zum Thema Autismus

Wissen. Am 25. März findet wieder ein neuer Themenabend des Hiba in Wissen statt. Ab 19.30 Uhr können sich alle interessierten ...

Werbung