Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.06.2016 - 15:10 Uhr    

Historisches Weyerbuscher Backrecht erneuert

Das historische Backrecht für den Backes am Raiffeisen-Begegnungszentrum in Weyerbusch hat die Westerwald Bank für die Ortsgemeinde und den Verkehrs- und Bürgerverein des Ortes erneuert. Der Backes-Nachbau an historischer Stelle ist Sinnbild für die Gründung des „Weyerbuscher Brodvereins“ durch Raiffeisen im Hungerwinter 1846/47.

Foto: privat

Weyerbusch. Regelmäßig wird der zum Raiffeisen-Begegnungszentrum in Weyerbusch gehörende Backes genutzt. Der Nachbau an historischer Stelle ist Sinnbild für die Gründung des „Weyerbuscher Brodvereins“ durch Raiffeisen im Hungerwinter 1846/47, auf dessen Grundlage er seine Genossenschaftsideen entwickelte. Ein historisches Weyerbuscher Backrecht belegt dies. Allerdings: Das ehemals im Grundbuch eingetragene Backrecht für den Eigentümer einer Parzelle am Backes wurde über zwei Jahrhunderte durch Besitz- und Grundstücksänderungen aufgeteilt und im Zuge eines Umlegungsverfahrens schließlich gelöscht. Die Westerwald Bank als Eigentümer des Begegnungszentrums hat nun symbolisch das Backrecht für die Ortgemeinde erneuert. Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach (Foto, rechts) hat dazu eine Urkunde, die das Backrecht bescheinigt, an Ortsbürgermeister Dietmar Winhold (links), den Ersten Beigeordneten der Ortsgemeinde, Max Weller (3. v. l.), und Ralph Hassel (2. v. l.), Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins Weyerbusch, übergeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem symbolischen Backrecht die Erinnerung an das Wirken Raiffeisens hier in Weyerbusch wach halten. Und wir sind sehr froh, dass wir hier in der Ortsgemeinde so viele Unterstützer der Raiffeisen-Ideen haben“, so Kölbach. Der Verkehrs- und Bürgervereins nutzt die Möglichkeit des Backens hier regelmäßig, das ausschließlich auf gemeinnütziger Basis erfolgt und keine kommerzielle verfolgen darf.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Historisches Weyerbuscher Backrecht erneuert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Letzte Jahresinspektion für die Feuerwehren der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge fuhren am Samstag (14. September) das Gerätehaus des Löschzuges Altenkirchen ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Weitere Artikel


Kripo Betzdorf bittet dringend um Hinweise

Herdorf. Nach umfangreichen Ermittlungen bittet das Fachkommissariat K1/K2 der Kriminalinspektion Betzdorf dringend um sachliche ...

Bühnenmäuse Wissen übergeben Spende

Wissen. Seit jeher ist es bei den Bühnenmäusen Tradition, einen Teil des Erlöses aus den jährlich stattfindenden Theatervorführungen ...

Caritasverband sagte Danke

Kreisgebiet. Kürzlich trafen sich im katholischen Pfarrheim Wissen 40 Ehrenamtliche aus Altenkirchen, Hamm und Wissen zum ...

Bau der Lindenstraße in Kirchen liegt im Zeitplan

Kirchen. „Wir liegen voll im Bauzeitenplan und werden, sofern nichts völlig Unvorhergesehenes passiert rechtzeitig mit der ...

Landfrauen erkunden die Region

Wissen/Altenkirchen. Die Kreisstadt Altenkirchen erkundeten die Landfrauengruppe mit der Stadtführerin Enders. Sie informierte ...

VfL Hamm mit zwei Teams auf Norderney

Hamm/Norderney. Nachdem am Anreisetag die Zelte standen, ging es zügig ins Festzelt, um schon vor Turnierbeginn die Konkurrenz ...

Werbung