Werbung

Nachricht vom 01.03.2009    

"Der Lange" wurde verabschiedet

Beim MGV "Germania" Betzdorf ist am Samstag eine Ära zu Ende gegangen. Nach 16 Jahren als Vorsitzender gab Karl-Heinz Mohr sein Amt ab. Sein Nachfolger ist Hans Schumacher.

karl-heinz mohr vorstand mgv germania

Betzdorf. Eine Ära ging mit der 137. Jahresversammlung des MGV "Germania" Betzdorf am Samstag zu Ende, denn nach 16 Jahren Vereinsleitung gab Karl-Heinz Mohr das Ruder in die Hand von Hans Schumacher. Wer Mohr mit seiner rau-freundlichen Art kennt, kann sich fast nicht vorstellen, dass "den Langen", wie er in Betzdorf genannt wird, bei einem solchen Moment Emotionen packen, aber es war so. Ansonsten war beim ältesten Betzdorfer Gesangverein wieder alles vom Besten. Als 2. Vorsitzender hilft Horst Jäger weiter die Vereinsgeschicke lenken, ebenso der 2. Kassierer Hanns Cherouny, die Notenwarte Toni Kind und Erich Stumpf sowie die Beisitzer Horst Gutacker, Manfred Klein, Rudolf Kölzer und Hanjo Zimmermann. Mit neuen Funktionen treten Reinhard Kölzer als 1. Schriftführer und Ralf Steup als 2. Schriftführer an, während 1. Kassierer Manfred Rosenkranz weiter im Amt bleibt.
"Natürlich hat mir das alles Spaß gemacht, obwohl ihr mich auch in den 16 Jahren schon mal geärgert habt", resümierte bewegt der Vorsitzende a.D.. Es sei ihm heute ein schwerer Schritt, aber notwendig, so Mohr, denn er halte eigentlich zehn Jahre Vorsitz schon für ausreichend. Dann ende die Kreativphase und es beginne unbewusst nur noch das Verwalten des Amtes. Horst Jäger erinnerte gerne an die herausragenden Punkte dieser 16 Jahre wie die problemlose Integration zahlreicher Sänger aus den eingestellten Vereinen "Flügelrad" und "Cäcilia" und die herausragenden Konzerte wie das mit Gunter Emmerlich. Herzlicher Dank und die Ehrenplakette für 16 Jahre Vorsitz, aber auch weitere sieben Jahre in anderen Vorstandsämtern begleiten den bekanntesten "Germanisten" in den Vorstandsruhestand. Mohr versprach, er werde weiter dem Verein tatkräftig helfen. Großer Dank und ein Präsent gingen auch an Hans Schmidt. Er war fünf Jahre 1. Schriftführer, habe seine Arbeit gut erledigt und die gesamten Mitgliederdaten für den PC neu geordnet, daher übergebe er ein bestelltes Feld, so Horst Jäger. Langanhaltender Beifall begleitete beide "Vereins-Dinos" (so Mohr) zum Abschied.
Hans Schmidt hatte zuvor seinen letzten Jahresbericht erstattet, der erneut ein hochaktives Vereinsjahr widerspiegelte. In Erinnerung bleibe der Ausflug nach Meggen, der bunte Altweiberball, die Teilnahme an Vereinsjubiläen, die Beteiligung an Gottesdiensten und die unvergesslichen Gesangsauftritte im Bamberger Dom sowie in der Basilika in Gößweinstein. Die Kasse stimmte und Manfred Rosenkranz wurde dafür gerne entlastet.
Der bisherige 2. Schriftführer Reinhard Kölzer berichtete von 42 Proben im letzten Jahr, weniger, da kein Konzert Sonderproben verlangt habe. Von 47 Sängern seien durchschnittlich 32 anwesend gewesen und spontaner Beifall, dass der älteste Sänger, der 92-jährige Paul Warias, als einziger alle Proben besucht habe. Auf 41 Proben kommt Rudolf Kölzer, während Horst Jäger, Hans Schmidt, Gerhard Schütz und Erich Stumpf noch 40 Proben besuchten.
Karl-Heinz Mohr bewies trotz seiner gegenteiligen Aussagen zuvor, dass er doch noch einfallsreich sein kann. Er verabschiedete sich mit einem Antrag, der den altersbedingten Mitgliederschwund des Vereins beheben soll. Die Sänger stimmten zu, dass mit einer Tombola, gefüllt mit Reisegutscheinen, die Sängersuche einmal anders gestalten werden soll. Ein letzter Antrag fiel Mohr schon schwerer, doch folgte er damit aber der bitteren Erkenntnis, dass der seit fast 30 Jahren bestehende MGV-Bierstand am Schützenfest-Wochenende nichts mehr für den Verein abwerfe und daher eingestellt werde. Volle Einsicht der Versammlung. Auch wenn es nun beim Schützenfest nicht mehr heißt: Wir treffen uns am Germania-Stand, so wird der ehemalige Tambourführer des Spielmannszuges TV Betzdorf, Hans Schumacher, das 137 Jahre alte "Germania-Schiff" als neuer Chef sicher durch die Wogen steuern.
xxx
Foto: Der neugewählte geschäftsführende Vorstand des MGV Germania: 1. Schriftführer Reinhard Kölzer, 1. Kassierer Manfred Rosenkranz, Ex-Schriftführer Hans Schmidt (sitzend von links), Ex-Vorsitzender Karl-Heinz Mohr, der neue 1. Vorsitzende Hans Schumacher und 2. Vorsitzender Horst Jäger (stehend von links).



Interessante Artikel




Kommentare zu: "Der Lange" wurde verabschiedet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Neustart des MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe

Wissen. Ende September begann Schönauer mit der Probenarbeit. Für die Aktiven bedeutet das eine Umstellung, einmal vom gewohnten ...

Wissen eröffnet 5. Jahreszeit mit Prinzenproklamation im Kulturwerk

Wissen. Nach wie vor stehen im Mittelpunkt die Verabschiedung der bisher amtierenden Regenten (Prinzessin Marion I. und Kinderprinzessin ...

KG Willroth startet bereits am 2.11. in die fünfte Jahreszeit

Willroth. Bereits vor dem 11. 11. lädt die KG Willroth zu ihrem fröhlichen Dämmerschoppen am Samstag, 2. November herzlichst ...

Saison-Eröffnungsparty des Ski-Club Wissen e.V.

Wissen. Auf vielfachen Wunsch konnten wieder DJ SASCHA SUNSHINE von der Firma peakevent engagiert werden. DJ SASCHA sorgt ...

Wissener SV startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die Bundesligasaison

Wissen/Höhr-Grenzhausen. Nach dem obligatorischen Training am Samstagvormittag, 12. Oktober, wurde es um 16.30 Uhr ernst ...

Familienwandertag des MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche

Betzdorf-Bruche. Am Sonntag, 13. Oktober, um 14 Uhr trafen sich die Sänger des MGV Frohsinn um den alljährlichen Fußmarsch ...

Weitere Artikel


AB/CD in der "rockenden Wiedhalle"

Neitersen. Jeder noch so trendige Kurzhaarschnitt hatte satte fünf Jahre lang Zeit, um wieder zu einer echten "Headbanger-Matte" ...

Vermisster wohlbehalten gefunden

Wissen. Erfolgreicher Ausgang einer großangelegten Suchaktion in und um Wissen herum. Ein 79-jähriger Bewohner des Altenzentrums ...

SU und Rüddel besuchten Lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Hildegard Moschner konnte zahlreiche Teilnehmer zum Besuch in Steckenstein bei der Lebenshilfe begrüßen, ...

"Help": Die Disko ist dicht

Betzdorf. In den frühen Morgenstunden am heutigen Sonntag, 1. März, wurden unter Federführung der Kriminalinspektion Betzdorf ...

Gute Vorbereitung ist das A und O

Region. 487 Jugendliche haben in den letzten beiden Jahren die gemeinsam von der Westerwald Bank und den Verbandsgemeinden ...

"Viele sind wir, doch eins in Christus"

Kreis Altenkirchen. Am Freitag, 6. März, wird in vielen Kirchengemeinden weltwei - auch im Kreis Altenkirchen - wieder der ...

Werbung