Werbung

Nachricht vom 25.06.2016    

Selbacher FWG wanderte auf geschichtlichen Pfaden

Eine kulturgeschichtliche Waldwanderung mit vielen interessanten Erläuterungen zum Thema Waldbewirtschaftung, den kulturhistorischen alten Klosterwegen und der Geschichte der Abtei Marienstatt führte die Freie Wählergemeinschaft Selbach durch.

Die FWG-Wanderung führte durch die Wälder entlang der Nister. Foto: pr

Selbach. Der alljährliche Ausflug der Freien Wählergemeinschaft (FWG) Selbach führte diesmal in die Wälder entlang der Nister rund um die Abtei Marienstatt. Besonders erfreut war der Vorsitzende, Reiner Dietershagen, unter den 30 Teilnehmenden vier neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Ein neues Mitglied ist Matthias Grohs, der während der Wanderung an einigen markanten Stätten im Wald wesentliche Eckdaten der Klostergeschichte skizzierte und außerdem die naturnahe Waldbewirtschaftung in diesem Staatsforst erläuterte. Der eine oder die andere Teilnehmer/in erinnerte sich dabei an den längst vergangenen Schulunterricht, als Heimatgeschichte noch fester Bestandteil dessen war oder wurde sich bewusst, dass die Jagd hierzulande unabdingbar ist für einen gesunden und stabilen Wald. Das war zu Zeiten der Abteigründung, Anfang des 13. Jahrhunderts, noch anders, streiften doch damals Beutegreifer wie der Wolf durch die Wälder.

Dass Marienstatt mehrfach in seiner Geschichte als Lazarett diente, seine religiöse und kulturelle Strahlkraft gegenüber dem sayn`schen Landesherren teils unter argen Anstrengungen behaupten musste oder zeitweise dem Erzbistum Köln zugehörig war, erstaunte manchen Zuhörer aus dem „Kölschland“. Eine nicht unwesentliche weltliche Errungenschaft der Mönche des Mittelalters war die Braukunst, die um 1900 kurzzeitig an der Nister wieder aufblühte und seit geraumer Zeit den Besuchern und Pilgern wieder Genuss verschafft – so auch der Gruppe aus Selbach, die nach der Exkursion neben dem Marienstatter Gerstensaft ein herzhaftes Mahl in der Klosterschenke zu sich nahm.



Froh, dass das Wetter einigermaßen mitspielte und der Ausflug einen solch regen Zuspruch fand, saßen die Selbacher einige Stunden bei Blasmusik und heiteren Gesprächen in der Gaststube.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Selbacher FWG wanderte auf geschichtlichen Pfaden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


A-Jugend Wisserland nach Elfmeterschießen bei der JSG Rhein-Westerwald eine Runde weiter

Wissen. Die Führung der Heimmannschaft in der 45. Minute konnte Fynn Schlatter zwar noch in der Nachspielzeit der ersten ...

Lkw Auflieger brannte auf der A3 bei Krunkel: Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Krunkel. Die ersten eintreffenden Kräfte der Feuerwehren konnten den Brand eines Lkw bestätigen. Es war im Bereich des Aufliegers ...

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region ...

Hamm erhält 200000 Euro Landeszuwendung für Ortskernsanierung

Hamm. Ausgehend von förderfähigen Gesamtkosten in Höhe von 266.667 Euro entspricht dies einem Fördersatz von 75 Prozent. ...

Steinbuschanlage in Wissen soll Babyschaukel bekommen

Wissen. Vorausgegangen war ein Schreiben aus dem August einer Familie auf Errichtung einer Babyschaukel im Mehrgenerationenpark ...

Kirchen: Zwei Fahrzeuge kollidieren auf der K101, eine Fahrerin leicht verletzt

Kirchen. Wie die Polizei Betzdorf berichtet, passierte der Unfall gegen 7 Uhr am Morgen, als eine 26-jährige Fahrerin in ...

Weitere Artikel


Grundschulkinder besuchten Moschee

Hamm/Fürthen. Nach einer gemeinsamen Wanderung begrüßte Aziz Ata, als Vorstandsvorsitzender der türkisch-islamischen Gemeinde ...

Vernissage mit Helmut Riekel im Alten Zollhaus

Wissen. Im Rahmen der Summer Show der Wissener „eigenART“ stellt der in Betzdorf lebende Künstler Helmut Riekel bereits zum ...

Rengsdorfer Rockfestival - Vorverkauf gestartet

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 36. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air Festivals in Deutschland. ...

Hoffest mit vielen Attraktionen

Katzwinkel. Am Samstag, den 18. Juni fand auf dem Hof Fähringen ein Sommerfest mit vielen Attraktionen statt. Neben Vorführungen ...

Gespräch zum Thema Windkraft in Berlin mit Gegnern und der Politik

Kreisgebiet/Berlin. Die Bürgerinitiative aus dem Kreis Altenkirchen (BI) war durch Christel Hussing, Jürgen Naskrent, Werner ...

Rezension: "Death Cache. Tödliche Koordinaten" von Danise Juno

Region. Geocaching ist ein relativ neuer Freizeitsport, eine Schnitzeljagd im Freien, bei der mit GPS-Koordinaten nach einem ...

Werbung