Werbung

Nachricht vom 28.06.2016    

Konzert entführte in galaktische Welten

Viel Bereicherndes für Herz und Kopf bot das jüngste Konzert in der Birnbacher Kirche. Das Blechbläserensemble im Posaunenwerk der Evangelischen Kirche im Rheinland „Buccinate Deo und Con Spirito“ unter Leitung von Landesposaunenwart Jörg Häusler zog mit „Himmlischem in Tönen“ die Zuhörer in seinen Bann, Astronom Michael Geffert brachte zudem in Wort und Bild die „Unermesslichkeit des Alls“ gekonnt näher.

Ein zauberhaftes Konzert für alle Sinne in der Birnbacher Kirche, Musik und atemberaubende Fotos passten zusammen. Foto: Petra Stroh

Birnbach. Bevor die Trikots mit den vier Weltmeister-Sternen am Sonntagabend die Blicke der Menschen auf sich zogen, ließ sich eine erfreuliche Zahl von ihnen in der Evangelische Kirche in Birnbach in einen besonderen „Sternenhimmel“ entführen.

„Buccinate Deo und Con Spirito“, das Blechbläserensemble im Posaunenwerk der Evangelischen Kirche im Rheinland unter Leitung von Landesposaunenwart Jörg Häusler, verpackte Sterne, Planeten und sogar das „Urlicht“ in Bläserklänge vom Allerfeinsten. Die 17 Musizierenden setzten ihre Posaunen, Trompeten, Tuben und Horn wohltönend in stimmige Klangfarben. Mal weich und singend in bester Posaunenchor-Manier, konzertant im Großklang, aber auch fetzig und scharf im Big-Band-Sound: stets gut aufeinander ein- und abgestimmt und voller Klangpracht.

Viel Beifall gab es für das Ensemble mit seiner „Auswahl-Qualität“, das von Jörg Häusler gekonnt durch die Werke der verschiedensten Musik-Epochen geleitet wurde. Zwischen den teils mehrsätzigen Werken – unter anderem von Joseph Haydn, Traugott Fünfgeld und Max Reger, Christian Sprenger, Gustav Holst, Reinhard Gramm, Christoph Georgii, Gustav Mahler und Michael Schütz – entführte Michael Geffert die Gäste in der vollbesetzten Kirche in „galaktische Welten“.

Der Astronom am Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn, half den Konzertbesuchern in seiner gekonnten Art die „unermesslichen Größe des Alls“ verstehbar zu machen. Geffert rückte „Traumbilder“, etwa die Illusion mit einer „zweiten Erde“ ein Ausweichquartier für Notfälle in petto zu haben, charmant zurecht und ließ trotz wissenschaftlicher Klarstellungen diverser Himmelsphänomene „ein Komet mit seiner Strahlekraft ist auch nur ein eisiger Schmutzwall in der Größe Kölns…“, verlor aber den „Zauber“ von Sonne, Mond und Sternen inmitten des „Erkenntnis-Zugewinns“ nie aus dem Blick. Dank seiner Erläuterungen, die er mit den mitgebrachten Bildern untermalte, unter anderem zeigte er auf, was vor mehr als 100 Jahren die Astronomen mit ihren damaligen Möglichkeiten schon an „Beweisfotos“ lieferten und in welcher Schönheit Sterne „sterben“, rückte der Himmel im Birnbacher Kirchenrund ganz nah.

Die Kombination aus wunderschöner Bläsermusik und wissenschaftlichem „All-Einblick“ von „Buccinate Deo und Con Spirito“ und Michael Geffert, fand jüngst beim Deutschen Posaunentag in Dresden bereits großen Anklang und auch die Birnbacher Konzertbesucher gingen an „Herz und Kopf bereichert“ in den Fußballabend.

Nach der Sommerpause wird die „Birnbacher Konzertreihe“ am Samstag, 10. September, 19 Uhr, mit einer „Hommage an George Gershwin“ mit dem Jazz-Trio „Sounds und Grooves“ fortgesetzt. (PES)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Konzert entführte in galaktische Welten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Weitere Artikel


Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Friesenhagen. Ein 41-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Pkw-Renault die L 278 am Montag, 27. Juni, gegen 13.50 ...

Ein heißer ‚TIPP‘ für Berufsrückkehrerinnen

Altenkirchen/Hachenburg. „Das Projekt verstehen wir als besondere Anerkennung der geleisteten Familienarbeit. Beim erfolgreichen ...

NABU Rhein-Westerwald bittet um Meldung von Fledermausquartieren

Holler. Auffällig seien gleichzeitig vor allem die aktuell stark zunehmenden Meldungen von erwachsenen Fledermäusen, die ...

Judo- und Ju-Jutsu Verein Daaden informiert

Daaden. Ferien am Ort in der der Ortsgemeinde Daaden, Start der ersten Veranstaltung ist am 20. Juli. In Kooperation mit ...

Ehemalige Obstbau-Genossenschaft besucht

Betzdorf-Bruche. Die CDU Stadtratsfraktion besuchte den Verein "Ehrensache: Betzdorf" auf seinem neuen Grundstück in Betzdorf–Bruche. ...

Begegnungsstätte Concordia baut eine Kapelle

Herdorf/Dermbach. Die bisherige Kapelle im Haupthaus ist ein Raum, der höchstens 60 Personen Platz bietet und somit nur im ...

Werbung