Werbung

Nachricht vom 04.07.2016    

Pascal Schmidt I. ist Wissens neuer Schützenkönig

Am Sonntagnachmittag, 3. Juli, fand das Wissener Vogelschießen wieder traditionell auf dem Schützenplatz statt. Viele Besucher kamen, um bei überwiegend schönem Wetter mitzufiebern und schließlich den neuen König zu feiern.

Die neue Majestät Pascal Schmidt I. wird von seinen Freunden und den Zuschauern gefeiert. Foto: Regina Steinhauer

Wissen. Um 16 Uhr hieß es: Antreten am ehemaligen Postamt zum offiziellen Marsch, bei dem die Wissener Schützen standesgemäß den Aar zum Schützenplatz brachten. Begleitet wurden sie dabei von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen unter der Leitung von Kapellmeister Christoph Becker.

Viele Zuschauer waren zum Schützenplatz gekommen, um beim spannenden Schießwettbewerb dabei zu sein. Auch der Schützenkönig aus dem Jahr 1951, Theo Reuber, ließ es sich nicht nehmen und verfolgte auch in diesem Jahr wieder das Vogelschießen.

Mit dem 866. Schuss gelang es Pascal Schmidt aus Wissen dann, den Vogel abzuschießen. Für den 25-jährigen ging damit ein großer Wunsch in Erfüllung und dementsprechend emotional war auch der Moment nach dem finalen Schuss. Nach seinem 25. Geburtstag in diesem Jahr und dem erfolgreichen Ausbildungsabschluss ist dies ein weiterer Höhepunkt für ihn.

Besonders seine Freunde, die Mitglieder der „Schwanzschützen 09 n.e.V.“ denen auch Schmidt angehört, feierten den neuen König aus ihren Reihen. Die Schwanzschützen gibt es seit dem Jahr 2009. Von dort an schossen sie bei Wissener Vogelschießen lediglich auf den Schwanz des Vogels – daher der Name ihres Vereins. In diesem Jahr konnte Jan Wagner den Schwanz abschießen und ist interner Schwanzschützenkönig. Die weiteren Insignien wurden von Michel Schürg, Jens Barth, Björn Kappner, Marcel Theis und Daniel Wagner geschossen.

Auf Schultern wurde Pascal Schmidt über den Platz getragen und Karl-Heinz Henn, Vorsitzender und Schützenoberst des Schützenvereins, gratulierte der neuen Majestät. Auch Präses Pfarrer Martin Kürten sowie Bürgermeister Michael Wagener sprachen ihre Glückwünsche aus. Pascal Schmidt selbst bekam, von seiner Freude überwältigt, nur wenige Worte heraus. Ihm war seine Freude aber deutlich anzusehen und mit ihm freute sich seine Freundin und nun auch Königin Carina Otterbach sowie viele Freunde und Bekannte.

Ebenfalls mit seinen Emotionen zu kämpfen hatte Stefan Brenner, der im vergangenen Jahr Schützenkönig von Wissen war und nun sein Amt auf Pascal Schmidt, mit dem er gut befreundet ist, übertragen hat. Auch er freute sich sehr für seinen Freund und gab ihm mit auf den Weg: „Ich kann euch garantieren, es wird absolut unvergesslich werden“.

Bereits am Samstag, 2. Juli, konnte Miguel Brucherseifer den Titel des Schülerprinzen erringen. Jan Lucas van de Mosselaar ist diesjähriger Jungschützenkönig.

Nun freut sich die neue Majestät Pascal I. auf ein tolles Schützenfest, das auch in diesem Jahr bereits am Freitagabend, 8. Juli, mit einem Fassanstich durch Bürgermeister Michael Wagener beginnt. An drei Festtagen wird es ein buntes Bühnenprogramm im Festzelt geben. Zu den traditionellen Höhepunkten gehört neben dem großen Standkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen am Rathaus auch der Zapfenstreich in den Steinbuschanlagen mit anschließendem Höhenfeuerwerk am Samstagabend. Wissen darf sich außerdem auf einen prächtigen Festzug mit dem Königspaar und 13 weiteren jungen Paaren am Sonntag, 10. Juli, freuen. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Pascal Schmidt I. ist Wissens neuer Schützenkönig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Diejenigen, die gehofft hatten, dass die Vielzahl der Grundstückseigentümer, die ihre Parzellen für den Neubau der DRK-Klinik Westerwald in Müschenbach bereitstellen müssen, ein No-go für das neue Hospital an diesem Standort bedeuten könnte, sehen sich getäuscht. Die Kaufverträge für den benötigten Grund und Boden sind reif für die Unterschriften.


Mehr Corona-Fälle zum Wochenbeginn – weitere Schule betroffen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Montag, 23. November, über die jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie im Kreis: Es gibt am Montag 13 laborbestätigte Neuinfektionen. Damit sind seit Beginn der Pandemie 1032 Menschen im Kreis positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Die Kuh ist endlich vom Eis: Der Verkauf von Grundstücken in unmittelbarer Nähe zum DRK-Krankenhaus in Kirchen kann vom Kreis Altenkirchen in die Wege geleitet werden. Investoren wollen die Areale (1800 und 1600 Quadratmeter) erwerben, um auf ihnen ihre Pläne zu verwirklichen.


Anklage gegen Mitarbeiter insolventer AWO-Kreisverbände erhoben

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen vier ehemalige Vorstandsmitglieder der insolventen AWO Kreisverbände Westerwald und Altenkirchen sowie gegen zwei frühere Mitarbeiter und drei frühere Mitarbeiterinnen dieser Kreisverbände Anklage zum Landgericht - Wirtschaftsstrafkammer - in Koblenz erhoben. Die Angeschuldigten sind zwischen 42 und 79 Jahren alt.


Einsätze für die Feuerwehr: Kran zerstört Stromleitung

Gleich mehrere Einsätze beschäftigten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld am Sonntag, 22. November, und Montag, 23. November. So wurden die Einsatzkräfte unter anderem mit dem Stichwort „Kran in Stromleitung“ nach Wölmersen gerufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Weihnachten klopft bei der Lebenshilfe leise an die Tür

Flammersfeld. Trotz Corona und den damit verbundenen Auflagen und Schutzmaßnahmen herrscht emsiges Treiben und eine positive ...

Stadtrat Wissen: Petitionen zum Thema Straßenausbau abgelehnt

Wissen. Zu Beginn der Stadtratsitzung am Montag (23. November) wurde in einer Schweigeminute dem im Oktober verstorbenen ...

Ortheils Abendmusiken „In meinen Gärten und Wäldern“ online

Wissen. In seinen 5. Abendmusiken am 6. Dezember stellt Hanns-Josef Ortheil sein gerade erschienenes Buch „In meinen Gärten ...

Grundstücke am Krankenhaus Kirchen können verkauft werden

Altenkirchen. Gut Ding will Weile haben: So kann der Verkauf von kreiseigenen Grundstücken in der Nähe des DRK-Krankenhauses ...

Grundstücke für neue Klinik klar - Corona: Impfzentrum in Wissen

Altenkirchen. Es geht voran mit dem Neubau des DRK-Krankenhauses in Müschenbach. An dem teils viel kritisierten Standort ...

„Der Klang meines Körpers“ – wenn Jugendliche Hilfe brauchen

Hamm. Entstanden ist die Idee, mit einer Ausstellung auf dieses Thema aufmerksam zu machen und kreative Auswege aufzuzeigen, ...

Weitere Artikel


Altenkirchen feiert Schützenfest

Altenkirchen. Traditionell wurde das Fest am Samstag mit dem Einzug der Schützen in die Stadt, den Musikdarbietungen und ...

Lea Lemke ist Deutsche Jugendmeisterin

Wissen/Aachen. Lea Lemke ist die erste jugendliche Athletin im Landkreis seit mehr als zehn Jahren, die deutsche Meisterin ...

Bürger kritisieren „subventionsgetriebene Planung“

Mittelhof/Gebhardshain. Die Bürgerinitiative fürchtet, dass sonst Fakten geschaffen werden, die nur dem geplanten Bau der ...

„Die Bindweide“, ein Industriedenkmal mit neuem Leben

Malberg. Der neu errichtete Aussichtsturm auf der Höhe zwischen Malberg und Steinebach an der Sieg lockt inzwischen auch ...

Schützenfest Raubach steht in den Startlöchern

Raubach. Für die jüngeren Gäste zeigt DJ Peter Baur am Freitagabend, den 29. Juli „Just the Best on Video!“ und für alle ...

Das vierte Old-&Youngtimer-Treffen lockte viele Besucher

Gebhardshain. Das Miteinander innerhalb der Gemeinde hat sich bewährt. Das konnte man auch am Sonntag wieder erleben, als ...

Werbung