Werbung

Nachricht vom 05.07.2016    

Jens Gibhardt ist neuer König der SG Altenkirchen

Die Schützengesellschaft Altenkirchen lädt traditionell am Schützenfestmontag zum Königsschießen ein. Im Rahmen des Frühschoppens versuchen die Schützen noch Anwärter zu finden oder zu motivieren. In diesem Jahr gab es drei Anwärter auf die Königswürde, Jens Gibhardt setzte sich durch.

Das neue Altenkirchener Königspaar Jens Gibhardt und Alexandra Schmidt. Fotos: kkö

Altenkirchen. Vor dem Höhepunkt des Tages, dem Schießen um die Königswürde, nahm der Vorsitzende, Christoph Röttgen, Ehrungen für langjährige Mitglieder und Jubiläumskönige vor. Es wurden für 25jährige Mitgliedschaft Frank John, Jürgen Kugelmeier, Stefan Mies, Jörg Nolden, Dirk Ramseger, Rolf Schneider und Götz Schumacher geehrt. Bereits 40 Jahre Mitglied sind: Bernd Birkenbeul, Udo Bonn, Jörg Röttgen, Doris Schmitz, Christa Stope, Bernd Ulrich Stope, Christof Sturm und Hermann Wasmuth. Für 50jährige Mitgliedschaft Lorenz Spahr, 60 Jahre dabei sind Ernst Erich Becker und Paul Langenbach, 65 Jahre Erich Spahr.
Vor 25 Jahren war Wolfgang Seel Schützenkönig, vor 40 Jahren Paul Schneider, vor 50 Jahren Hans Vohl und vor 60 Jahren Herbert Rogalski. Nach den Ehrungen durch den Vorsitzenden bat Schützenhauptmann Jesko Wentzien die Königsanwärter hervorzutreten. Es traten Jörg Gerharz, Jens Gibhard und Frank Niederhausen vor. Sie wurden über ihre Pflichten unterrichtet und schritten dann an den Schießstand. Nach dem ersten abgegebenen Schuss gab es für die Drei kein zurück mehr. Um 14.30 Uhr begann das Schießen um die Königswürde.

Um die Zeit bis zur Krönung nicht zu lang werden zu lassen wurde eine längere Pause eingelegt, da der Vogel bereits um 16 Uhr schon arg gerupft war. Mit dem 252. Schuss war es dann soweit, der Vogel fiel. Nach einem zweieinhalbstündigem fairen Wettbewerb stand um 17 Uhr fest, Jens Gibhardt ist neuer Schützenkönig der Schützengesellschaft Altenkirchen.

Der Jubel bei den Zuschauern des Schießens war groß, Jens Gibhardt war überrascht und den beiden Mitbewerbern war die Enttäuschung anzumerken. Die folgende Gratulationstour, die kein Ende nehmen wollte, eröffneten Gerharz und Niederhausen. Später trugen die Schützen das zukünftige Königspaar, Jens I. Gibhardt und Alexandra Schmidt, auf den Schultern ins Festzelt. Jens und Alexandra tanzten ausgelassen zur Musik der Band "Bayernkracher", die den Nachmittag musikalisch gestaltete.

Die Zeit bis zur Krönungszeremonie um 19.30 Uhr überbrückten die zahlreichen Besucher mit Tanz und Unterhaltung, feierten ausgelassen den neuen Schützenkönig. Auf der Bühne nahmen der scheidende König Winfried Oster, der neue König Jens I., Schützenmeister Christoph Röttgen, der Adjutant des Schützenmeisters Frank Niederhausen die beiden Königinnen und die Frau des Vorsitzenden Aufstellung während Schützenhauptmann Jesko Wentzin die Schützen antreten ließ.

Der Vorgänger im Amt, Winfried II. hängte dem neuen König Jens die Schärpe um und reichte ihm den Hirschfänger, Niederhausen steckte Jens den Königsorden an die Schärpe und Röttgen nahm Gibhardt den Eid ab. Gemeinsam mit den Schützen und Gästen wurde die Zeremonie mit dem Singen der Nationalhymne, die die Musiker und Musikerinnen des Jugendblasorchesters Mehrbachtal intonierten, beendet.

Röttgen beendete dann offiziell das Fest, nicht ohne die Schützen augenzwinkernd, daran zu erinnern: „Das Zelt muss morgen wieder auf dem Anhänger sein, seit gegen 7 Uhr wieder hier.“ (kkö)
Es folgen weitere Fotos


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Jens Gibhardt ist neuer König der SG Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Buchsbaumverschnitt unbedingt in die Biotonne

Kreisgebiet. Leider kommt aus Süddeutschland herrührend der Buchsbaumzünsler auch vermehrt in unsere Region. Die Schmetterlingsraupen ...

Im Einsatz für die Heimat

Friesenhagen-Steeg. Kürzlich wurde mit einem Familientag das einjährige Bestehen der „Bürgerinitiative (BI) Wildenburger ...

Starke Leistungen der SuF-Biker in Haltern

Betzdorf. Beim Lauf zum Deutschland- und NRW-Cup der Mountainbiker in Haltern konnten die Nachwuchs-Mountainbiker vom Team ...

Generationenwechsel bei Partei "Die Linke"

Betzdorf. Die Partei "Die Linke" im Kreis Altenkirchen hat auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt und ...

Renn-Wochenende für Downhill- und Mountainbikefans

Pracht-Niederhausen. Am Samstag, 9. Juli, ab 13 Uhr startet das Rennwochenende mit den Downhillrennen um den Super Gravity ...

Dieter Glöckner aus Gebhardshain erneut Europameister

Gebhardshain. Die IFAA Bowhunter Europameisterschaft fand in Saalbach-Hinterglemm, einem der größten Skigebiete Österreichs, ...

Werbung