Werbung

Nachricht vom 10.07.2016    

Besuch des Kletterwaldes beendet Trainingshalbjahr

Bei optimalem Kletterwetter besuchten am 9. Juli insgesamt 48 Vereinsangehörige und deren Begleiter den Kletterwald Bad Marienberg, um das Trainingshalbjahr 2016 des Judo u. Ju-Jutsu Vereins Daaden „offiziell“ zu beenden.

Herausforderung im Kletterwald Bad Marienberg. Fotos: Veranstalter

Bad Marienberg. Kinder und Jugendliche hatten bei Sonnenschein ebenso viel Spaß wie die Erwachsenen. Bei Kaffee und Kuchen hatte man so auch „außerhalb der Matte“ einmal die Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen oder angenehme Gespräche zu führen.

Mit dabei waren im Rahmen der Integration auch kindliche syrische Ju-Jutsu-Sportler mit Familie, welche solch eine Veranstaltung erstmals erleben konnten. Alle Teilnehmer hatten sichtlich viel Spaß, freuen sich aber bestimmt auch wieder auf den Trainingsbeginn nach den Sommerferien. Bis dahin wünscht das Trainerteam allen eine gute Zeit.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Besuch des Kletterwaldes beendet Trainingshalbjahr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Region, Artikel vom 16.12.2019

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Zu insgesamt zwei vollendeten und drei versuchten Wohnungseinbrüchen kam es am Samstag, 14. Dezember, zwischen 14 und 22 Uhr in Daaden-Biersdorf. Die Tatorte befanden sich in der Straße "Am Glaskopf" sowie "Am Steinbaum".


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen feierte gelungenen Jahresabschluss

Wissen/Elkhausen. In insgesamt vier verschiedenen Wertungsklassen wurden die Bestplatzierten mit Medaillen und Pokalen geehrt. ...

Senioren feierten gemeinsam den Advent mit buntem Programm

Horhausen/Bürdenbach. Für das leibliche Wohl sorgte nicht nur der Vorbereitungskreis der Seniorenakademie sondern auch Bürdenbacher ...

Wanderfreunde Siegperle: Gewandert, gebummelt und angestoßen

Kirchen. Die Wanderrouten führten mitten über den Bockenauer Weihnachtsmarkt. Dabei wurde von den zahlreichen kulinarischen ...

Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Weitere Artikel


Kaiserwetter für das Wissener Königspaar

Wissen. Nachdem der Sonntag für die Schützen um 11:15 Uhr mit dem großen Standkonzert mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle ...

Mit Alkohol und ohne Führerschein unterwegs

Brachbach. Einen erheblichen Sachschaden verursachte am frühen Sonntagmorgen, 10. Juli, 4.57 Uhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer ...

Zum Abschluss des Jubiläums eine große Kreis-Revue

Altenkirchen. Es wird ein in dieser Form einzigartiger Abend werden, der das Jubiläumsjahr „200 Jahre Kreis Altenkirchen“ ...

Konzert zum Schützenfest sorgte für Stimmung

Wissen. Das Konzert am Schützenfestsonntag hat Tradition und immer wieder haben in der Vergangenheit Orchester und Kapellen ...

Zehn Jahre Bambini-Feuerwehren im Land

Dürrholz. Rund 300 Bambini-Feuerwehren gibt es im Land Rheinland Pfalz. Eine davon ist die Bambiniwehr aus Puderbach. Sie ...

Selbstverteidigungskurs für Mädchen und junge Frauen

Daaden. Im Rahmen des DOSB-Vereinswettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt 2016 - Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen“ bietet ...

Werbung