Werbung

Nachricht vom 11.07.2016 - 07:52 Uhr    

Raiffeisen-Campus trifft Sander

August Sander und Friedrich Wilhelm Raiffeisen standen im Mittelpunkt eines Besuches junger Schülerinnen und Schüler aus Dernbach/Ww, die in Altenkirchen von Landrat Michael Lieber empfangen wurden. Die Ausstellung im Kreishaus mit Fotografien von August Sander faszinierte auf die Jugend, die mit Digitalfotografie aufwächst.

Landrat Michael Lieber begrüßt Schulleiter Bernhard Meffert und die Sechstklässler des Raiffeisen-Campus(Dernbach/Ww.) sowie ihre Klassenlehrerinnen in der August Sander Ausstellung. Eine fachkundige Führung erhielten die jungen Gäste durch Ausstellungskennerin Katharina Otte-Varolgil. Foto: KV

Altenkirchen/Dernbach. Positiv überrascht zeigte sich Landrat Michael Lieber, als er die Sechstklässler aus Dernbach/Ww. gleich zu Anfang ihres Besuchs im Kreishaus zum Namensgeber ihrer Schule befragte: Lebensdaten, Stationen und Werk waren den Kindern, die aus dem Kreis Altenkirchen und fünf weiteren Landkreisen am Raiffeisen-Campus lernen, absolut präsent.

Die Elf- und Zwölfjährigen des Ganztagsgymnasiums kamen gut präpariert, hatten sie doch bereits im Vorjahr das Geburtshaus in Hamm erkundet und auf ihrer kürzlichen Exkursion das Raiffeisenhaus in Flammersfeld besucht und dort durch den ehemaligen VG-Bürgermeister Josef Zolk viele Informationen zu Raiffeisen aufgefrischt und neu erhalten. Michael Lieber hatte sich auf Bitte von Schulleiter Bernhard Meffert gerne Zeit genommen und die Gruppe persönlich im Sitzungssaal begrüßt. Er erläuterte die Bedeutung Raiffeisens, Sanders und Bodens für den Kreis und lud die Schülerinnen und Schüler ein, mit ihren Eltern die Ausstellung erneut zu besuchen.

Anschließend führte Katharina Otte-Varolgil die Gruppe durch die Ausstellung und die Faszination Sander machte auch vor denjenigen unter den Dernbacher Gymnasiasten nicht halt, die vorher den Namen noch nicht gekannt hatten. War es zunächst noch die technische Faszination („So scharf wie ein Foto auf meinem Smartphone und doch schon so alt!“) überwog mit zunehmender Führungsdauer auch die inhaltliche Faszination („Wie genau der die Fotos arrangiert, da ist jedes Details geplant!“). Während die Altenkirchener Künstlerin die eine Parallelklasse führte, arbeitete die jeweils andere kreativ mit den Fotografien August Sanders. Aus zwei Fotografien erstellten die Sechstklässler eine Collage und beschäftigten sich so sehr aktiv mit der Landschafts- und Personenfotografie des berühmten Künstlers.

Geschichtslehrerin Renate Maier und Kunstlehrerin Stephanie Kisters konnten als Klassenlehrerinnen aus ihren jeweiligen Fachgebieten jederzeit ergänzende Informationen anbieten und empfehlen die Ausstellung auch und besonders Familien: „Sander ist absolut zugänglich für alle Altersgruppen.“

Noch bis zum 30. September wird die Ausstellung mit 136 Original Abzügen der Sander-Fotografien im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss des Altbaus der Kreisverwaltung gezeigt. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten besucht werden:
Montag bis Mittwoch, 7.30 bis 17.30 Uhr, Donnerstag 7.30 Uhr bis 18 Uhr, Freitag 7.30 bis 13 Uhr. In den Monaten Juli und September ist sie zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten jeden Sonntag von jeweils 14 bis 18 Uhr geöffnet (im August sonntags geschlossen!). Begleitend zur Ausstellung ist ein Bildband erschienen, der in den Filialen der Sparkasse Westerwald-Sieg und am Info-Punkt der Kreisverwaltung Altenkirchen zum Preis von 18 Euro erhältlich ist. Weitere Informationen und das detaillierte Rahmenprogramm zur Ausstellung erhalten Sie unter www.kreis-altenkirchen.de .



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Campus trifft Sander

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Letzte Jahresinspektion für die Feuerwehren der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge fuhren am Samstag (14. September) das Gerätehaus des Löschzuges Altenkirchen ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Fusion von Altenkirchen und Flammersfeld: Rathäuser beginnen mit dem Umzug

Altenkirchen/Flammersfeld. Anlässlich der bevorstehenden Fusion der Verbandsgemeinde Altenkirchen und Flammersfeld findet ...

Weitere Artikel


20.000 Euro für Spielplatz gewinnen - Voting läuft

Grünebach/Kreisgebiet. Sommer, Sonne, Spielen! Endlich kann wieder mehr Zeit draußen verbracht werden. Toben und Spaß haben, ...

Nachwuchswerbung bei den Feuerwehren

Kreis Altenkirchen. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz ist auf Tour: Seit Ende Mai bis August kommt der LFV ...

Einschulung in die Berufsschule im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Einschulung für die Auszubildenden findet am Montag, 29. August, ab 10 Uhr, an den Berufsbildenden ...

Zum Abschluss des Jubiläums eine große Kreis-Revue

Altenkirchen. Es wird ein in dieser Form einzigartiger Abend werden, der das Jubiläumsjahr „200 Jahre Kreis Altenkirchen“ ...

Mit Alkohol und ohne Führerschein unterwegs

Brachbach. Einen erheblichen Sachschaden verursachte am frühen Sonntagmorgen, 10. Juli, 4.57 Uhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer ...

Kaiserwetter für das Wissener Königspaar

Wissen. Nachdem der Sonntag für die Schützen um 11:15 Uhr mit dem großen Standkonzert mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle ...

Werbung