Werbung

Region |


Nachricht vom 07.03.2009    

Wüste Schlägerei mit Verletzten

Zu einer wüsten Schlägerei ist es in der Nacht zum Samstag in Kirchen gekommen. Dabei sollen Baseballschläger und eine Gaspistole im Spiel gewesen sein. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Polizei ermittelt.

Kirchen. Wüste Schlägerei in der Nacht zum Samstag in Kirchen, die auch im DRK-Klinikum noch nicht zu Ende war. Gegen 2.07 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf zu einem Einsatz ins Krankenhaus Kirchen angefordert. Zwei verletzte Personen einer Schlägerei würden im Krankenhaus weiter randalieren.
Im Krankenhaus wurden vier junge Männer (21, 24, 27 und 29 Jahre) angetroffen, wobei der 24-Jährige erhebliche Verletzungen aufwies und stationär im Krankenhaus verbleiben musste. Drei der jungen Männer gaben an, sich gegen 2 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg von der Katzenbacher Straße in die Straße "Im Wirtsgarten" befunden zu haben, als ihnen etwa im Bereich der Einmündung Baumschulweg/ Schwedengraben mehrere Personen entgegen gekommen seien und offensichtlich Streit gesucht hätten.
Während der 21- und der 27-Jährige flüchteten, sollen drei Personen auf den 24-Jährigen mit Baseball-Schlägern eingedroschen haben. Noch vor dieser Auseinandersetzung, habe man am Fahrbahnrand unter Bäumen im Bereich eines Anwesens in der Straße Schwedengraben eine weitere schwer verletzte, nicht ansprechbare Person angetroffen. Bei dieser Person handelte es sich um einen 29-Jährigen, der bei einer Befragung zunächst keinerlei Angaben machen konnte. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Später äußerte der Verletzte dann gegenüber der Polizei, von dem 27-Jährigen geschlagen worden zu sein.
Aufgrund der Angaben der jungen Männer konnten die drei von ihnen beschuldigten Personen (15, 16 und 16 Jahre) in der elterlichen Wohnung eines jungen Mannes ermittelt und angetroffen werden.
Diese Jugendlichen stellten den Sachverhalt anders dar.
Sie gaben an, in einer Hütte in der Straße Schwedengraben gefeiert zu haben, als die anderen jungen Männer vor der Hütte mit einem Gasrevolver geschossen hätten. Als sie die Tür geöffnet hätten, seien sie von dem 24-Jährigen mit dem Gasrevolver bedroht worden.
Die Jugendlichen hätten sich gegen die Bedrohung zur Wehr gesetzt. Im Folgenden sei es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter allen Beteiligten gekommen.
Hierbei seien keine Baseballschläger eingesetzt worden. Ein Gasrevolver konnte bei dem 24-Jährigen allerdings nicht aufgefunden werden.
Den beiden 16-Jährigen und dem 24-Jährigen wurden Blutproben entnommen. Mehrere Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.



Kommentare zu: Wüste Schlägerei mit Verletzten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Weitere Artikel


Sicherheit für Senioren

Kreis Altenkirchen. Sicherheit für Senioren muss heutzutage groß geschrieben werden. Zu zahlreich sind die Trickbetrüger, ...

Xpert-Kurse starten wieder

Altenkirchen. Mitte März beginnen die nächsten EDV-Kurse der Kreis-Volkshochschule Altenkirchen zum Europäischen Computerpass ...

Ein "Wrack" verursachte Unfall

Kircheib. Am Samstagmorgen, 7. März, um 9.30 Uhr, wurde die Polizei Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall nach Kircheib gerufen. ...

Traditionelle Bolivien-Kleidersammlung

Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr findet wieder die traditionelle Altkleidersammlung des BDKJ Bistum Trier statt.
Die ...

"Leben und Arbeiten in Europa"

Birken-Honigsessen. Die KAB "St. Elisabeth" Birken-Honigsessen lädt alle Interessierten zum 2. Bildungsabend im Jahr 2009 ...

Neuer Hausarzt in Betzdorf

Betzdorf. Seit Anfang März ist der Internist Dr. med. Mohamed Abu-Mugheisib als Hausarzt in eigener Praxis in der Bahnhofstraße ...

Werbung