Werbung

Region |


Nachricht vom 07.03.2009    

Sicherheit für Senioren

Auch im Kreis Altenkirchen wird die Sicherheit der Senioren groß geschrieben. Deshalb findet auf Initiative des Seniorenbeirates die Ausbildung von Senioren-Sicherheitsberatern in Zukunft auch im Kreis Altenkirchen statt.

Kreis Altenkirchen. Sicherheit für Senioren muss heutzutage groß geschrieben werden. Zu zahlreich sind die Trickbetrüger, zu undurchschaubar ihre Methoden. Gerade ältere Menschen reagieren darauf überfordert und verängstigt. Oft werden verübte Straftaten aus falscher Scham erst gar nicht zur Anzeige gebracht, weil die Betroffenen den unmittelbaren Kontakt mit der Polizei scheuen. Um dem entgegenzuwirken, bietet das Polizeipräsidium Koblenz eine kostenlose Ausbildung zum Senioren-Sicherheitsberater an - für Senioren, aber auch für Personen, die sich oft mit älteren Menschen beschäftigen. Auf Initiative des Seniorenbeirates wird diese Ausbildung nun auch im Kreis Altenkirchen stattfinden. Angestoßen worden war diese Initiative durch Reinhard Fischbach aus Schutzbach und Ines Schmitt aus Grünebach. Der Seniorenbeirat hatte diese Initiative, nachdem sie ausführlich vorgestellt worden war, gerne aufgegriffen.
In einem zweitägigen Seminar werden nun unter anderem folgende Themen behandelt: Haustürgeschäfte, Kaffeefahrten, Taschendiebstahl - Wie funktionieren sie, wie verhalte ich mich richtig?
Sicherung von Haus und Wohnung - Wie kann ich mich schützen? Was ist zu tun, wenn ich Opfer einer Straftat geworden bin?
Die ausgebildeten Senioren-Sicherheitsberater geben ihr erworbenes Wissen an andere Senioren weiter. Sie sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um die eigene Sicherheit oder gestalten Vorträge, zum Beispiel für Seniorengruppen zu den verschiedenen Präventionsthemen. Sie sind wichtige Partner der Polizei, wenn es darum geht, Kriminalitätsformen zu erläutern und vorbeugende Tipps zu vermitteln. Senioren-Sicherheitsberater sind immer bestens informiert und können ihr Ehrenamt immer fachkundig ausüben, denn sie werden regelmäßig durch die Mitarbeiter des Kommissariats 15 des Polizeipräsidiums Koblenz oder externe Referenten fortgebildet und erhalten stets aktuelle Informationen.
Durch die Ausbildung und den Einsatz von Senioren-Sicherheitsberatern im Kreis Altenkirchen soll erreicht werden, dass das Bewusstsein zur Vorbeugung von Kriminalität verbessert und das Sicherheitsgefühl der älteren Mitbürger gestärkt wird. Gut informierte Senioren können sich besser schützen! Interessierte erhalten weitere Informationen bei
Frau Doris Lindlohr, Seniorenleitstelle, Kreisverwaltung Altenkirchen, Telefon 02681/81-2429, E-Post: Doris.Lindlohr@kreis-ak.de.
Bewerbungen für die Ausbildung zum Seniorensicherheitsberater nehmen die Verbandsgemeindeverwaltungen im Kreis, die Stadtverwaltung Herdorf oder die Seniorenleitstelle bis zum 31. März entgegen.



Kommentare zu: Sicherheit für Senioren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Xpert-Kurse starten wieder

Altenkirchen. Mitte März beginnen die nächsten EDV-Kurse der Kreis-Volkshochschule Altenkirchen zum Europäischen Computerpass ...

Ein "Wrack" verursachte Unfall

Kircheib. Am Samstagmorgen, 7. März, um 9.30 Uhr, wurde die Polizei Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall nach Kircheib gerufen. ...

Praktischer Baumschnittkurs

Kreis Altenkirchen. Große Obstbäume und Streuobstwiesen gehören unverwechselbar zum Bild unserer bäuerlichen Landschaft. ...

Wüste Schlägerei mit Verletzten

Kirchen. Wüste Schlägerei in der Nacht zum Samstag in Kirchen, die auch im DRK-Klinikum noch nicht zu Ende war. Gegen 2.07 ...

Traditionelle Bolivien-Kleidersammlung

Kreis Altenkirchen. Auch in diesem Jahr findet wieder die traditionelle Altkleidersammlung des BDKJ Bistum Trier statt.
Die ...

"Leben und Arbeiten in Europa"

Birken-Honigsessen. Die KAB "St. Elisabeth" Birken-Honigsessen lädt alle Interessierten zum 2. Bildungsabend im Jahr 2009 ...

Werbung