Werbung

Region |


Nachricht vom 07.03.2009    

Ein "Wrack" verursachte Unfall

Die Polizeibeamten trauten ihren Augen nicht: Als sie am Samstagmorgen zu einem Unfall auf der B 8 bei Kircheib gerufen wurden, bot sich ihnen ein bizarres Bild. Ein merkwürdiges Gespann hatte den Unfall verursacht, als ein abgeschleppter Wagen - eher als Wrack zu bezeichnen - ein Rad verlor und dieses in den Gegenverkehr rollte.

Kircheib. Am Samstagmorgen, 7. März, um 9.30 Uhr, wurde die Polizei Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall nach Kircheib gerufen. Bei ihrem Eintreffen staunten die Beamten nicht schlecht. Der Unfall war durch ein verkehrsunsicheres Gespann ausgelöst worden. Der 18-jährige Fahrer eines VW-Polo zog mit einem Abschleppseil einen verschrottungsreifen VW-Polo auf der Bundesstraße 8 in der Ortslage Kircheib. In dem gezogenen Fahrzeug saß der 20-jährige Fahrzeuglenker auf einer Kiste Bier, da die Sitze fehlten. Auf Motor, Motorhaube oder eine Fahrertür hatte man auch verzichtet. Sämtliche Räder waren nur mit zwei anstatt mit vier Schrauben befestigt. Dies führte dann auch zum Unglück - das hintere linke Rad löst sich, überholte das Gespann und rollte geradewegs in den Gegenverkehr. Dort hatte der 45-jährige Fahrer eines Alfa Romeo - in Fahrtrichtung Altenkirchen unterwegs - keine Chance mehr, das Rad schlug in seine Frontstoßstange ein. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.
Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Gespann-Fahrer, da die entsprechende Fahrerlaubnis nicht vorhanden war und auch keine Schleppgenehmigung vorgelegt werden konnte. Die Abwrackprämie können die Männer ohnehin nicht bekommen - das Auto war auch nicht zugelassen.
xxx
Nicht zu fassen: Dieses Wrack (rechts) wurde auf der B 8 abgeschleppt - und verursachte prompt einen Unfall. Foto: Polizei



Kommentare zu: Ein "Wrack" verursachte Unfall

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


Praktischer Baumschnittkurs

Kreis Altenkirchen. Große Obstbäume und Streuobstwiesen gehören unverwechselbar zum Bild unserer bäuerlichen Landschaft. ...

IHK: Kommunen müssen Wirtschaft stärken

Kreis Altenkirchen. Die IHK Koblenz stellte jetzt ihre kommunalpolitischen Forderungen vor, die unter dem Thema "Wirtschaft ...

"Hoffmännchens" Erzählungen in Siegen

Siegen. Zwei Tage nach der "erwachsenen" (und ausverkauften) Aufführung von "Hoffmanns Erzählungen" ist das grandiose ...

Xpert-Kurse starten wieder

Altenkirchen. Mitte März beginnen die nächsten EDV-Kurse der Kreis-Volkshochschule Altenkirchen zum Europäischen Computerpass ...

Sicherheit für Senioren

Kreis Altenkirchen. Sicherheit für Senioren muss heutzutage groß geschrieben werden. Zu zahlreich sind die Trickbetrüger, ...

Wüste Schlägerei mit Verletzten

Kirchen. Wüste Schlägerei in der Nacht zum Samstag in Kirchen, die auch im DRK-Klinikum noch nicht zu Ende war. Gegen 2.07 ...

Werbung