Werbung

Nachricht vom 08.03.2009    

ASV will gezielt Mitglieder werben

Neue Mitglieder werben will der ASV Mammelzen. Aus diesem Grunde wurde auch auf die bisherige Aufnahmegebühr vollständig verzichtet.

Mammelzen. Der ASV Mammelzen zog jetzt eine positive Jahresbilanz, stellte aber fest, dass ihm neue Mitglieder gut zu Gesicht stehen würden. Daher gab der Vorsitzende Rolf Friedrich gleich zu Beginn der Jahresversammlung bekannt, dass der ASV Mammelzen sich über jedes neue Mitglied, ob aktiver Petrijünger oder passives Mitglied, freue. Seit Beginn dieses Jahres wird auf die bisherige Aufnahmegebühr von 150 Euro vollständig verzichtet. Der Jahresmitgliedsbeitrag beläuft sich für Erwachsene auf 60 Euro,fFür jugendliche unter 16 Jahren auf 30 Euro. Weitere Informationen können unter 02682/10 31 oder 0160 91 55 25 19 eingeholt werden. Der derzeitige Mitgliederstand beläuft sich auf 14 Senioren und sechs Junioren.
Christoph Hottgenroth stellte in seinem Finanzjahresbericht die Kassenlage dar. Die Kassenprüfer Valerij Heinrich und Jegor Schleiger bescheinigten nach der Aussprache zur Kasse eine einwandfreie Buchführung. Dem Antrag auf Entlastung wurde einstimmig Folge geleistet. Die beiden Kassenprüfer sind auch noch für das kommende Jahr gewählt. Die Versammlung beschloss einstimmig, die Aufnahmegebühr mindestens für dieses Jahr auszusetzen. Im Gegenzug sollen die zu leistenden Arbeitsstunden auf 30 Stunden angehoben werden.
In der Diskussion um das Zanderschonmaß wurde beschlossen, dieses ab sofort auf 45 Zentimeter festzulegen. In Frage des Jahresbeitrags wurde nach kurzer Diskussion der monatliche Beitrag von fünf auf sechs Euro festgesetzt. Festgestellt hatteman ein Leck am Wasserauslauf. Dadurch sei ein hoher Wasserverlust zu verzeichnen. Die Behebung des Schadens soll in den kommenden Tagen erfolgen. (wwa)



Kommentare zu: ASV will gezielt Mitglieder werben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Weitere Artikel


3,9 Millionen für Krankenhäuser

Kreis Altenkirchen. Aus dem Sonderprogramm Krankenhäuser im Rahmen des Konjunkturpakets II erhält das DRK Klinikum Westerwald ...

Betzdorfer SPD nominierte Kandidaten

Betzdorf. Zur Nominierung ihres Kandidaten Bürgermeister Bernd Brato für das Amt des Stadtbürgermeister sowie zur Aufstellung ...

Wäschenbach geht ins Rennen

Wallmenroth. In der Vollversammlung des CDU-Ortsverbandes Scheuerfeld/Wallmenroth wurde der amtierende Ortsbürgermeister ...

Saalü! inszenierte Dorfkultur

Katzwinkel. Von diesem Abend wird man in Katzwinkel und Elkhausen noch lange reden, und wer nicht dabei war, der hat etwas ...

"Hoffmännchens" Erzählungen in Siegen

Siegen. Zwei Tage nach der "erwachsenen" (und ausverkauften) Aufführung von "Hoffmanns Erzählungen" ist das grandiose ...

IHK: Kommunen müssen Wirtschaft stärken

Kreis Altenkirchen. Die IHK Koblenz stellte jetzt ihre kommunalpolitischen Forderungen vor, die unter dem Thema "Wirtschaft ...

Werbung