Werbung

Nachricht vom 19.07.2016    

CDU Hamm bietet Tagestour nach Aachen

Der europäische Gedanke fand in Aachen, der Stadt Karls des Großen seinen frühen Ursprung. Der Karlspreis wird bis heute an besondere Personen, die sich um Europa und den Frieden verdient gemacht haben verliehen. Die Stadt mit ihrem Dom und ihren historischen Stadtkern ist das Ziel der Tagesfahrt der Hammer Christdemokraten.

Hamm. Die CDU Hamm bietet in diesem Jahr statt eines Grillabends, eine Tagesfahrt nach Aachen an. In der Stadt Karls des Großen gibt es am 10. September ein interessantes Programm.

Abfahrt 8 Uhr, Busbahnhof Synagogenplatz, Hamm, nach Ankunft, ca. 10,15 Uhr, Stadtrundfahrt mit dem Bus und Führer, Dauer ca. zweieinhalb Stunden.

Altstadtführung, zu Fuß, um Rathaus, Markt, Dom, danach Zeit für einen Bummel, Einkaufen/Kaffeetrinken.

14.30 Uhr Dom – Führung durch die Domschatzkammer, Besichtigung des Domes

Etwa 18 Uhr, Möglichkeit zu einem gemeinsames Abendessen in einem gemütlichen Lokal, auf eigene Kosten, die Teilnahme ist freigestellt

Für ca. 20.15 Uhr ist die Rückfahrt vorgesehen.

Die Organisatoren sind sicher, ein hochinteressantes Angebot in einer der geschichtlich interessantesten Städte Deutschlands, mit dem nicht nur architektonisch wertvollen Dom Karls des Großen anzubieten und hoffen auf eine große Teilnahme, zu der nicht nur Mitglieder, sondern auch alle anderen Interessierten eingeladen sind.



Die Kosten für die Fahrt, incl. Stadtrundfahrt und Altstadtführung belaufen sich auf 25 Euro pro Person, die bei Anmeldung zu zahlen sind. Hinzu kommen noch 4 Euro Eintritt für die Dom-Schatzkammer, die jeder bei Eintritt selbst zu zahlen hat.

Anmeldung mit Zahlung der 25 Euro pro Person auf eines der untenstehenden Konten an, mit dem Vermerk: Fahrt nach Aachen.

Sparkasse Westerwald-Sieg: IBAN DE26 5735 1030 0010 0020 20

Volksbank Hamm (Sieg) eG: IBAN DE49 5739 1500 0030 0087 07


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU Hamm bietet Tagestour nach Aachen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Politik


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Region. In den letzten rund 40 Jahren hat sich in der Region Daaden-Herdorf laut dem Forstamt Altenkirchen eine „regelrechte ...

Corona: Luftreinigungsfilter für Grundschulen in Trägerschaft der VG Kirchen

Kirchen. „In Anbetracht des wachsenden Infektionsgeschehens musste im Interesse der Gesundheit der Kinder und Lehrkräfte, ...

So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Kreisgebiet. Von den 100.005 Wahlberechtigten im Kreis Altenkirchen haben bereits 43.682, also 43,68 Prozent, ihre Wahlscheine ...

Siegstrecke: „Seit Jahrzehnten nichts Grundlegendes verändert“

Region. „Wir appellieren eindringlich dafür, die eingleisigen Abschnitte auf der Siegstrecke unter Umsetzung vollumfänglicher ...

Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Wissen. Kürzlich traf sich Bürgermeister Berno Neuhoff laut einer Pressemitteilung der Verwaltung mit dem Leiter des Landesbetriebs ...

Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Kirchen. „Lüge, Lüge!“ oder „Lassen Sie die Kinder in Ruhe!“ – dazu Pfeifkonzerte und teilweise Geschrei, das in der Menge ...

Weitere Artikel


SGD Nord betreut Badegewässer in der Region

Region. Damit das Badevergnügen ungetrübt genossen werden kann, untersuchen die Gesundheitsämter in Zusammenarbeit mit dem ...

Dreiste Diebstähle rund um Wissen

Wissen. Ein dreister Diebstahl an einem Pkw wurde der Polizeiwache in Wissen am Montag, den 18. Juli angezeigt. Der Halter ...

B 9 - Vollsperrung zwischen A 48 und Stadtgrenze Koblenz

Koblenz. Zur langfristigen Substanzerhaltung wird die hoch belastete B 9 nördlich von Koblenz instandgesetzt. Erste Sperrung ...

Schubkarrenrennen zusammen mit Open-Air-Konzert

Morsbach. Nach dem Vorbild von Monaco wird auch in Morsbach die „Innenstadt“ wieder für den normalen Verkehr gesperrt, um ...

Besondere Leistungen wurden gewürdigt

Betzdorf. Die Schulleitung und die Vertreter des Fördervereins des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums in Betzdorf freuen sich, ...

Unkel fest in Frauenhand

Altenkirchen. Die Landfrauen rund um den Beulskopf hatten zu einer Fahrt nach Unkel eingeladen. Kürzlich starteten 30 Frauen ...

Werbung