Werbung

Nachricht vom 09.03.2009    

RGZV wieder im Aufwind

Der RGZV Altenkirchen hat die Durststrecke überwunden und befindet sich wieder im Aufwind. Das machte die jüngste Jahresversammlung des Vereins deutlich.

Nassen. Die schwere Zeit des Rasse-Geflügel-Zucht-Vereins Altenkirchen scheint vorbei zu sein. Vorsitzender Friedhelm Hassel, seine Vorstandskollegen und die anwesenden Mitglieder auf der Jahresversammlung zeigten sich jedenfalls in bester Aufbruchstimmung. Nicht nur die Vogelgrippe und ihre behördlichen Auswirkungen hatten den Geflügelzüchtern erhebliche Probleme bereitet. Das Feuer im landwirtschaftlichen Anwesen nebenan hatte zur Folge, dass das komplette Inventar des RGZV, Volieren, Käfige, Tischgarnituren und diverses züchterisches Zubehör verbrannten. Ein Jahr später ist dieser Fall abgeschlossen und die Züchter können jetzt wieder planen und neu aufbauen. So soll die Jugendgruppe, die inzwischen wieder einige Mitglieder zählt, unter der Anleitung von Tim Solbach neu Volieren bauen. Ein Freund des RGZV bereitet die Holzrahmen vor und das Mitglied Wolfgang Wachow stiftet den Maschendraht. Die Vereinszüchter, so Hassel in seinen Jahresrückblick, besuchten mit ihren Tieren zwei Veranstaltungen in Neuwied und in Etscheid. Hier wurden auch etliche gute Beurteilungen verbucht. Das eigene Hähnewettkrähen war ein Neubeginn, hielt sich aber in der Besetzung in überschaubaren Grenzen. Einige Mitglieder waren Besucher der Nationale in Dortmund und einer in Erfurt. Die Dortmunder waren recht angetan von der dortigen Ausstellung, die Erfurter Ausstellung sei eine Katastrophe gewesen und in der vorgestellten Durchführung nicht empfehlenswert. Ring- und Zeugwart Siegfried Hünermund sprach ebenfalls von einem Rückgang der Ringbestellung was die zurückhaltende Züchtung belege. Dieter Fabig legte seine Zuchtwartberichte vor und nannte die Zurückhaltung der Zuchtfreunde schade und hoffte auf eine Steigerung in diesem Jahr. Zu ähnlichen Ergebnissen kam auch Schriftführerin Martina Solbach in ihrem Bericht.
Kassierer Walter Göbler setzte die Finanzen des RGZV ins Bild und die Kassenprüfer Jürgen Krug und Wolfgang Wachow bescheinigten die exakte Buchführung. Die Entlastung von Vorstand und Kassenführer wurde einstimmig erteilt. Bei den Neuwahlen zum Vorstand stellte sich Kassierer Göbler nicht mehr zur Verfügung. Seine Nachfolge tritt Jürgen Krug nach einstimmiger Wahl an. Geflügelzuchtwart wurde ebenso einstimmig Dieter Fabig. Die Zuchtwarte werden zurzeit nicht mehr unterteilt, da die Belegung noch überschaubar ist. Für die Jugend ist Tim Solbach, mit Unterstützung des Vorstandes, zuständig. Ringwart Siegfried Hünermund bleibt im Amt, erhält aber Unterstützung von Walter Merkelbach. Als Kassenprüfer wurde einstimmig Wolfgang Wachow bestätigt. Als zweiter Kassenprüfer wurde Walter Merkelbach hinzu gewählt.
Am Samstag, 16. Mai, ist ein Arbeitseinsatz in Wissen beim dortigen RGZV geplant. Am Sonntag, 31. Mai, veranstalten die Wissener einen Kleintiermarkt. Ein Hähnewettkrähen ist am Sonntag, 28. Juni in Neu Hochstein/Daadethal. Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, ist die Lokal- und Westerwaldschau in Etscheid. Der RGZV begeht in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Ein Festkommers soll am und im Haus stattfinden. Als Termin steht das Wochenende vom 24. bis 25. Oktober. Der Sonntag ist für die Öffentlichkeit gedacht. Hier soll möglicherweise auch eine kleine Schau stattfinden. Zum Abschluss der Versammlung rief der Vorsitzende die Mitglieder auf, sich an den Erhaltungsarbeiten des Vereinshauses zu beteiligen. (wwa)
xxx
Friedhelm Hassel, Vorsitzender des RGZV (links), begrüßte den neuen Kassenwart Jürgen Krug (rechts), der für den bisherigen Kassenwart Walter Göbler (Mitte) gewählt wurde. Foto: Wachow



Kommentare zu: RGZV wieder im Aufwind

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Am Mittwoch, 27. Januar, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen um sieben gestiegen, außerdem gibt es einen weiteren Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist ein 75-jähriger Mann verstorben.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.


Ermittlungen gegen Ehepaar: Polizei klärt Serie von Ladendiebstahl auf

Die Polizei in Altenkirchen hat in dieser Woche einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, gemeinsam mit seiner Ehefrau eine Serie von Ladendiebstählen begangen zu haben. Die Frau war als Kassiererin in einem Discounter angestellt, dort gab das Ehepaar in mehreren Fällen nur vor, Waren ordnungsgemäß zu bezahlen.


Neue Pächter mit neuen Angeboten in der Postfiliale im RegioBahnhof Wissen

Seit Mitte Januar leiten Nicole und Andreas Ulonska das große Ladenlokal mit Postfiliale im RegioBahnhof in Wissen. Damit konnte ein nahtloser Pächter-Wechsel sichergestellt werden. Zukünftig findet man neben dem bekannten Service rund um Post-Angelegenheiten auch Neuheiten im Geschäft: Büro- und Schulbedarf sowie IT-Serviceleistungen und Technik mit Zubehör.


Hallenbad in Altenkirchen: Bürokratie verzögert Baubeginn

Selbst für Deutschlands Dauerkanzlerin ist sie ein Bremsklotz ohnegleichen. Die gewaltige Bürokratie, in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach aufgebaut, führt Angela Merkel aktuell in der Corona-Pandemie drastisch vor Augen, dass es gerade allerorten im Förderalismus klemmt, dass ein Vorwärtskommen (wenn überhaupt) nur in Trippelschritten möglich ist. Auch auf lokaler Ebene wird die Kleinigkeitskrämerei bis zum Umfallen geritten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mickie Krause und Peter Wackel singen für FLY & HELP-Schulen in Namibia

Windhoek/Kroppach. Hört man „Namibia“, dann denkt man an Bilder der Sossusvlei Wüste, unendliche afrikanische Weiten, Giraffen, ...

Spenden für nachhaltiges Jugendprojekt der Schützen in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Dieses Vorhaben liegt unserer Jugend sehr am Herzen. Der Start dieses Projektes wurde durch eine Baumspende ...

„Wir schauen hin – Keine Chance für sexualisierte Gewalt“: Runde 2

Koblenz. Genau hier setzt das Kinderschutzprojekt „Wir schauen hin – keine Chance für sexualisierte Gewalt“ an. Es wir nach ...

Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Weitere Artikel


MGV hat in diesem Jahr viel vor

Oberwambach. Oswald Schüler, 1. Vorsitzender des MGV "Eintracht" Oberwambach, begrüßte im Vereinslokal "Wambacher Hof" ...

Mehrener machten sauber

Mehren. Das Wetter zeigte sich nicht unbedingt von seiner freundlichsten Seite, als sich am Wochenende viele Bürger und Bürgerinnen, ...

Männerchor absolvierte etliche Termine

Neitersen. Der MGV Wiedbachtaler Männerchor Neitersen verfügt noch über die stolze Zahl von 35 aktiven Chormitgliedern bei ...

Karl-Ulrich Paul tritt in Hamm an

Hamm. Karl-Ulrich Paul geht ins Rennen um die Wahl eines neuen Hammer Ortsbürgermeisters. Der bisherige Amtsinhaber Hans ...

Wäschenbach geht ins Rennen

Wallmenroth. In der Vollversammlung des CDU-Ortsverbandes Scheuerfeld/Wallmenroth wurde der amtierende Ortsbürgermeister ...

Betzdorfer SPD nominierte Kandidaten

Betzdorf. Zur Nominierung ihres Kandidaten Bürgermeister Bernd Brato für das Amt des Stadtbürgermeister sowie zur Aufstellung ...

Werbung