Werbung

Nachricht vom 23.07.2016    

Events und Seminare über den Dächern von Wissen

Am Freitag, 22. Juli, wurden die Dachterrasse sowie ein Seminar- und ein Veranstaltungsraum im ehemaligen Laborgebäude der Hoesch-Werke in Wissen eingeweiht. Der letzte Mosaikstein eines gewaltigen Projektes zur neuen Nutzung des früheren Walzwerkes ist fertig. Bauherr Christoph Fischer begrüßte dazu den Architekten Klaus Kolb sowie die Handwerker und weitere Gäste über den Dächern von Wissen.

Dipl.-Ing. Christoph Fischer (links) und Architekt Klaus Kolb stellten den Gästen die neue Räume einschließlich der Dachterrasse vor. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. An den Fenstern des ehemaligen Hoesch-Gebäudes, das seit einigen Jahren zur Immobiliengesellschaft Bruchserseifer Immobilie Wissen gehört, steht in großen Buchstaben "Walzwerk Wissen". Der Schriftzug erinnert an vergangene Tage der 1950er Jahre, in denen in den Blütezeiten des Werkes bis zu 3.000 Beschäftigte im Weißblechwerk in Wissen arbeiteten. Der Name ist allerdings das einzige, was von damals übrig geblieben ist.

Das große Gebäude wurde komplett entkernt und Schritt für Schritt entstanden die neuen Veranstaltungsräume. Zunächst wurde lediglich die erste Etage für Weiterbildungszwecke umgebaut. In der zweiten Etage entstanden schließlich Büroräume, in denen sich das IT-Büro Nilius und das Ingenieurbüro Gelhausen-Bauer befinden.

Seit wenigen Wochen gibt es nun auch einen Seminarraum mit moderner Medientechnik für bis zu 150 Personen auf der dritten Etage. Hier sind zukünftig auch Foto- und Kunstausstellungen gelant. Außerdem gibt es einen großen Veranstaltungsraum mit Bar, Kühlschränken und einem Nebenraum für Catering auf der vierten Etage. Das neue Highlight ist die Dachterrasse auf 20 Metern Höhe auf dem ehemaligen Walzwerk, die mit einer tollen Aussicht über Wissen begeistert. Hier befindet sich eine Lounge-Bar mit Sitzmöglichkeiten und Bistrotischen. Mit einer Gesamtfläche von 450 Quadratmetern bieten die drei Etagen genügend Platz für die verschiedensten Veranstaltungen.

Diplom-Ingenieur und Bauherr Christoph Fischer zeigte sich sichtlich zufrieden mit dem Resultat. Nach einer Bauzeit von etwa sechs Monaten konnten die Räume fertiggestellt werden und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Er dankte allen, die in verschiedenster Form am Bau beteiligt waren und freute sich sehr, dass so viele Gäste seiner Einladung zur Einweihung gefolgt waren.

Nicht zuletzt der in diesem Jahr fertig gestellte Übergang vom Bahnhof zur Walzwerkstraße hat das Projekt vorangetrieben. Sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto ist das Gebäude gut zu erreichen und es stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Die Räumlichkeiten können für private Veranstaltungen, Seminare, Schulungen, Tagungen und Vieles mehr gemietet werden. Bereits jetzt gibt es schon etwa 30 Reservierungen für zukünftige Veranstaltungen. Auch eine Silvesterparty ist bereits in Planung. Anfragen können per E-Mail an walzwerkwissen@germania-wissen.de gerichtet werden. (rst)





Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Events und Seminare über den Dächern von Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

HwK verleiht Goldene Ehrennadeln und feiert sieben Bundessiege

Koblenz. Die Kombination aus Ehrenamt und erfolgreichem Nachwuchs sagt viel über das Handwerk aus: „Auf der einen Seite junge ...

Beliebter Neujahrsempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg in Altenkirchen

Altenkirchen. In seiner offiziellen Begrüßung konnte Dr. Andreas Reingen zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen, ...

Weitere Artikel


Kollision mit Baum - Motorradfahrer starb an der Unfallstelle

Friesenhagen. Am Freitag, 22. Juli, gegen 19 Uhr ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der L 278 bei Friesenhagen. ...

Deutsche Bank Betzdorf unterstützt DRK

Betzdorf. Filialdirektor der Deutschen Bank Betzdorf Oliver Boeck übergab jetzt – einige Tage nach erfolgreich getaner Arbeit ...

Sommerfest bei den Reha-Sportlern

Wissen. Seit Jahren stellt Vereinsmitglied Alfons Brendebach sein Anwesen für das Sommerfest der Reha-Sportgemeinschaft Wissen ...

Kurier-Leser trafen "Truck Stop"

Nauroth. Die Temperatur war bis in die Nacht mit dem Klima in Arizona vergleichbar. Leicht gewandet im Westernstil kamen ...

Die Lebenshilfe gratuliert zum Abschluss

Kreis Altenkirchen. Die Berufsbegleitende oder dualen Ausbildungen konnten sie dabei an allen Standorten der Lebenshilfe ...

Beste Stimmung bei Grillfeier der Senioren-Union

Kreis Altenkirchen. Das hat Tradition bei der Senioren-Union (SU) im Kreis Altenkirchen: eine sommerliche Grillfeier in Breitscheidt. ...

Werbung