Werbung

Nachricht vom 24.07.2016    

Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach startete ins Jubiläumsfest

Seit 50 Jahren besteht der Schützenverein "Im Grunde" Marenbach. Dieses Jubiläum feiert der Verein vom 22. bis 25. Juli im Festzelt am Schützenhaus. Der Festkommers mit Ehrungen und Ansprachen sowie die Krönung der Majestäten des Jubiläumsfestes gehörten am Samstag, 23. Juli dazu.

Die Majestäten des Jubiläumsfestes des SV "Im Grunde" Marenbach. Fotos: kkö

Oberirsen/Marenbach. Am Freitag, 22. Juli begann der Reigen dees Festes mit einer 80er/90er Party mit DJ Danny Crane. Nach etwas zähem Beginn fanden dann aber 450 Gäste den Weg in das Festzelt und feierten ausgelassen bis in den Morgen.

Am Samstag, dem 23. Juli stand der Kommers zum 50-jährigen Bestehens des Vereins mit Gastvereinen und Ehrengästen auf dem Programm der Marenbacher Schützen. Wie sich alle Vorstandsmitglieder einig sind soll es gern noch einmal solange gehen. Die Schützen haben 274 aktive Mitglieder und dabei eine große und aktive Jugendgruppe. „Darauf sind wir besonders stolz und freuen uns das der Gedanke der Gemeinsamkeit auch bei der Jugend ankommt“ so Schützenmeister und Vorsitzender Udo Walterschen. Hierzu muss man wissen, das Walterschen, vor seinem Vorstandsamt, die Jugend betreut hat. Walterschen konnte zahlreiche Vereine und Ehrengäste begrüßen. Ihre Referenz für den Jubilar erwiesen unter anderen die Schützen aus Altenkirchen mit dem Vorsitzenden Christoph Röttgen, der KKSV Döttesfeld, Maulsbach, Raubach, Hamm und viele andere. Ebenso waren Abordnungen der Vereine aus der Nachbarschaft zum Gratulieren gekommen so der SSV Weyerbusch und die Freiwillige Feuerwehr Weyerbusch.

Als Ehrengäste waren Vertreter aus der Politik, unter anderem Landrat Michael Lieber, VG-Bürgermeister Heijo Höfer, Ortsbürgermeister Wilfried Stahl und von den Sportbünden wie der Sportbund Rheinland und der Rheinische Schützenbund (RSB) erschienen. Nach dem Einmarsch des Vereins eröffnete Walterschen den Kommers mit einer kurzen Ansprache. Ihm folgte der Vorsitzende des Fördervereins, der sein 25-jähriges Jubiläum feiert.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal. Zwischen den Grußworten ließ Walterschen die Jahrzehnte Revue passieren und es kamen Anekdoten zu Tage, die bei manchen Beteiligten schon in Vergessenheit geraten waren. Alle Ehrengäste und Vereinsvertreter wünschten den Marenbacher Schützen alles Gute zum Jubiläum und wiesen in ihren Ansprachen daraufhin, dass diese Vereinsarbeit sehr wichtig sei. Ehrungen und Geschenke für den Jubiläumsverein gab es natürlich auch.

Nach einer Pause, die viele Hofdamen zum Anlegen der festlichen Roben nutzten, war es dann soweit. Unter musikalischer Begleitung durch den Musikzug, marschierten die Schützen zur Krönung der Jubiläumsmajestäten ein. Diesen feierlichen Akt umrahmte der Männergesangverein „Eintracht“ Weyerbusch-Hasselbach. Der Schützenmeister schritt zur Tat, er nahm den scheidenden Majestäten die Ketten ab und überreichte sie dann an die Majestäten des Jubiläumsjahres: Kaiser Ralf Hopbach, Schülerprinz Hendrik Schneider, Kronprinzessin Jaqueline Hassel und König Burkhard Cholewa. In seinen Abschlussworten sagte Walterschen lachend: „Schützen denkt daran morgen ist Umzug“. Im Anschluss feierten die Besucher, etwa 500 an der Zahl, bis in die tiefe Nacht. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

SV Marenbach Juli 2016 (14 Fotos)


Kommentare zu: Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach startete ins Jubiläumsfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Das ging noch mal glimpflich aus: In Wissen haben aufmerksame Nachbarn am Dienstag einen Kaminbrand gemeldet. Ein Gebäudeschaden konnte vermieden werden, auch Personen wurden keine verletzt.


Größtes Miet-Glaslager für Veranstaltungen im Westerwald

Die Westerwald-Brauerei stellt am Mittwoch, dem 5. Februar um 18 Uhr ihr erweitertes Konzept für alle vor, die in der Region typische Feste und Veranstaltungen durchführen. Geladen sind dazu interessierte Vereinsvertreter sowie Festveranstalter. Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ der Westerwälder Privatbrauerei bitten um Anmeldung im Vorfeld – am besten per E-Mail unter s.holzenthal@hachenburger.de.


Kreisfeuerwehrinspekteur: Kreisfeuerwehrverband bezieht Position

Mit großer Sorge blickt der Kreisfeuerwehrverband (KFV) auf die aktuelle Entwicklung in Bezug auf das Amt des höchsten Feuerwehrmanns im Kreis Altenkirchen, dem Kreisfeuerwehrinspekteur. Das wird deutlich in einer Mitteilung des KFV vom Mittwochmorgen. Daraus geht auch hervor, dass sich die Feuerwehren im Kreis eine zügige Entscheidung wünschen.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

BIrken-Honigsessen. Nach dem gemeinsamen Frühstück im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal begrüßten zunächst Präses ...

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Hamm. Der Tätigkeitsbericht des Vorstandes wurde von Schriftführerin Iris Niederhausen vorgetragen. Den Kassenbericht trug ...

Jahreshauptversammlung des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Nachdem er die ordnungsgemäße Einladung und Bekanntgabe der Tagesordnung angesprochen hatte, erhob sich die ...

Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Altenkirchen. Am Samstag (25. Januar) trafen sich rund 75 Mitglieder der Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen im Schützenhaus. ...

Senioren feiern Karneval in Horhausen mit buntem Programm

Horhausen. Im Rahmen der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und den Vorsitzenden der Seniorenakademie, Rolf ...

SV Elkhausen-Katzwinkel: Königinnentreffen bereitete viel Spaß

Elkhausen/Katzwinkel. Am Sonntag (12. Januar) trafen sich die ehemaligen Königinnen vom Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel ...

Weitere Artikel


Sporting Taekwondo erhielt Ehrenpreis im Saarland

Altenkirchen. Mit sieben Mal Gold, sieben Mal Silber und vier Mal Bronze verließ Eugen Kiefers Mannschaft aus Altenkirchen ...

Damenmannschaft des SSV Eichelhardt gewinnt den VG-Pokal

Weyerbusch. Die bessere Spielanlage der Gäste setzten die Eichelhardter Damen dann in der 2. Halbzeit in Tore um und gewannen ...

Birken-Honigsessen hat eine Schützenkönigin

Birken-Honigsessen. Um 17.30 Uhr traten die Schützen auf dem Schulhof der Grundschule in Birken-Honigsessen an, um unter ...

Antrag auf Verleihung der Stadtrechte übergeben

Daaden. Der mehr als 70-seitige umfangreich begründete Antrag auf Verleihung der Stadtrechte wurde bereits einen Tag nach ...

BI Hümmerich sucht Mitstreiter bei Politik und Naturschutzverbänden

Mittelhof/Gebhardshain. „Wie können wir den schönen Hümmerich vor Verschandelung durch Windkrafträder bewahren, wie seine ...

SG Westerwald Fitness-Studio geht neue Wege

Gebhardshain. Die Fitness-Abteilung der SG Westerwald bietet ab sofort eine neue sportliche Aktivität an. Cross-Fit, mit ...

Werbung