Werbung

Nachricht vom 25.07.2016    

Sparkasse Westerwald-Sieg zeigt Kunst eigener Mitarbeiter

Jutta Haas und Andrea Jung sind Angestellte der Sparkasse Westerwald-Sieg. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit teilen sie in ihrer Freizeit eine gemeinsame Leidenschaft: die Malerei. Beide sind schon seit vielen Jahren künstlerisch tätig und haben bereits einige Büros und Praxen mit ihren Gemälden ausgestattet. Nun zeigen Sie erstmalig eine größere Anzahl ihrer farbenfrohen Bilder in einer gemeinsamen sechswöchigen Wanderausstellung.

Jutta Haas (l.) und Andrea Jung zeigen für sechs Wochen ihre Acrylbilder in verschiedenen Geschäftsstellen der Sparkasse Westerwald-Sieg. Foto: privat

Bad Marienberg. Bei der Herstellung der Gemälde arbeiten beide überwiegend mit Acrylfarben, wobei andere Materialien wie Tusche, Kreide oder Fremdmaterialien wie Sand und Gips mit eingearbeitet werden. „Die Bilder bestehen oft aus vielen sich überlappenden Schichten, wobei das Durchscheinen der unteren Ebenen dabei beabsichtigt ist und eine zusätzliche Lebendigkeit der Bilder bewirkt“, beschreibt Jutta Haas ihre Arbeiten. „Mit dieser Ausstellung möchten wir die Besucher in die Welt der Acrylmalerei entführen und wünschen allen Interessierten viel Spaß beim Betrachten unserer Kunstwerke“, so Andrea Jung zur Intension der Gemäldepräsentationen.

Die Ausstellung kann vom 25. Juli bis 5. August in der Kundenhalle der Sparkassen-Geschäftsstelle in Bad Marienberg, vom 8. bis 19. August in der Geschäftsstelle in Altenkirchen und vom 22. August bis 2. September im Privatkundenbereich der Geschäftsstelle der Sparkasse in Montabaur während der allgemeinen Öffnungszeiten besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sparkasse Westerwald-Sieg zeigt Kunst eigener Mitarbeiter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Corona hat in den zurückliegenden Monaten vieles verändert. So auch persönliche Kontakte. Um diese jedoch wieder einmal aufzunehmen, hatten die Kreisvorstandsmitglieder Björn Birk, Wolfgang Hörter und Jörg Müller eine Idee. Eine Wanderung mit anschließendem Beisammensein. Eingeladen waren dazu auch die Partner/innen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

Weitere Artikel


„Grubenwanderer“ Rudi Lück geht in Ruhestand

Hümmerich. Für Rudi Lück mit seinen 85 Jahren ist jetzt damit Schluss. Mit etwas Wehmut, aber vielen netten Erinnerungen ...

Jahresversammlung und Sommerfest der KG Wissen

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 fand am Samstag, 23. Juli, wieder ...

Roller in Niederdreisbach gestohlen

Niederdreisbach. Der 16-jährige Geschädigte hatte seinen Mofa-Roller in der Zeit von Sonntag, 24. Juli, gegen 23.30 Uhr Zeit ...

Kita St. Katharina Schönstein erhält neue Sandspielanlage

Wissen-Schönstein. Einige Väter der Kita St. Katharina Schönstein bauten ein Sandlabor. Die Kinder beobachteten die sich ...

Mit diesen Tipps macht auch der Stromzähler mal Pause

Altenkirchen/Betzdorf. So banal es klingt: Am wichtigsten ist es, vor der Abreise wirklich alle elektrischen Geräte auszuschalten. ...

Mehr als 130 Trial-Freunde fuhren in Hergenroth um die Pokale

Hergenroth. Gleichzeitig sammelten einige von ihnen Punkte für die Deutsche Oldtimer-Trialmeisterschaft. Viele Zweiradfreunde ...

Werbung