Werbung

Nachricht vom 26.07.2016    

Einmal noch ans Meer

Ganz versunken sitzt er in seinem Rollstuhl und schaut auf die Wellen, die Sonne geht gerade unter, die Luft ist noch warm: Arthur Au (90) ist mit anderen Bewohnern aus dem Seniorenzentrum St.Josef in Dernbach eine Woche lang nach Domburg in Holland gefahren.

Noch einmal Kraft tanken am Meer. Fotos: Katharina-kasper-Gruppe

Dernbach. Am letzten Abend erinnert sich Arthur Au: „Die Nordsee hat mir das Leben gerettet. 1945 habe ich eine unbehandelte Lungenentzündung durchgestanden. Meine Lunge wurde danach nie wieder gesund. Die Ärzte schickten mich so oft wie möglich ans Meer. Dass ich jedoch in so hohem Alter noch einmal hierher komme… das ist wundervoll!“ So empfanden die anderen Mitreisenden ebenfalls. Einige Strapazen haben sich Mitarbeiter und Bewohner aufgeladen, um diese Reise anzugehen: Vier Stunden Fahrt, Pflegemittel und Rollstühle mussten gepackt werden, Medikamente abgestimmt werden, ein Haus, das zwar behindertengerecht, aber alles andere als purer Luxus war, diente als Unterkunft.

Doch das störte niemand: Die Stimmung an den Abenden war ausgelassen. Bis Mitternacht wurde bei Rotwein und Gebäck gequatscht, tagsüber gab es lange Spaziergänge am Meer. Die Ausflüge ins nahegelegene Middelburg haben sich gelohnt, denn auf dem Markt wurde fleißig holländischer Käse probiert, der so gut war, dass an einem Abend ein Kilo davon verputzt wurde.

Einige Bewohner hatten Badeanzug und Badehose eingepackt und es wurde ausgiebig gebadet, die Sonne genossen und dem munteren Treiben am Strand zugeschaut. Auch die Rollstuhlfahrer konnten dank am Strand vorgehaltener Spezialgefährte bis an die Wellen fahren.

Diana Daubach, Leiterin des Sozialen Dienstes vom Josefshaus, die selber mit von der Partie war, schildert ganz begeistert, wie schnell sich die Bewohner der neuen Umgebung anpassen: „Es ist erstaunlich wie sehr selbst hochdemente Menschen in diesen wenigen Tagen wieder aufblühen und ungeahnte Kräfte mobilisieren!“

Wieder gut im Seniorenzentrum St. Josef angekommen, schaut Sigrid Burgdorf (84) gemeinsam mit ihrer Tochter Fotos von der Reise und schwärmt rückblickend: „Es war unvergesslich schön! Wären wir doch einfach am Strand liegen geblieben!“

Weitere Informationen erhalten Sie unter 02602/6700 0 oder www.st-josef-dernbach.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Einmal noch ans Meer

1 Kommentar
Eifach toll !! und Respekt den Betreuern!!
#1 von Dirk Kuklik, am 27.07.2016 um 11:43 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Desinfektionsmittelsäulen: Innovatives Hygieneprodukt aus Rennerod

Der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach hat jüngst die junge innovative Maschinenbaufirma Firma SchuSta Engineering GmbH in seinem Wahlkreis besucht. Die Firmeninhaber Nico Schumann und Daniel Stahl haben in Kooperation mit der Firma Jabertools & Robotics aus Scheuerfeld ein kreatives Produkt entwickelt.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


Tempo-Kontrollen mit hoher Ausbeute

Hövels-Siegenthal. Erneut gab es Geschwindigkeitskontrollen im Dienstbezirk der Polizeiwache Wissen. Durch Kräfte der Verkehrsdirektion ...

Regionale Bürgerumfrage zur Energiewende

Kreisgebiet. Im nördlichen Rheinland-Pfalz läuft zurzeit eine Bürgerumfrage der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm), die ...

5. SSV Super-Cup 2016 steht kurz bevor

Weyerbusch. Am Donnerstag, 28. Juli startet in Weyerbusch der 5. SSV Super-Cup 2016. Acht Vereine spielen am Donnerstag und ...

Wohnungsbrand in Neitersen

Neitersen. Gegen 15.08 Uhr am Dienstagnachmittag gab es Alarm für die Feuerwehr Neitersen, ein Wohnungsbrand in der Rheinstraße ...

Koblenz: Erneute Vollsperrung B9 bis Autobahn

Koblenz. Für die Arbeiten an dem rund drei Kilometer langen Streckenabschnitt muss die Fahrbahn der B 9 nach Koblenz ab der ...

Unterstützung für eine Zukunft mit Perspektive

Wissen. Dankend nahm jetzt die Berufsbildende Schule Wissen (BBS) eine Spende in Höhe von 500 Euro von der Beyer-Mietservice ...

Werbung