Werbung

Nachricht vom 29.07.2016    

Finale der Deutschen Bundesliga im Feldbogensport

Die Altenkirchener Bogenschützen haben am letzten Wochenende, 23. und 24. Juli das Finale der Deutschen Bundesliga im Feldbogensport für den DFBV (Deutsche Feldbogen Sportverband) in Altenkirchen ausgerichtet. Austragungsort war zum ersten Mal der Parc de Tarbes.

Zwei Altenkirchener Bogenschützinnen standen im Finale: Ulrike Koini und Heike Berk. Fotos: Verein

Altenkirchen. Dieses Event – alljährlich der Höhepunkt der bundesweit ausgetragenen Liga – brachte die 30 besten Feldbogenschützen aus ganz Deutschland in den Westerwald wo sie zwei Tage lang die besten Schützen ind Schützinnen der Liga ermittelten. Viele Zuschauer nutzten das schöne Wetter um sich das Feldbogenschießen aus der Nähe anzusehen.

Auf einer Runde mit 10 Zielscheiben mussten die Bogenschützen die Finalpaarungen ausschießen. Jeder Schütze hat drei Pfeile zur Verfügung. Die Besten traten dann im jeweiligen Finale gegeneinander an. Höhepunkt des Finales war das Duellschießen über vier Zielscheiben entlang des Weyerdamms und im Parc de Tarbes mit spektakulären Verläufen. Die Zielscheiben standen vor einer schönen Kulisse und waren sehr schön in die Natur direkt an den Wegen durch den Park aufgebaut.

Im Finale in der Stilart Barebow Recurve mussten zwei Altenkirchener Bogenschützinnen gegeneinander antreten. Hier konnte sich Ulrike Koini nach einem spannenden Wettkampf den ersten Platz vor Heike Berk sichern.

In der technisch fortschrittlichsten Stilart, dem Freestyle Compound gab es ein Kopf an Kopf Rennen der Teamleader der beiden dominierenden Mannschaften der Saison mit Frank Brantle vom Bogensportzentrum Hochrhein und Tobias Heeg vom Team Gold Tip aus Bad Kreuznach. Am Ende entschied der letzte Pfeil an der letzten Scheibe das hochklassige Duell und Tobias Heeg konnte den Titel nach Bad Kreuznach holen. Aber auch Frank Brantle, als Vertreter der erfolgreichsten Mannschaft, trat nicht mit leeren Händen die Heimreise an, sondern konnte den Mannschaftspokal, den sich das Team aus Waldshut-Tiengen über die Qualifikationsturniere hinweg gesichert hatte, in Empfang nehmen.

In der Stilart Langbogen konnte sich Uwe Köndgen den ersten Platz und Gert Kalbitzer den zweiten Platz in der Stilart Traditioneller Recurve sichern. Beide waren für die Bogenscheune Hachenburg angetreten. Bei den Mannschaften konnte sich das Bogensport Zentrum Hochrhein gegen den BSV Teningen durchsetzen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Finale der Deutschen Bundesliga im Feldbogensport

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Sport


Maxim Becker gewinnt Bundesranglistenturnier im Taekwondo

Altenkirchen. Kai Morozov gelang eine Zweitplatzierung, welche auch Maik Schulz nach einigen souverän gewonnenen Kämpfen ...

U14-Faustballer holen Punkte an der Loreley

Kirchen/St. Goarshausen. Der VfL Kirchen startete gut ins Spiel und gewann durch gute Abwehrleistung den ersten Satz mit ...

Darts bei der SG Westerwald e.V. in Gebhardshain

Gebhardshain Pünktlich zum Auftakt der Dart-WM in London bietet die SG Westerwald e. V. (SGW), am Freitag, 13. Dezember 2019, ...

Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Wissen. Die Wahl des Kreisschiedsrichter-Ausschusses fiel für 2019 bei den Ü50-Schiedsrichtern auf Ulrich Fenstermacher, ...

Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

ADAC-Sportlerehrung: Pokale, Urkunden und Medaillen an erfolgreiche Fahrer

Hamm. Ausdruck der eindrucksvollen Erfolgsgeschichte waren wieder viele Pokale, Medaillen und Urkunden, die im Rahmen eines ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger

Weyerbusch. Am Freitagnachmittag, 29. Juli, um 13.56 Uhr, wurde der Polizei Altenkirchen mitgeteilt, dass in Weyerbusch, ...

Deutschrock-Klassiker treffen auf Sängerin

Wissen. Legendärer Deutschrock trifft auf brandaktuelle, trendige gefühlvolle Musik. Sechs Jungs mit Rockgitarren und 80er ...

Junge Fußballer zu Besuch in Polen

Kreis Altenkirchen. „Hallo“ und „Cześć“, das waren die Begrüßungen, die in der Zeit vom 5. bis 11. Juli während ...

Brand in Etzbach zerstörte Wohnung, Dachstuhl und Speicher

Etzbach. Am Freitagmorgen löste der Brand in Etzbach den Einsatz der Feuerwehren Hamm, Altenkirchen und Wissen aus. Die Meldung ...

Gewerbsmäßiger Diebstahl mit altem Trick

Betzdorf. Am Samstag, 23. Juli, kurz vor Geschäftsschluss fuhren zwei Männer mit einem silberfarbenen PKW Kombi auf den Parkplatz ...

Dauerregen beeinträchtigt die Ernte

Region/Kastellaun. Ohne den zielgerichteten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln wäre selbst diese durchschnittliche Ernte von ...

Werbung