Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.07.2016    

Fünf Leichtverletzte nach Unfällen und hohe Sachschäden

Quer durch das Dienstgebiet der Polizeiinspektion Betzdorf gab es von Donnerstagabend 28. Juli, bis Samstagmorgen 30. Juli, eine Vielzahl von Verkehrsunfällen. Hauptunfallursache: zu schnelles Fahren. Insgesamt wurden bei den Unfällen fünf Personen leicht verletzt, der Sachschaden ist beträchtlich.

Symbolfoto: AK-Kurier

Region. Zu schnelles Fahren ist die Unfallursache Nummer 1 in Deutschland, in Rheinland-Pfalz ebenso, natürlich auch im Landkreis. Die PI Betzdorf meldete einige Unfälle mit unterschiedlichen Ursachen im Berichtszeitraum von Donnerstagabend, 28. Juli bis Samstagmorgen, 30. Juli. Fünf verletzte Personen und hoher Sachschaden im Gesamtergebnis.

Zu schnell unterwegs
Betzdorf. Eine 19 Jahre alte Verkehrsteilnehmerin fuhr am Donnerstag, 28. Juli, gegen 20.42 Uhr mit ihrem PKW durch den St. Barbara Tunnel in Betzdorf in Fahrtrichtung Kirchen. Eine 21 Jahre alte PKW-Fahrerin befuhr mit ihrem Auto die Kirchener Straße, kommend aus Kirchen in Fahrtrichtung Betzdorf. Am Tunnelausgang verlor die 19-Jährige in einer Rechtskurve auf der regenasser Fahrbahn, in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit dem Fahrzeug einer entgegenkommenden 21-jährigen Autofahrerin, wodurch diese leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro.

Beim Rückwärtsfahren nicht aufgepasst
Betzdorf. Am Freitag, 29. Juli, gegen 10.40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Elektrofachmarktes in Betzdorf, in der Wilhelmstraße. Eine 66 Jahre alte Autofahrerin parkte ihren Pkw auf dem Parkplatz und beabsichtigte rückwärts aus der Parklücke auszuparken. Hierbei missachtete sie ihre besondere Rückschaupflicht beim Rückwärtsfahren und kollidierte mit dem querendem Fahrzeug einer 31 jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Zu schnell und Fahrfehler
Brachbach. Nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit einem Fahrfehler auf regennasser Fahrbahn war ursächlich für einen Verkehrsunfall in Brachbach. Die Alleinbeteiligte 35 Jahre alte PKW-Fahrerin befuhr am Freitag, 29. Juli, gegen 11.55 Uhr die Kreisstraße 97 in der Gemarkung Brachbach aus Richtung Katzenbach kommend in Fahrtrichtung Brachbach. In einer Rechtskurve geriet sie aufgrund der genannten Ursachen ins Schleudern und touchierte im Anschluss die links angebrachte Schutzplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.400 Euro.

Schutzengel war an Bord
Wissen. Großes Glück hatte ein 20 Jahre alter PKW-Fahrer am Samstag, 30. Juli. Gegen 6.30 Uhr befuhr er mit seinem SUV die L 278 aus Morsbach kommend in Fahrtrichtung Wissen. Kurz hinter der Landesgrenze, ausgangs einer Linkskurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich insgesamt dreimal und blieb danach auf dem Dach liegen. Dem ersten Anschein nach unverletzt konnte der Fahrer das ziemlich ramponierte Fahrzeug selbstständig verlassen. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro, die Landstraße wurde für etwa 20 Minuten komplett gesperrt.

Unfallflucht
Betzdorf. In der Zeit zwischen Donnerstag, 28. Juli, 21.50 Uhr und Freitag, 29. Juli, 12.45 Uhr ereignete sich in Betzdorf, im Eisenweg ein Verkehrsunfall, bei welchem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Der Fahrzeugeigentümer hatte seinen PKW, einen Geländewagen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Am Folgetag stellte er fest, dass der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Aufgrund der festgestellten Spurenlage ist davon auszugehen, dass ein bis dato unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den Außenspiegel gefahren ist. Zeugenhinweise bezüglich des Vorfalles bitte an die Polizeiinspektion Betzdorf unter der Telefonnummer: 02741/9260 oder per Mail an pibetzdorf@polizei.rlp.de

Vorfahrt missachtet - Vier Personen leicht verletzt
Kirchen. Am Freitag, 29. Juli, gegen 15.40 Uhr befuhr eine 72 Jahre alte Autofahrerin in Kirchen die Siegstraße in Fahrtrichtung Lindenstraße und beabsichtigte dem Straßenverlauf geradeaus zu folgen. Gleichzeitig befuhr eine 34-Jährige mit ihrem PKW die B 62 aus Kirchen kommend in Fahrtrichtung Betzdorf. Im Kreuzungsbereich des Südknotens missachtete die 72-Jährige die aufgrund der ausgefallenen Ampelanlage greifende Vorfahrtsregelung durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt der 34 Jahre alten Verkehrsteilnehmerin. Dadurch kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Ergebnis: Insgesamt vier leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Nicht aufgepasst
Betzdorf. Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Wilhelmstraße beabsichtigte ein 18 Jahre alter Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke herauszufahren. Hierbei stieß er gegen ein hinter ihm stehenden Pkw. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro.

Sachbeschädigung in Rosenheim
Am Samstag, 30. Juli, gegen 0.32 Uhr wurde die Polizei Betzdorf darüber informiert, dass auf dem Festgelände der Kirmes in Rosenheim ein Fahrzeug beschädigt wurde. Es wurde festgestellt, dass der Geschädigte seinen Pkw Mercedes Benz abends gegen 19 Uhr hinter dem Festzelt zum Parken abgestellt hatte. Der Parkplatz war mit einem mobilen Bauzaun abgesperrt. Zu einem späteren Zeitpunkt bemerkte er, dass Teile des Bauzaunes auf dem Pkw Mercedes Benz lagen. Dadurch wurde die Motorhaube zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Aufgrund der Ermittlungen vor Ort konnte ein bloßes Umfallen des Bauzauns ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise bezüglich des Vorfalles bitte an die Polizeiinspektion Betzdorf unter der Telefonnummer: 02741/9260 oder per Mail an: pibetzdorf@polizei.rlp.de




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Eisstock-Sportanlage offiziell eröffnet

Almersbach. Am Freitag, 29. Juli wurde die Eisstock-Sportanlage des SSV Almersbach-Fluterschen offiziell eröffnet. Hier haben ...

Schützen- und Kirchweihfest mit Königin Anja I.

Birken-Honigsessen. Es sind gerade ein paar Tage vergangen, dass von Anja Schäfer mit dem 269. Schuss der hölzerne Aar von ...

Schützenfest Raubach: Neues Konzept kommt an

Am Samstag, den 30. Juli, fand in diesem Jahr der Schützenumzug in Raubach statt. Anschließend ging es ins Festzelt zur großen ...

Sanierung der B 62 in Wissen geht weiter

Wissen. Der 200 Meter lange Abschnitt der Bundesstraße 62 in Richtung Frankenthal wurde im Vollausbau neu hergestellt. Zum ...

Baubeginn am Mini-Kreisel in Daaden

Daaden. Ab Montag, 1. August wird es im Bereich der Kreuzung L 280 / L 285 in Daaden zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Sperrungen ...

Junge Fußballer zu Besuch in Polen

Kreis Altenkirchen. „Hallo“ und „Cześć“, das waren die Begrüßungen, die in der Zeit vom 5. bis 11. Juli während ...

Werbung