Werbung

Nachricht vom 31.07.2016    

Eisstock-Sportanlage offiziell eröffnet

Die bislang einzigartige Eisstock-Sportanlage im Norden von Rheinland-Pfalz ist eröffnet. In Almersbach trafen zahlreiche Ehrengäste am Freitag, 29. Juli ein, um dies mit dem SSV Almersbach-Fluterschen gebührend zu feiern. Der Verein hatte vor rund zehn Jahren die Idee zur Anlage, die mit viel Engagement gebaut wurde und jetzt eingeweiht wurde. Ein absolutes Novum für die gesamte Region.

Offizielle Einweihung mit Ehrengästen und Vereinsvertretern: unter anderem Heinz Düber (rechts), Monika Sauer, (4. von rechts) und Klaus Schneider ( 2. von links). Fotos: kkö

Almersbach. Am Freitag, 29. Juli wurde die Eisstock-Sportanlage des SSV Almersbach-Fluterschen offiziell eröffnet. Hier haben die rund 15 Aktiven der Gruppe endlich eine Heimanlage für das Training und den Wettkampf. Die Zeit, wo sie auf den Parkplätzen im Umland trainieren mussten ist vorbei. Sie hoffen darauf, dass nunmehr auch wieder mehr Interessenten zu ihnen stoßen und sich für diese Sportart begeistern.

Vorspohl sagte: "Von der ersten Idee bis zur Eröffnung am heutigen Tag hat es rund 10 Jahre gedauert". Der Verein, der in Konkurrenz zu den Vereinen in der direkten Nachbarschaft steht und zu den kleineren Sportvereinen zählt, erhofft sich durch diese Anlage mehr Zulauf. Vorspohl weiter: "Hier ist ein Alleinstellungsmerkmal für die gesamte Region entstanden und vielleicht eine „Marktlücke“ im Breitensport geschlossen worden“.

Aufgrund des besonderen Anlasses waren illustre Gäste erschienen. Unter ihnen die neu gewählte Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer und der DFB-Kreisehrenamtsbeauftragter, Hans Werner Rörig. Ebenso waren der Landkreis durch den Beigeordneten, Klaus Schneider, sowie die Verbandsgemeinde durch den 1. Beigeordneten, Heinz Düber. Auch die Ortsbürgermeister aus Almersbach, Klaus Quast, und aus Fluterschen, Ralf Lichtenthäler waren zur Eröffnung gekommen. Besonders erfreut waren die Sportler vom SSV über den Besuch der Freunde aus Ebhausen in Baden-Württemberg, zu denen seit mittlerweile 26 Jahren enge Kontakte bestehen.



Der Vorsitzende des Vereins, Hans Joachim Nöller ließ in seiner Rede die Jahre des Aufbaus dieser Anlage Revue passieren und bedankte sich bei den Vertretern der Verwaltungen für die Unterstützung, ohne die der Verein dieses Projekt nicht hätte zum Erfolg führen können. Alle weiteren Redner betonten die Einzigartigkeit der Anlage und wünschten dem Verein und den Aktiven viel Erfolg und Spaß bei ihrem Sport. Monika Sauer ging darauf ein, das vielerorts, so auch bei dieser Sportanlage, die Nachbarschaft zu Wohnhäusern immer wieder mal zu Problemen führe. Leider müsse immer wieder geschlichtet werden, obwohl die Sportstätten bereits vor dem Bau von Wohnhäusern vorhanden gewesen seien.

Im Anschluss eröffneten die Ehrengäste die Anlage und maßen sich im sportlichen Wettkampf. Alle erhoffen sich, dass diese Sportstätte dem Verein zu Mitgliederzuwachs, besonders bei Jugendlichen, verhilft.
Umrahmt wurde das Fest durch den Frauenchor Fluterschen, den Projektchor und die Darbietungen der Cheerleader Heavenly Force. Gefeiert und wurde in geselliger Runde und natürlich gehörte fachsimpeln zum Thema Eisstock dazu. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Eisstock-Sportanlage offiziell eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Wissen. Am Mittwoch, 20. April, haben die Stadtwerke Wissen GmbH ihre erste E-Ladestation der Verbandsgemeinde offiziell ...

Siegen und Freudenberg: Besuche im Diakonie Klinikum nur mit negativem Schnelltest

Siegen/Freudenberg. Um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb in Zeiten hoher Corona-Inzidenzwerte zu gewährleisten, ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Mit dem Tod eines 81-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain steigt die Zahl der im Kreis mit oder ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Weitere Artikel


Schützen- und Kirchweihfest mit Königin Anja I.

Birken-Honigsessen. Es sind gerade ein paar Tage vergangen, dass von Anja Schäfer mit dem 269. Schuss der hölzerne Aar von ...

Schützenfest Raubach: Neues Konzept kommt an

Am Samstag, den 30. Juli, fand in diesem Jahr der Schützenumzug in Raubach statt. Anschließend ging es ins Festzelt zur großen ...

Broschüre der First Responder erschienen

Flammersfeld. Die First Responder Gruppe in der Verbandsgemeinde Flammersfeld wurde im Jahre 2014 vom DRK mit Unterstützung ...

Fünf Leichtverletzte nach Unfällen und hohe Sachschäden

Region. Zu schnelles Fahren ist die Unfallursache Nummer 1 in Deutschland, in Rheinland-Pfalz ebenso, natürlich auch im Landkreis. ...

Sanierung der B 62 in Wissen geht weiter

Wissen. Der 200 Meter lange Abschnitt der Bundesstraße 62 in Richtung Frankenthal wurde im Vollausbau neu hergestellt. Zum ...

Baubeginn am Mini-Kreisel in Daaden

Daaden. Ab Montag, 1. August wird es im Bereich der Kreuzung L 280 / L 285 in Daaden zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Sperrungen ...

Werbung