Werbung

Nachricht vom 02.08.2016    

Siegperle wanderte am Fuße des "Monte Kali"

Der riesige weiße Salzberg nahe Thüringen ist als "Monte Kali" berühmt und weithin zu sehen. Die Wanderfreunde "Siegperle" aus Kirchen zog es zu diesem künstlichen Berg nach Heringen ins Werratal. Im Anschluss wurde die Kurstadt Bad Hersfeld besucht.

Die Wanderfreunde "Siegperle" wanderten entlang des "Monte Kali". Foto: Verein

Kirchen/Heringen. Zu einem der ungewöhnlichsten Berge Deutschlands zog es die Wandergruppe der „Siegperlen“ aus Kirchen jetzt bei ihrem Sonntagsausflug. Mitten im Werratal in Heringen-Widdershausen nahe der Landesgrenze zu Thüringen begab sich der Verein auf seine Wanderschleife entlang des sogenannten „Monte Kali“. Dieser besteht zur Zeit aus 200 Millionen Tonnen künstlich aufgeschüttetem Salz und wächst Tag für Tag um etwa 22.000 Tonnen weiter an.

So fallen die zahlreichen Ausblicke der Werralandschaft unweigerlich immer wieder auf den „weißen Berg“. Auf überwiegend steigungsarmen Strecken von 5, 10 und 15 Kilometer Länge genossen die Teilnehmer während einem Internationalen Wandertag der Wanderfreunde „Glück-Auf“ Wölfershausen die Naturschönheiten und ließen es sich anschließend beim geselligen Beisammensein in der dortigen Mehrzweckhalle gutgehen. Ohne Gruppenpreis wurde auch diesmal nicht die Weiterreise angetreten, so belegte man mit knapp 50 Personen den zweiten Platz unter den teilnehmerstärksten Vereinen.

Am frühen Nachmittag setzte sich der Bus dann in Richtung des zweiten Reiseziels, der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld, in Bewegung. Hier bestand ausreichend Zeit den mittelalterlichen Stadtkern mit 200 teils aufwändig sanierten Fachwerkhäusern, das Rathaus oder die Stiftskirche zu erkunden oder aber sich mit einem kühlen Getränk bzw. Eisbecher zu erfrischen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Siegperle wanderte am Fuße des "Monte Kali"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Vorverkauf für Karnevalstage mit der KG Wissen hat begonnen

Wisse. Los geht es an Altweiber, dem 20. Februar 2020 um 13.11 Uhr mit der großen Rathausstürmung, der eine Faschingsparty ...

Neujahrsessen des Hospizverein Altenkirchen e.V.

Hemmelzen. Dr. Holger Ließfeld, Vorstandsvorsitzender des Vereins, dankte allen Anwesenden für das große Engagement und die ...

Termine im Überblick: Karneval feiern mit der KG Willroth

Willroth. Bereits am 2. November 2019, zum Dämmerschoppen der KG Willroth e.V., fiel der Startschuss in die Närrische Zeit. ...

Königstreffen SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel. Da der amtierende Prinzgemahl Matthias leider erkrankt war, übernahm Kaiser Wolfgang die Begrüßung. Nach einem ...

Verlosung: Tickets für die Herrensitzung in Wissen zu gewinnen

Wissen. Von „Rumpelstilzje“ Fritz Schopps über Liselotte Lotterlappen und die Funky Marys bis hin zu Akrobatik, Tanz und ...

Traditionelle Winterwanderung des Lauftreff VfL Wehbach

Kirchen. Startpunkt der 13 Kilometer langen Wanderung war die Turnhalle in Wehbach und führte die Gruppe über den Hof Niederasdorf ...

Weitere Artikel


Bolzplatz auf dem Schützenplatz gewünscht

Betzdorf. Im gesamten Bereich des Stadtteils Hohenbetzdorf gibt keinen Bolzplatz. Die Eltern und auch viele Bürgerinnen und ...

Bundesligamannschaft des Wissener SV in guter Form

Wissen. Seit einigen Wochen befindet sich die erste Luftgewehrmannschaft des Wissener SV in der Vorbereitung auf die am 1. ...

Eine Telefonnummer in Europa feierte 25. Geburtstag

Region. Das kommt nicht oft vor – eine Telefonnummer wird gefeiert: Der Euronotruf 112 feierte am vergangenen Freitag 29. ...

Die SG 06 Betzdorf hat "Bock auf Fußball"

SG 06 nicht begrüßen können. Dort hat der Verein auf originelle Weise dokumentiert, dass er Bock auf Fußball hat. In Zukunft ...

Wichtige Termine in Marienstatt

Marienstatt. Am 15. und am 20. August werden in Marienstatt auch in diesem Jahr gleich zwei Hochfeste feierlich begangen: ...

DRK-Frauenverein unterstützt die Anschaffung eines Spiroergometers

Siegen. Die Spiroergometrie, auch Ergospirometrie genannt, ist eine Methode, bei der über die Messung der Sauerstoffaufnahme ...

Werbung