Werbung

Kultur |


Nachricht vom 12.03.2009    

100-fache "Stimmenpower" aus Mainz

"popCHORn" aus Mainz: Das bedeutet 100-fache "Stimmpower" auf der Bühne und ein mitreißendes Repertoire. Zu erleben am 21. März im Apollo-Theater in Siegen.

Siegen. Die Bühne ist gefüllt - wirklich gut gefüllt; rund 100 Sängerinnen und Sänger formieren sich, holen tief Luft. Und dann legt "popCHORn" los - mit einem unglaublich kräftigen Sound. Solche Power erwartet man nicht von deutschen Stimmen.
"popCHORn", der 100-fache Pop- und Gospel-Chor aus dem Rhein-Main-Gebiet, ist ein Ereignis für das Publikum - und eine Ermutigung für jeden heimischen Chor, der neue Konzepte, neues Repertoire und neues Publikum sucht. Zu erleben ist "popCHORn" am Samstag, 21. März, ab 20 Uhr im Apollo-Theater in Siegen.
Zu hören sind erdige Gospelsongs, aktuelle Poptitel und peppig-poppig arrangierte Chorstücke. Da gibt es Gospelsongs wie "Walking in the light" (Inga Rumpf) und "My life is in your hands" (Kirk Franklin), poetischen Pop wie Leonard Cohens "Hallelujah" oder "One" von U2, aber auch Klassiker wie "Bridge over troubled water" oder afrikanisch inspirierte Titel dabei - etwa "Circle of life" oder "He lives in you" (Elton John/Lebo M). Dabei kann der Chor auf eine große Anzahl hervorragender Gesangsolisten zurückgreifen, die - weil sie permanent professionell geschult werden - für noch mehr Farbe und Abwechslung auf der Bühne sorgen.
Pop und Weltmusik, Rock und Gospel, Chanson und Afro-Beat, á capella und E-Gitarren - das Repertoire von "popCHORn" ist ebenso umfangreich wie unterhaltsam. Kein Wunder, dass das ZDF (und andere TV-Anstalten) diesen Chor immer wieder engagiert, dass Stars wie Joy Fleming oder Clemens Bittlinger gerne mit "popCHORn" auftreten.
Karten (15 Euro auf allen Plätzen, ermäßigt 9 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de.
xxx
Foto: "popCHORn" bringt Schwung auf jede Bühne.



Kommentare zu: 100-fache "Stimmenpower" aus Mainz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Weitere Artikel


Hilfe beim Berufseinstieg

Koblenz. Neugierde, Zeit und Aufgeschlossenheit - mehr brauchen die interessierten Besucher der 2. Koblenzer Messe für Ausbildung ...

Goldene Hochzeit in Pracht

Pracht. Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 13. März
die Eheleute Karl-Heinz und Margarete Bürger aus Pracht-Wickhausen. ...

Zähne regelmäßig putzen

Kreis Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege für den Kreis Altenkirchen weist hiermit auf den zu Schuljahresbeginn ...

Beliebte Lehrer verabschiedet

Wissen. In einer kleinen Feierstunde wurden Oberstudienrat Rolf Schlich und Oberstudienrat Hans Wilhelm vom Schulleiter ...

Ach Kongo!- Ein Bildbericht

Wissen. Im August 2008 machte sich der Wissener Arzt Dr. Josef Brendebach auf, um für die Hilfsorganisation „Hammer Forum“ ...

Zahl der Bedürftigen fast verdoppelt

Wissen. Freitagmorgen gegen 8 Uhr, am evangelischen Gemeindehaus in Wissen entsteht emsige Betriebsamkeit. Die ersten Warenlieferungen ...

Werbung