Werbung

Nachricht vom 04.08.2016    

"Brings" kommen nach Betzdorf

Nur noch wenige Restkarten sind für das Konzert der begehrten Kölsch-Rock-Band zu bekommen, sogar Sitzplätze sind möglich. Die bewährte Kooperation zwischen dem Sportverein Steineroth-Dauersberg und Okay-Veranstaltungen verspricht auch in diesem Fall ein Erfolg zu werden.

Die Vorfreude steigt bei allen Beteiligten: Manfred Hartmann (2. Vorsitzender des Sportvereins Steineroth-Dauersberg), Eberhard Langenbach (1. Vorsitzender), Uschi Knautz (Okay-Veranstaltungen) und Steffen Langenbach (Geschäftsführer).
Foto: Linda Weitz

Betzdorf. Auf eine „Superjeilezick“ können sich Brings-Fans der Region freuen: Am 3. September gibt die Kölsch-Rock-Band eines ihrer begehrten Konzerte in der Betzdorfer Stadthalle.

Fast alle Karten wurden bereits verkauft, lediglich rund 200 Restkarten stehen noch zur Verfügung. Das Besondere bei diesem Konzert: Rund 150 Zuschauer können auf der Empore auf Sitzplätzen diesen Abend genießen. Gerade für körperlich eingeschränkte Personen eine Möglichkeit, die sich nicht bei jedem Konzert bietet. Hier gilt es jedoch, früh vor Ort zu sein, da die Plätze nicht reservierbar sind.

Der Vorsitzende des Sportvereins Steineroth-Dauersberg, Eberhard Langenbach, freute sich über die erneute Gelegenheit, die erfolgreiche Kooperation zwischen Okay-Veranstaltungen und dem Sportverein weiter zu führen. Bereits bei vergangenen Veranstaltungen hatte sich diese Paarung als gutes Team erwiesen. So werden auch bei diesem Konzert die Sportler als Thekenpersonal in der Stadthalle im Einsatz sein.

Die Gruppe Brings knüpft an die vergangenen, guten Erfahrungen in der Region an – so waren sie in den letzten Jahren bereits u. a. in Malberg und Hachenburg zu Gast. Noch vor wenigen Wochen spielten die Brings im Kölner Rhein-Energie-Stadion vor rund 50.000 Fans anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums. Das im Juni 2016 erschienene Album "Silberhochzeit" vereint das Best-Of der kölschen Band auf einer CD - zahlreiche dieser Titel dürften im September dann auch in der Betzdorfer Stadthalle zu hören sein.

Restkarten sind im Bürgerbüro der Stadt Betzdorf, im Büro der Stadthalle Betzdorf, bei Okay-Veranstaltungen in Herdorf oder Online zu erwerben. Weitere Infos sind unter www.stadthalle-betzdorf.de zu finden. (daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Brings" kommen nach Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Es gibt in Corona Zeiten durchaus auch Nachrichten, die Hoffnung machen und Engagement dokumentieren! Hier ist eine davon: Mank reagiert flexibel und stellt die Produktion auf Einweg-Atemmasken um. Die erste Auslieferungen ist bereits erfolgt. In Kürze sollen auch FFP2 Masken verfügbar sein.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Mudersbach: Zwei Verletzte nach Unfall

Mudersbach. Am Donnerstag, 4. August, um 12.10 Uhr wurden die Löschzüge Mudersbach, Niederschelderhütte, Brachbach und Kirchen ...

Rock, Pop, Blues und Soul in allen Facetten

Wissen. Die Konzertreihe Werksferien im Kulturwerk Wissen bietet in der dritten Runde wiederum Platz für zwei sich hervorragend ...

Gemeinsame Übung Feuerwehr und Bahn

Altenkirchen/Marienthal. Ende Juli wurden die Rettungsplätze der Deutschen Bahn an den Tunnelportalen Marienthal und Obererbach ...

Busunternehmen Martin Becker gewinnt Ausschreibung

Kreis Altenkirchen. In der im Auftrag des Landkreises Altenkirchen durch den Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) durchgeführten ...

Versuchter Raubüberfall: Mutige Angestellte wird verletzt

Herdorf. Am Donnerstag, 4. August, gegen 1:06 Uhr stürmte unmittelbar vor dem Schließen des Haupteinganges ein mit Pistole ...

Vorfahrt missachtet: Junge Frau schwer verletzt

Elkenroth. Eine 24-jährige Autofahrerin befuhr am Mittwoch, 3. August, gegen 9.51 Uhr mit ihrem PKW-Seat die Straße vom Schießstand ...

Werbung