Werbung

Nachricht vom 06.08.2016    

Kirmesjugend im Pech – Gebhardshain ohne Kirmesbaum

Ein in dieser Form noch nie da gewesenes Szenario konnten die Zuschauer am Samstagabend in der Gebhardshainer Ortsmitte erleben. Sogar Gäste aus Großbritannien waren gekommen, um das Aufstellen des Kirmesbaumes zu erleben.

Die Kirmesjugend im Pech: Das Seil gab seinen Dienst auf.
Fotos: Linda Weitz

Gebhardshain. Traditionell hatte die Kirmesjugend zum Freibier aus dem Hachenburger Braumobil “Auf der Ley“ geladen. Auch der mächtige Kirmesbaum wurde von vielen zupackenden Händen an seinen Bestimmungsort getragen, bevor der Musikverein Brunken Position bezog und gemeinsam mit den vielen Zuschauern den Worten der Kirmesjugend und des Bürgermeisters lauschte.

Wie gewohnt sparte die Kirmesjugend nicht mit Seitenhieben auf die Elkenrother Kirmes, welche zeitgleich stattfindet. „Die Briten haben den Brexit, wir fordern den Exit“, erklärten sie. Denn, so die Überlegung, wenn die Elkenrother Inselaffen erst einmal aus der Verbandsgemeinde ausgeschlossen wurden, dann haben sie endlich die größte Kirmes der Verbandsgemeinde – somit wäre allen geholfen.

Als Ehrengäste wurde auch Bürgermeister Jürgen Giehl zünftig begrüßt, ebenso wie “der sterbende Schwan“, sowie Pfarrer Michael Straka und Pastor Rudolf Reuschenbach. Der neue Schützenkönig wurde mit „Günter’s on fire“ musikalisch von der Kirmesjugend in Empfang genommen.

Auch ein Hinweis auf die bevorstehende Fusion der Verbandsgemeinden durfte nicht fehlen. Mit Blick auf die beiden Kandidaten als VG-Bürgermeister hieß es: „Die Stimmen der Kirmesjugend sind käuflich – aber nicht billig.“

Nachdem auch Bürgermeister Jürgen Giehl seine Grußworte gesprochen und die Kirmes feierlich eröffnet hatte, folgte das Highlight: Das Aufstellen des Kirmesbaumes.

Die Aufgaben waren klar verteilt: Ein Teil der Kirmesjugend stemmte den Baum seitens der Straße in die Höhe – der andere Teil zog am daran befestigten Seil in Richtung der katholischen Kirche.

Doch dann geschah es: Als sich der Zug auf das Seil verstärkte, riss dieses. Niemand wurde verletzt, da der Baum sich auf der gegenüberliegenden Seite noch in geringer Höhe befunden hatte. Nach einem kurzen Moment des ungläubigen Staunens begann die Überlegung nach einer Lösung. Während der Musikverein Brunken die Zeit mit rhythmischen Märschen überbrückte, suchten die Mitglieder der Kirmesjugend nach einer Alternative bzw. einem intakten Seil. Vorschläge aus der Bevölkerung, Versuche des Zusammenknotens und auch das eilig herbei geschaffte Ersatzseil waren jedoch nicht vollständig zufriedenstellend, sodass man sich schließlich entschied, das Aufstellen des Baumes auf den Sonntag zu verschieben. Die Sicherheit der Zuschauer und der Kirmesjugend stand im Vordergrund – auf ein riskantes Provisorium wollte sich niemand einlassen. Der Kirmesbaum soll nun am Kirmessonntag vor dem Schubkarrenrennen (gegen 13 Uhr) aufgestellt werden.




Anzeige

Eine besondere Enttäuschung war das Ereignis für ein Paar aus Großbritannien. Peter und Marianne Pfeiffer-Hoare hatten sich nach einem Besuch in der Region auf das traditionelle Event gefreut. Aus vielen Erzählungen hatten sie bereits davon gehört, nun wollten sie zum ersten Mal das Aufstellen des Kirmesbaumes live erleben, ebenso wie das Klettern nach der daran befestigten Wurst. Nach den gelungenen Späßen der Kirmesjugend über Brexit & Co. hatten sie anfangs auch beim Riss des Seils an einen Scherz der Jugendlichen geglaubt. Bereits morgen früh steht die Rückreise nach Großbritannien an, sodass es nun leider bei Impressionen und Erzählungen aus dem Gebhardshainer Land bleiben wird. (daz)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Kirmesjugend im Pech – Gebhardshain ohne Kirmesbaum

2 Kommentare
Vielen Dank für das Angebot aus Elkenroth.
Aber wir brauchen keine "Seilziehereien"!
Wir haben ein neues Seil!!!
#2 von Rudi Rödder, am 10.08.2016 um 16:43 Uhr
Braucht ihr Adressen von Seilziehereien? Kann ich euch besorgen.
#1 von Günter Hüsch, am 08.08.2016 um 13:20 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Von den Sorgen und Nöten eines Einzelhändlers

Altenkirchen. An diesem sonnigen Freitagnachmittag hat Uwe Mattutat sein Ladenlokal über Stunden für sich allein. Kein Kunde ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

20. Westerwälder Drachenflugfest startete trotz schwierigen Bedingungen in Horhausen

Horhausen. Die Mitglieder des „Drachenclub Dreamcatcher“ aus Kleinmaischeid unterstützen die Ortsgemeinde Horhausen und ...

420.000-Euro-Investition: Stadt Kirchen übergibt neue Unterkunft an DLRG-Ortsgruppe

Wehbach. "Wir haben lange nach einem Standort gesucht, und wir haben lange gebaut“, sagte der Kirchener Bürgermeister Andreas ...

VG-Wehr Daaden-Herdorf: "Die vergangenen drei Jahre haben uns sehr viel abverlangt"

Daaden. "Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber etwas Gutes“: Das sei das Motto der diesjährigen Dienstveranstaltung ...

Nach Schüssen in Breitscheid: Verdächtiger wurde tot aufgefunden

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die fraglichen Schüsse fielen in Breitscheid am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr, die Kuriere ...

Weitere Artikel


Thomas Sterz startet beim Rookie-Cup der Sportholzfäller

Wölferlingen/Winterberg. Die "STIHL TIMBERSPORTS®" Series – bekannt als die Königsklasse im Sportholzfällen – kommt nach ...

Geiselnahme in Altenkirchen - 44-Jährige unter Schock

Altenkirchen. Am Samstag, 6. August, um 22.22 Uhr, ging bei der Polizeiinspektion Altenkirchen ein Überfallalarm aus einer ...

Verkehrsunfall: Drei Autos beschädigt, eine Person verletzt

Verkehrsunfall in Altenkirchen mit Personenschaden

Am Samstagabend kam es in Altenkirchen-Leuzbach zu einem Verkehrsunfall, ...

Rasante Unterhaltung zwischen Himmel und Erde

Burbach. Nachdem die Platzherren im vergangenen Jahr den Nostalgie-Freunden anlässlich des 1. Siegerländer Oldtimerfestivals ...

Abschiedsbesuch im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber überreichte dem scheidenden Leitenden Regierungsschuldirektor Thomas Hirsch das Buch ...

Kirschessigfliege gefährdet heimischen Obstanbau in der Region

Region. Es ist nicht nur das Wetter auch ein Schädling setzt insbesondere den Süß- und Sauerkirschen zu. Auch die Zwetschgenernte ...

Werbung