Werbung

Nachricht vom 07.08.2016    

Schubkarrenrennen und Festumzug bei strahlendem Sonnenschein

Bei strahlendem Sonnenschein fanden das traditionelle Schubkarrenrennen und der Festumzug in Gebhardshain statt. Der Kreativität der Teilnehmer waren wieder keine Grenzen gesetzt. Auch der Kirmesbaum konnte endlich erfolgreich aufgestellt werden.

Die Sieger des Schubkarrenrennens.
Fotos: Linda Weitz

Gebhardshain. Nachdem am Samstag das Aufstellen des Kirmesbaumes an einem zerrissenen Seil gescheitert war, hatte am Sonntag alles geklappt: Wenn auch noch ohne zahlreiche Zuschauer, so hatte die Kirmesjugend doch mittags den Kirmesbaum in der Ortsmitte aufstellen können. Mit vereinten Kräften und neuem Seil war die Aktion rasch vorüber, Fabian Schneider holte anschließend die legendäre Wurst vom Baum.

Pünktlich um 13:30 Uhr säumten dann zahlreiche Zuschauer die Straßen: Es startete das traditionelle Schubkarrenrennen „Rond ömm dänn Köppel“. Beteiligt waren die Kirmesgesellschaft Malberg, die Kirmesjugend Mörlen, die Kirmesjugend Rosenheim, die Kirmesgesellschaft Steinebach/Sieg, die Kirmesgesellschaft Streithausen sowie sechs Renn-Teams aus der Kirmesjugend Gebhardshain.

Weiterhin am Start: Eine „Wild-Karre“, die durch drei von den Moderatoren Lukas und Janosch Hoffmann spontan ausgewählten Zuschauern besetzt wurde. Ebenso war eine „Überraschungskarre“ am Start: Die EFG (Eckenfestgemeinschaft) hatte einen quietschgrünen Promillehügel gebaut und war mit einem großen Team vertreten. Auch mit Pyrotechnik wurde in diesem Jahr nicht gespart: Der VW-Golf eines Teams qualmte in grau, der Promillehügel in grün. Andere behalfen sich mit Körben voller Wasserbomben - bei den Temperaturen eine willkommene Abkühlung.

Alle Rennen wurden lautstark vom Kiju-eigenen Fahrzeug begleitet. Bei nicht wenigen der selbstgebauten Wagen mussten bereits nach der Vorrunde menschliche und materielle Verluste in Kauf genommen werden. Nach den Vorrunden galt es, bei einem Duell sowohl fußballerisches Geschick als auch Trinkfestigkeit zu beweisen und somit auch als Drittplatzierter den Einzug ins Finale zu sichern. Am Ende konnte der Toiletten-Wagen der Gebhardshainer Kirmesjugend unter dem Applaus der Zuschauer einen fulminanten Heimsieg einfahren.

Nach einer kurzen Pause mit kühlen Getränken folgte dann der zweite Teil: Der große Festumzug mit Königsparade.

Die Musikvereine aus Brunken, Kausen, Steinebach/Sieg und Wehbach gestalteten den Umzug musikalisch mit, als Gäste waren unter anderem der Betzdorfer Schützenverein, DJK Gebhardshain und die Landfrauen aus dem Bezirk Gebhardshain dabei.

Der Schützenkönig Günter Pauli mit Gemahlin Annemie wurde von seinem Hofstaat begleitet: Vera Schneider und Steffen Pauli, Anne Söhngen und Karlheinz Unkel, Elke und Maik Simmat, Eva und Berthold Reifenröther (Schützenkaiser) sowie Rita Müller und Gerd Böcking. Schülerprinz in diesem Jahr ist Malte Simmat, Jugendschützenkönigin Sabine Uhlworm.
Die Verkehrssicherung wurde altbewährt vom Funkhilfsclub „AFC Radio Marina e. V.“ im ADAC durchgeführt.

Am Sonntagabend übernehmen im Festzelt dann „Jockel & Friends“ sowie die Kulturabteilung der Kiju. Unter dem Motto „Kiju goes to Broadway“ wird in diesem Jahr ein Musical aufgeführt. (daz)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Schubkarrenrennen und Festumzug bei strahlendem Sonnenschein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


DRK baut in Horhausen neue Wohn- und Pflegeeinrichtung

Horhausen. Zum symbolischen Spatenstich hatten die Verantwortlichen des DRK-Landesverbandes zahlreiche Gäste auf die Baustelle ...

Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Weitere Artikel


Festzug bei Sonnenschein in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Bei Sonnenschein fand der traditionelle Festzug der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

IPS Etzbach feierte Sommerfest

Etzbach. Das Sommerfest im Industriepark Etzbach ist in der Geschichte der Ortsgemeinde und natürlich für den IPS immer etwas ...

Norwegen erkundet und Gemeinschaft erlebt

Betzdorf. Die Gruppe, bestehend aus 31 Teilnehmern und acht ehrenamtlichen Mitarbeitern, verbrachte zwei Wochen mit intensiven ...

2017 wieder Gewerbeschau in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Diesmal verbinden wir diese Ausstellung der Aktiven aus Gewerbe, Handel und Dienstleistung der Verbandsgemeinde ...

Gelungener Rheinlandliga-Start

Betzdorf. In einem spannenden, kampfbetonten Spiel gelang es der Mannschaft von Marco Weller den Favoriten der Partie FV ...

Königskrönung der St.-Hubertus- Schützenbruderschaft

Birken Honigsessen. Nach dem traditionellen Einmarsch ins Festzelt fand die Begrüßung durch den ersten Brudermeister Jörg ...

Werbung