Werbung

Nachricht vom 08.08.2016    

Norwegen erkundet und Gemeinschaft erlebt

Die diesjährige Jugendfreizeit des CVJM Betzdorf für Teenager von 13 bis 19 Jahren fand vom 24. Juli bis zum 7. August 2016 in Südnorwegen statt. Die Ferienfreizeitstätte liegt völlig abgeschieden in einem reizvollen Tal und ist bestens ausgestattet. Zum zweiten Mal waren die Betzdorfer hier zu Gast.

Gemeinschaft erleben stand für die Teilnehmenden der Norwegen-Freizeit im Mittelpunkt. Foto: CVJM

Betzdorf. Die Gruppe, bestehend aus 31 Teilnehmern und acht ehrenamtlichen Mitarbeitern, verbrachte zwei Wochen mit intensiven Gesprächen, Ausflügen in die Umgebung und zahlreichen erlebnispädagogischen Einheiten. Täglich setzte sich die Gruppe mit biblischen Themen auseinander, die angelehnt und abgeleitet von der norwegischen Landschaft waren.

Mittags und nachmittags erkundete die Gruppe die Fjorde, Seen, Wasserfälle und Ortschaften der Umgebung. Am Abend standen meistens gruppendynamische Spiele und Wettkämpfe auf dem Programm. "Wir hatten eine sehr intensive Gemeinschaft mit tollen Gesprächen, neuen Freundschaften und haben sehr viel erlebt", so die Freizeitleiter Simon Bäumer, Matthias Brinken und Björn Kaufung.

Nach 2014 war der CVJM zum zweiten Mal in diesem Haus, das völlig abgeschieden mitten in einem eigenen Tal und an drei Seen angrenzend liegt. "Das Haus ist der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen, und intensiv nachzudenken", sagte ein Teilnehmer. Mit einer eigenen Turnhalle, einem großen Haupthaus, einer Kanu-Ausrüstung und einem großen Fußball-Feld war auch das meistens regnerische Wetter kein Problem.

Organisiert wurde die Freizeit von einem achtköpfigen Team aus erfahrenen Ehrenamtlern, die über Jahre hinweg bereits Freizeit- und Jugendarbeit leisten und nicht nur das Programm komplett selbst entwickeln und durchführen, sondern auch für jedes Problem der Jugendlichen ein offenes Ohr haben. Auch das Essen wurde unter Anleitung der Mitarbeiterin Anne Bäumer und unter Mithilfe der Jugendlichen selbst zubereitet. Die Jugendfreizeiten, stets mit einem Ziel im europäischen Ausland, erfreuen sich seit über 15 Jahren großer Beliebtheit. "Das Ziel im Ausland ist uns wichtig. In einem fremden Land, einer ungewohnten Umgebung kann man den Alltag hinter sich lassen und ist offen für Neues", meint Simon Bäumer, Teil der Freizeitleitung und Vorsitzender des CVJM Betzdorfs. So freuen sich die 31 diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon auf nächstes Jahr, dann geht es wieder in den Süden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Norwegen erkundet und Gemeinschaft erlebt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 19.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Vereine, Artikel vom 18.02.2020

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

42 Gruppen und Vereine nehmen in diesem Jahr beim Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. am Sonntag den 23.Februar ab 14.11 Uhr teil. Die Aufstellung steht, wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt mitteilten. Änderungen seien immer möglich, aber jeder Zugteilnehmer habe seinen Platz.


SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Seit der HoKa-Gründung 2017 stand der Morsbacher Ingo Krämer verantwortlich an der Seitenlinie der SG und wird dies auch noch bis Sommer 2020 tun. Zur neuen Saison 20/21 werden dann zwei in den jeweiligen TuS-Stammvereinen verwurzelte Trainer das Kommando übernehmen.


Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Am Sonntag, 16. Februar wurden die Baumkronen wieder ordentlich geschüttelt. Sturmtief „Viktoria“ kündigte sich an. Die Schäden waren, zumindest im Bereich der VG Altenkirchen-Flammersfeld, gering.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.




Aktuelle Artikel aus Region


Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Kreis Altenkirchen. Die Karnevalssession findet gerade allerorten ihren Höhepunkt, pünktlich um 11.11 Uhr am Altweiber-Donnerstag ...

Digitaler Betrug: Senioren-Sicherheitsberater bilden sich fort

Altenkirchen. Wie jedes Jahr wurden die Sicherheitsberater zu verschiedenen Aspekten der Kriminalitätsprävention geschult. ...

Team Dorfcafé Mudenbach spendet an Hospizverein Altenkirchen

Mudenbach/Altenkirchen. Engagierte Frauen bereiten regelmäßig für die Gemeindemitglieder ein Sonntagsfrühstück vor oder auch ...

Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Pleckhausen. Am Sonntag, 16. Februar sorgte Sturmtief „Viktoria“ auch für kleinere Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr ...

Bildband: Auf Regionalstrecken vom Westerwald zur Weinstraße

Soeben ist im Sutton Verlag der Bildband "Auf Regionalstrecken durch Rheinland-Pfalz. Vom Westerwald zur Weinstraße" erschienen. ...

Zahnspangendisco in Nauroth war ein voller Erfolg

Nauroth-. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Jugendpflege, des Ortsgemeinderates Nauroth und die Ortsbürgermeisterin Gabi ...

Weitere Artikel


Sommerfest "Leckerbissen" in Isert ein voller Erfolg

Isert. Am Sonntag, 7. August, begann das Fest des 3-Dörfer Heimatvereins um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, die durch die ...

Hospizverein lädt zur Lesung mit Ute Senske ein

Altenkirchen. Der Hospizverein konnte für diesen Abend die Autorin Ute Senske aus Olpe gewinnen. Ute Senske wird an diesem ...

Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischereiprüfung

Mudenbach. Der Angelsportverein Mudenbach bietet auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, einen Vorbereitungslehrgang zur ...

IPS Etzbach feierte Sommerfest

Etzbach. Das Sommerfest im Industriepark Etzbach ist in der Geschichte der Ortsgemeinde und natürlich für den IPS immer etwas ...

Festzug bei Sonnenschein in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Bei Sonnenschein fand der traditionelle Festzug der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Schubkarrenrennen und Festumzug bei strahlendem Sonnenschein

Gebhardshain. Nachdem am Samstag das Aufstellen des Kirmesbaumes an einem zerrissenen Seil gescheitert war, hatte am Sonntag ...

Werbung