Werbung

Nachricht vom 09.08.2016    

Pablo Kramer vom AC Hamm Tagessieger beim ADAC-Kart-Rennen

Pablo Kramer aus Hamm lernte mit fünf Jahren Kartfahren auf dem Westerwaldring in Eichelhardt. Jetzt fährt der Elfjährige als junger Nachwuchspilot für den AC Hamm die ADAC-Rennen im Bambinibereich sehr erfolgreich. Beim 4. ADAC Kart-Cup in Oschersleben/Sachsen-Anhalt wurde er Tagessieger und lieferte ein durchaus spannendes Rennen.

Zwei Pokale und einen Satz Reifen bekam Pablo Kramer für seine Leistungen beim 4. ADAC Kart-Cup in Oschersleben. Fotos: pr

Hamm. Am vergangenen Wochenende, 6./7. August ging es für Pablo Kramer nach Oschersleben, diesmal zu dem 4. Lauf der ADAC-Kart-Masters, der höchsten Kategorie in Deutschland für den Bambinibereich. 29 Teilnehmer, die meisten aus großen Rennteams, gingen in der Motorsportarena in der Bambiniklasse an den Start.

Pablo Kramer, 11 Jahre alt, der Nachwuchspilot des AC Hamm/Sieg, der mit fünf Jahren das Kartfahren beim RSC Westerwaldring in Eichelhart begonnen hat, war voll motiviert mit seinem Team DS Kartsport und seinem Vater Uwe Kramer als „Schrauber“, hier ein Wörtchen mitzureden. Bereits beim Freien Training zeigte er mit der Bestzeit 45.219 und damit Platz 1, dass hier mit ihm zu rechnen ist. Das es nicht leicht würde, zeigten 27 andere Mitbewerber, die ihm alle innerhalb einer Sekunde folgten.

Im Qualifying war Pablo in der letzten Runde auf Bestzeitkurz mit 4/10 Vorsprung unterwegs, als ihm ein Mitbewerber seine schnellste Runde kreuzte und Pablo sich dann mit Startplatz 7 für die Hauptläufe zufrieden geben musste. In den Heats wurde knallhart gekämpft, gedrückt, geschoben und Kampflinie gefahren. Pablo wurde in den Heatläufen von einem Mitbewerber einmal von der Strecke geschoben, konnte sich aber noch Platz 9 im 1. Heat und Platz 8 im 2. Heat einfahren. Das bedeutete Startplatz 6 für das 1. Rennen am Sonntag.

Durch einen perfekten Start konnte Pablo direkt auf Platz 2 fahren. In der letzten Kurve vor Start und Ziel fuhr Pablo eine Kurve einige Zentimeter zu weit außen an und ein Mitbewerber konnte ihn noch innen überholen, so dass er das erste Rennen auf Platz 3 beendete. Nach dem Rennen ging es in den Park Ferme, Motorenkontrolle. Die Motoren der ersten drei Platzierten wurden komplett zerlegt und überprüft. Alles war im Reglement.
Nun ging es darum den Motor und das Kart schnell wieder für den 2. Lauf fertig zu machen.



Nach wiederum einem perfekten Start konnte sich Pablo wieder auf Platz 2 nach vorne fahren. Hier wurde er von einem Mitbewerber von der Bahn gedrängt und verlor wertvolle Plätze. Er schloss mit Platz 6 im Zieleinlauf ab.

Drei Zeitstrafen des Rennleiters Schwarz gegen drei Mitbewerber die zu hart ins Rennen gegangen waren brachten Pablo wieder auf Platz 3 im 2. Rennen und sicherten ihm mit 46 Punkten den Tagessieg des ADAC-Kart-Cup in Oschersleben und schoben ihn bis auf Platz 4 in der Gesamtwertung. Mit zwei großen Pokalen und einem Satz Reifen als Tagessieger fuhr Pablo nach einer Siegespose für seine Brüder, die die Rennen im Lifestream mitgefiebert hatten, zufrieden nach Hause.

Am 10. September geht es dann zum ADAC Kart-Cup nach Wackersdorf, um für das letzte ADAC-Kart-Masters Rennen am 17/18. September zu trainieren.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Pablo Kramer vom AC Hamm Tagessieger beim ADAC-Kart-Rennen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Corona: Leser verurteilt Kritik an "Altenkirchen zusammen"

Betzdorf/Altenkirchen. Als Reaktion auf die sogenannten "Montagsspaziergänge" hatten am Wochenende rund 400 Teilnehmer in ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 309 Neu-Infektionen seit Montag (24. Januar)

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der aktuell mit dem Corona-Virus Infizierten ist am Mittwoch, den 26. Januar, im AK-Land noch ...

Erste Hilfe am Hund: neuer Kurs der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Bei einem medizinischen Notfall muss schnell gehandelt werden. Hier ist Erste Hilfe am Hund gefragt. Selbst ...

g.r.i.p.s-Büro unterstützt Gemeinden beim kommunalen Klimaschutz

Puderbach. Eingeladen sind Ortsbürgermeister und Engagierte mit Ideen zu den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz ...

Schritte in die digitale Zukunft - Zweiteiliger Online-Workshop für Vereinsmitglieder

Altenkirchen. Der Workshop findet am 1. und 8. Februar jeweils ab 18 Uhr via Zoom statt. Die Durchführung wird von der Lokalen ...

Weitere Artikel


Lebensretter in Herdorf gesucht

Herdorf. „Blutspender helfen Leukämiepatienten“ unter dieser Überschrift rufen der DRK-Blutspendedienst West sowie die Stefan-Morsch-Stiftung, ...

BVMW-Meeting Mittelstand zum Thema Talente

Region. Je größer der Fachkräfte-Mangel wird, desto wichtiger ist es, talentierte Mitarbeiter zu finden, aber auch im eigenen ...

IHK begrüßt erleichterte Arbeitsaufnahme für Flüchtlinge

Region. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat die sogenannte Vorrangprüfung ausgesetzt. Diese sieht normalerweise ...

Stiftung schreibt Abraham und David Roentgen Preis aus

Neuwied. Entsprechend der geschichtlichen Bedeutung dieser Handwerker und ihrer außergewöhnlichen Leistung als internationale ...

Kreisverwaltung übernimmt fünf Absolventen

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer reinen Verwaltungsinstitution ...

Seit 30 Jahren Live-Musik auf höchstem Niveau

Wissen. Als Joachim „Jockel“ Schmidt im Jahr 1985 seinen Freund und Weggefährten, den Bassisten Ernst Wagner anrief und ihm ...

Werbung