Werbung

Nachricht vom 09.08.2016    

Eine "unendliche" Geschichte findet ihr Ende

Die gewünschte und dringend erforderliche Sanierung der Landesstraße 278 zwischen Wissen-Schönstein und Altenbrendebach soll bereits nach Sommerferien beginnen. Diese Straße ist schon mehrfach als Unfallschwerpunkt erfasst worden, Schilder wurden aufgestellt. Jetzt sollen zumindest Teilstrecken der maroden Straße saniert werden, für die berüchtigte "Spiegelkurve" muss noch Baurecht geschaffen werden.

Vielleicht gehören ja solche Schilder an den Landesstraßen demnächst der Vergangenheit an. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen/Gebhardshain. Der Abschnitt der Landesstraße 278 zwischen Wissen-Schönstein und Altenbrendebach soll bereits im August/September baulich umgesetzt werden. Diese gute Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner auf Nachfrage von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.

Die L 278 sei eine der wichtigsten Verkehrsachsen im Kreis Altenkirchen. Die Fahrbahn befinde sich jedoch in vielen Bereichen in einem maroden Zustand, erklärt dazu der SPD-Politiker. Im Zuge der Sanierungsarbeiten werde auch die sogenannte „Spiegelkurve“ mit ausgebessert. Die eigentliche Planung sehe für diesen Unfallschwerpunkt einen kompletten Umbau vor. Dazu soll zu einem späteren Zeitpunkt die Kurve auf einer Länge von 200 Metern aufgeweitet und mit einem größeren Radius versehen werden. Hierfür müssten jedoch erst die baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Neben Anforderungen der Landespflege und der Wasserwirtschaft seien auch Grunderwerbsfragen zu berücksichtigen.

Wie Wehner außerdem mitteilt, soll im kommenden Jahr der Ausbau der L 278 in der Ortsdurchfahrt Gebhardshain erfolgen. Die Ausschreibungsunterlagen würden noch in diesem Jahr vom Landesbetrieb Mobilität in Diez vorbereitet und mit der Ortsgemeinde sowie den Verbandsgemeindewerken abgestimmt.



Das Teilstück der L 278 zwischen Wissen und der Landesgrenze NRW sei in drei Bauabschnitte aufgeteilt worden. Davon konnten zwei Bauabschnitte in der zurückliegenden Zeit bereits umgesetzt werden, erinnert der SPD-Politiker. Der weitere Ausbau verzögere sich aufgrund landespflegerischer Probleme und ungeklärtem Grunderwerb. Allerdings sei das betreffende Stück vor wenigen Jahren provisorisch im Bestand saniert worden. Das habe den größten „Sanierungsdruck“ beseitigt. Inzwischen seien die Planungen so weit vorangeschritten, dass mit den Landespflege- und Wasserbehörden Einigkeit erzielt werden konnte, berichtet Wehner weiter. Ganz aktuell zeichne sich auch eine Lösung der Grunderwerbsproblematik ab, so dass die Maßnahme für den Entwurf des Doppelhaushaltes 2017/2018 vorgesehen sei.

Der Parlamentarier verspricht, die Landesstraße bei den Beratungen zum entsprechenden Doppelhaushalt besonders im Blick zu haben, damit alle Streckenabschnitte möglichst zeitnah umgesetzt werden können. „Bis zum Ausbau wird der LBM Diez Sorge tragen, dass die Verkehrssicherheit der L 278 durch Maßnahmen der laufenden Unterhaltung gewährleistet bleibt“, heißt es abschließend im Schreiben des Verkehrsministers an Wehner.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eine "unendliche" Geschichte findet ihr Ende

1 Kommentar
Laut dem damaligen Staatsekretär im Verkehrsministerium und jetzige SPD Fraktionssprecher Alexander Schweitzer sollte das letzte Teilstück der L278 Wissen-Morsbach schon 2011 eingeplant werden. Heute im Jahre 2016 besteht, wie von uns schon immer vermutet, noch kein Baurecht. Die entsprechenden Haushaltsmittel waren in denn letzten Jahren laut Ankündigung des Abgeordneten Wehner, immer im Haushalt vorgesehen. Für Ihn gab ja noch keinen "Sanierungsdruck", trotz der Unfälle im Begegnungsverkehr des schmäleren Bereiches.
#1 von Horst Rolland, Wissen, am 12.08.2016 um 19:06 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Bald öffentlicher Videochat zwischen heimischen SPD-Abgeordneten

Region. Laut Ankündigung soll es in dem virtuellen Treffen um Diedenhofens Start als Bundestagsabgeordneter gehen. Außerdem ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: Wolken-Kinder können einziehen

Birken-Honigsessen. Anlässlich der Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Kita St. Elisabeth in Birken-Honigsessen konnte ...

Corona in Rheinland-Pfalz: Mehr Impfen, mehr Testen und mehr 2G

Impfangebote ausweiten – Boostern forcieren
„Entscheidend bleiben Erst und Zweitimpfungen für bisher Ungeimpfte; aber auch ...

Kauf von Luftfilteranlagen soll (erst) vor Weihnachten entschieden werden

Altenkirchen. Die Experten sagten es schon vor vielen Wochen voraus: Der Zuwachs an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird ...

Marienthaler Forum plant „Samstagsgespräche“

Seelbach bei Hamm. Die „Marienthaler Samstagsgespräche“ werden aus gutem Grund im früheren Waldhotel in Marienthal stattfinden. ...

Lesung der Tibet-Freunde Westerwald in Betzdorf gab China-Kritiker eine Stimme

Betzdorf. Er ist die authentische Stimme Tibets, der 1986 geborene Schriftsteller und Blogger Shokjang, Sohn einer einfachen ...

Weitere Artikel


Kirmesmänsch in Gebhardshain verbrannt

Gebhardshain. Pünktlich um 20 Uhr startete das Gerichtsverfahren "off da Ley". Die Vorwürfe, die der diesjährigen Kirmesschönheit ...

Thujahecke geriet in Brand

Wissen. Am Dienstagnachmittag, 9. August bemerkten Angehörige der Polizeiwache Wissen Rauchentwicklung und Brandgeruch im ...

Wasserversorgung im Kreis Altenkirchen wird sichergestellt

Wissen. Es ist seit dem 5. Juli eine gewaltige Baustelle im Holperbachtal entstanden, die mit modernster Technik aber auch ...

SWR3 Comedy-Duo Zeus & Wirbitzky kommen nach Windhagen

Windhagen. Von 5 bis 9 Uhr ist das Moderatoren-Duo wochentags „on air“ und weckt die SWR3-Hörer auf seine ganz eigene Art ...

Stöffel-Park besucht

Betzdorf. Wie jedes Jahr startete der Männerchor MGV "Frohsinn" am Samstag, 6. August zur „Fahrt ins Blaue“. Es wusste niemand ...

Handballcamp in Wölmersen

Hamm/Wölmersen. Vom 31. Juli bis 6. August fand die Jugend Sport Arena von „Sportler ruft Sportler“ in Wölmersen statt. ...

Werbung