Werbung

Region |


Nachricht vom 13.03.2009    

Wäschenbach präsentiert sein Team

"Wir für Wallmenroth: Gemeinsam sind wir stark" - mit dieser Parole geht der Ortsbürgermeister von Wallmenroth, Michael Wäschenbach, in den Kommunalwahlkampf. Und hat ein schlagkräftiges Team aufgeboten.

Wallmenroth. Zu einer ersten gemeinsamen Erörterung traf das CDU-Bewerberteam für die Gemeinderatswahl am 7. Juni zusammen. Dass Vieles im Ort und in der Region gemeinsam möglich ist, das ist das Motiv und Selbstverständnis des Teams und das bewiesen die Kandidatinnen und Kandidaten, so der amtierende Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach in einer Presseerklärung: Man demonstrierte am Kunstwerk des Betzdorfer Rathauses, den Kreis zu schließen und eine homogene Einheit zu bilden.
Das Team hat sich unter klaren Prämissen gebildet. Im Vordergrund stehe eine sachorientierte, qualifizierte Kommunalpolitik für die Interessen der Einwohnerinnen und Einwohner. Bei dieser Basisarbeit habe Parteipolitik nichts zu suchen, insofern soll der eingeschlagene sachbezogene Weg der Mehrheitsfraktion seit 2004 mit der "Wir AG“ zum Wohle des Dorfes fortgesetzt werden. Wäschenbach bezeichnet die Zusammensetzung des Teams mit neun parteilosen Kandidaten als Beweis für das hohe bürgerschaftliche Engagement im Ort und die persönliche Bereitschaft, sich sachlich und zielorientiert für die weitere Dorfentwicklung einzubringen.
Die Zusammensetzung des Teams berücksichtige vielfältige unterschiedliche Kompetenzen und Erfahrungen der Teammitglieder für die verschiedensten Lebenslagen. So sei eine gute Mischung aus Jung und Alt, aus Neuen und Erfahrenen, aus Frauen und Männern entstanden. Immerhin sei Hälfte der 16 Kandidaten neu auf der Liste. Entsprechend der persönlichen und beruflichen Kompetenz der Bewerber seien die Arbeitsfelder und Interessengebiete aufgeteilt worden. Dabei reiche die Bandbreite der Bereiche von Kinder, Jugend, Familie, Senioren, Soziales und Vereinswesen über Bauen, Dorfentwicklung, Technik, Sport und Kultur bis hin zu Wirtschaft, Steuern und Finanzen.
Neben den 16 offiziellen Kandidaten hat sich noch ein achtköpfiges Unterstützer- und Kompetenzteam von sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern gebildet, welches die Kernmannschaft bei Bedarf unterstützen wird.
Für den Ortsgemeinderat Wallmenroth kandidieren: 1. Michael Wäschenbach, 2. Martin Schlechtriemen, 3. Katrin Greb (parteilos), 4. Gert-Uwe Kadenbach, 5. Andrea Birk (parteilos), 6. Klaus König, 7. Dieter Lichtenthäler (parteilos), 8. Christoph Moog, 9. Simone Hachenberg (parteilos), 10. Hermann-Josef Daube, 11. Manuela Meyer (parteilos), 12. Stefan Horschig (parteilos), 13. Boris Bläser (parteilos), 14. Martin Behner (parteilos), 15. Hubert Schlechtriemen, 16. Alexander Schmidt (parteilos).
xxx
Foto: Das "Team-Wäschenbach" (von links) mit Uwe Kadenbach, Hermann-Josef Daube, Alexander Schmidt, Katrin Greb, Andrea Birk, Martin Behner, Simone Hachenberg, Christoph Moog, Klaus König, Dieter Lichtenthäler, Boris Bläser, Michael Wäschenbach, Stefan Horschig, Martin Schlechtriemen, Manuela Meyer (es fehlt Hubert Schlechtriemen, amtierender Erster Beigeordneter). Der Hund heißt übrigens Ronja und gehört Martin Schlechtriemen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wäschenbach präsentiert sein Team

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Artikel vom 15.01.2021

Bahnhof Betzdorf aufgefrischt

Bahnhof Betzdorf aufgefrischt

Über die Förderung aus einem Bundes-Konjunkturprogramm konnten diverse Arbeiten am Bahnhof Betzdorf umgesetzt werden. Der CDU-Bundestagsabgeordnete informierte sich nun vor Ort. In welche Maßnahmen wurden die 165.000 Euro Fördergelder investiert?




Aktuelle Artikel aus Region


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Weitere Artikel


Haus und Grund hat Jahrestagung

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Vermieter sollten sich bereits jetzt einen wichtigen Termin im Kalender notieren: Am Freitag, ...

Sängerwerbung einmal anders

Betzdorf. Einen neuen Weg der Sängerwerbung geht der MGV "Germania" Betzdorf. Unter dem Motto "Sänger gesucht" stellten ...

Kircheib jetzt mit Wappen

Kircheib. Über die Hälfte der 42 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Altenkirchen, so Bürgermeister Heijo Höfer bei der feierlichen ...

CDU-Talentschmiede trägt Früchte

Kreis Altenkirchen. Vor einem Jahr begann erstmalig die Talentschmiede der CDU mit einem Seminar zum Thema "Grundlagen christdemokratischer ...

Schüler diskutierten über Europa

Wissen. Anlässlich der diesjährigen Europawoche begrüßte Oberstudiendirektor Reinhold Krämer den Landtags-Abgeordneten Dr. ...

Horst Krüger verabschiedet

Kirchen. Ein halbes Jahrhundert lang hat Horst Krüger bei Hebel, jetzt Maul, in Kirchen gearbeitet und tritt nun in den wohlverdienten ...

Werbung