Werbung

Nachricht vom 12.08.2016    

City Night: Traditions-Event lockt bald wieder nach Betzdorf

Rund um das Betzdorfer S-Forum soll die City Night wieder die Massen begeistern und Radsportler zu Höchstleistungen anspornen. Zum 15. Mal lädt der Radsportclub Betzdorf (RSC) zu dem Großereignis ein, das sich längst einen Namen weit über die Grenzen der Sieg-Heller-Stadt gemacht hat. Am Freitag, 19. August, ist es soweit.

Von links: RSC-Vorsitzender Markus Grigat, Ulrich Diehl von der Erzquell-Brauerei, Johannes Kaspers von der Sparkasse Westerwald-Sieg, die Fahrer Tobias Lautwein und Christian Noll sowie Ursula Webel von der Geschäftsstelle Betzdorf der Sparkasse Westerwald-Sieg. Foto: Daniel Pirker

Betzdorf. Ein „prickelndes Erlebnis“, „riesig“, „unterhaltsam“ oder „Olympia in Betzdorf“. Den Vertretern der Sponsoren, des Ausrichters und des Betzdorfer Radrennteams der 15. City Night ist die Vorfreude und Begeisterung nicht nur an ihrer Wortwahl anzumerken. Wer sich bisher nicht zu den Fans von Radrennen zählte, verlässt die Pressekonferenz zumindest mit viel Sympathie für den Sport und dessen Repräsentanten. Mitunter liegt dies auch schlicht und ergreifend an dem Prestige der Veranstaltung, das auf Betzdorf ausstrahlt. Das Amateurrennen sei in ganz Deutschland beliebt, so der Vorsitzende des RSC Markus Grigat. Wieder ist damit zu rechnen, dass das Event die Massen nach Betzdorf lockt.

Nach dem Fassbieranstich dürfen sich als Erstes die radsportbegeisterten Kinder (zwischen acht und neun sowie zwischen zehn und elf Jahren) auf der Rundstrecke beweisen ab 18.15 Uhr. Um 18.30 Uhr kämpfen dann die Frauen Elite und Senioren um den „Großen Preis von Horczyk Metallrecycling“. Hier ist besonders die Fahrerin Francis Cerny vom Radsportclub Betzdorf eine Anwärterin auf einen der Podestplätze, ist sich der Verein selbstbewusst sicher.

Um kurz nach acht gehen dann die Juniorenfahrer und die Elite C-Klasse auf die Jagd nach Prämien um den „Großen Preis der Erzquell Brauerei“. Die Hoffnung des Radsportclubs liegt beim Juniorenrennen auf Jeremias Schramm. Ab 21.30 Uhr fahren die Elite A/B-Fahrer 70 Runden auf dem 900 Meter langen Kurs um den Preis der „Sparkasse Westerwald-Sieg“. Im Hauptrennen sind der Nisterberger Marvin Schmidt, Tobias Lautwein sowie Christian Noll vom austragenden Verein Kandidaten für den Sieg. In jedem Rennen wird auch ein Sprintertrikot vergeben, das in jeweils drei Wertungen ausgefahren wird.



Besonders auf Taktik und dem Zusammenspiel innerhalb des Teams kommt es bei dem Rennen an, sind sich Vorsitzender Grigat sowie die Fahrer Tobias Lautwein und Christian Noll sicher. Hinzu kommt die Herausforderung der relativ dunklen Umgebung zu späterer Stunde. Dies erfordere ein hohes Maß Konzentration, gibt Fahrer Noll zu bedenken. Allerdings: Abends herrsche auch eine bessere Stimmung im Publikum. Das „pusht“ das Aushängeschild des Betzdorfer Radsportclub nochmal. Und Lautwein, der seiner Heimat als Fahrer nahezu ohne Unterbrechung treu geblieben ist bis heute, will nicht nur einfach mitfahren, sondern das Event auch mitgestalten. (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: City Night: Traditions-Event lockt bald wieder nach Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


"16 gestartet, 17 am Start": Westerwaldcup Ski alpin der Schüler am Salzburger Kopf

Stein-Neukirch. Kühle ein Grad, leichter Schneefall und ein Ski-Hang voller Leben. 52 Kinder auf Brettern trafen sich zum ...

Sascha Wirtz neuer Trainer der SG Ellingen/Bonefeld/Willroth

Ellingen/Bonefeld/Willroth. „Unser Ziel war es, vor dem Start der Wintervorbereitung einen neuen Cheftrainer zu präsentieren. ...

Tennisnacht des TuS Hachenburg in Altenkirchen

Hachenburg/Altenkirchen. Bei der Tennisnacht des TuS Hachenburg am 5. März werden ausschließlich Doppel gespielt, wobei alle ...

Lilith Schmidt - Vom Dorfverein zur U-16-Nationalspielerin

Unnau-Korb. Parallel zum Fußball versucht sich die sportbegeisterte Lilith auch mit dem Handball, dazu noch drei Jahre mit ...

"Fit ins neue Jahr" – Acht-Wochen-Programm des TuS Katzwinkel startet am 17. Januar

Katzwinkel. Ab dem 17. Januar startet das Acht-Wochen-Programm „Fit ins neue Jahr“ des TuS Katzwinkel. Das vielfältige Ganzkörpertraining ...

Bundesliga Luftgewehr: Wettkampf in Wissen live im Internet

Wissen. Nicht vor Ort, aber trotzdem live dabei. Am kommenden Wochenende findet der Bundesliga-Wettkampf Luftgewehr in Wissen ...

Weitere Artikel


Forscher-Camp des Kreisbergbaumuseums begeisterte

Herdorf-Sassenroth. Diesmal beteiligten sich neun Mädchen und sechs Jungs an der viertägigen Veranstaltung und mehrere von ...

Störche legten in Hachenburg Zwischenstopp ein

Hachenburg. Überall berichteten die Zeitungen, dass als erste Vorboten des Herbstbeginns, die Jungstörche bereits jetzt auf ...

Bundesligamannschaft des SV Wissen steht bereit

Wissen. Der Schützenverein Wissen ist mit Recht stolz auf seine 1. Bundesligamannschaft, die im Oktober mit dem ersten Wettkampf ...

Windkraft ja oder nein - ein Selbstversuch

Region. Das Thema Windkraft spaltet die die Region und die Menschen im gesamten Westerwald. Da gibt es die Befürworter der ...

MGV Niederschelden spendet für DRK-Kinderklinik Siegen

Niederschelden. Somit darf sich auch die DRK-Kinderklinik Siegen über eine Spende in Höhe von 4.750 Euro freuen. Eine Spende ...

Wettbewerbe für Unternehmen

Westerwaldkreis. „Zukuntsunternehmen 2016“: Unternehmen in Rheinland-Pfalz übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und ...

Werbung