Werbung

Region |


Nachricht vom 15.03.2009    

Die Frage nach der Zukunft

Im Jubiläumsjahr blickt das Forum Pro AK nicht nur auf die letzten 15 Jahre zurück, sondern widmet sich insbesondere aktuellen Zukunftsfragen. Zum Zukunftstag am nächsten Freitag kommen u. a. der frühere Chef der Deutschen Bank, Hilmar Kopper, der Botschafter von Island, Ólafur Davíðsson, und der Europaabgeordnete Dr. Werner Langen.

Marienthal/Kreisgebiet. Was wird die Zukunft bringen? Selten war eine solche Fragestellung derart problembeladen wie heute. Pro AK, das Forum der Region, will trotzdem den Versuch wagen, bei einem Zukunftstag am 20. März von namhaften Referenten Einschätzungen zu erlangen. Pro AK-Vorsitzender Ulrich Schmalz sagt, es sei „kein Zynismus, sondern purer Zufall, dass der isländische Botschafter Ólafur Davíðsson den Reigen der Referate eröffnen wird“. Schmalz ist seit zehn Jahren Honorarkonsul der Republik Island. Es gehe bei den Betrachtungen des Botschafters natürlich um Island in Geschichte und Gegenwart, aber auch die aktuellen besonderen Schwierigkeiten würden von Davíðsson analysiert.

Welche Entwicklung Europa in den nächsten Jahren nehmen wird, beschreibt der Europaabgeordnete Dr. Werner Langen. Er ist Vorsitzender der deutschen Gruppe in der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) und gehört dem Parlament seit 1994 an. Bekanntermaßen finden im Juni die Europawahlen statt. Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise nimmt der ehemalige Vorstandschef der Deutschen Bank, Hilmar Kopper, in den Blick - ein Mann mit großer wirtschaftspolitischer Erfahrung und internationaler Reputation. Mit Dr. Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft konnte Pro AK einen führenden Mitarbeiter dieses Instituts gewinnen, der als einer der maßgeblichen deutschen Tarifexperten gilt. Er wird in der Gesprächsrunde auch Auskunft darüber geben, was tarifpolitisch geht und welche Herausforderungen die wirtschaftliche Krise für die Tarifauseinandersetzungen der nächsten Jahre bringt. Lesch hat seine Heimat in Hamm und ist damit auch ein Eigengewächs der Region.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, dem 20. März, wegen der Fülle der Vorträge bereits um 15 Uhr im Waldhotel Imhäuser in Marienthal und ist auch für Gäste, die nicht Mitglied des Forums sind, offen. Zudem ist der Tag der Einstieg ins Jubiläumsjahr des Forums. Pro AK wird 15 Jahre alt. Deshalb bietet man am Abend, etwa ab 18.30 Uhr sowohl Mitgliedern wie Gästen noch die Möglichkeit zur Teilnahme an einem festlichen Menü, das drei Köche aus der Verbandsgemeinde Hamm zubereiten werden. Allerdings können die beiden Veranstaltungsblöcke – Vorträge und Abschlussmenü – auch separat besucht werden. Aus Planungsgründen ist für die Teilnahme am Menü allerdings eine Anmeldung erwünscht. Diese kann direkt beim Waldhotel Imhäuser (Tel. 02681 271) oder bei Pro AK (per Mail an ulrichp.schmalz@t-online.de, Tel.: 02742 72 39 23) erfolgen.
xxx
Markus Wortelkamp, Kathrin Brück und Thomas Gieseler kreieren gemeinsam das festlich Menü zum Zukunftstag von Pro-AK. Foto: Helga Wienand



Kommentare zu: Die Frage nach der Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Donnerstag, 21. Januar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Corona-Pandemie: Demnach gibt es im Kreis einen weiteren Todesfall: Eine 88-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist verstorben.


Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Eine bislang unbekannte Person hat versucht, in der Nacht zu Mittwoch, 20. Januar, in den Tiernahrungsmarkt in der Drosselstraße in Wissen einzubrechen. Sie wurde dabei von einem Anwohner bemerkt, der sogleich den Einbrecher zu vertreiben wusste.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Von solch einem Schritt träumen gewiss viele (Nachwuchs)Fußballer: ab ins Ausland und auf diese Weise vielleicht einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter nehmen. Für Levin Gerhardt ist ein solcher Wunsch in Erfüllung gegangen. Dank eines Stipendiums kickt der 19-Jährige in den kommenden Monaten für eine Universitätsmannschaft in den USA.




Aktuelle Artikel aus Region


Rund 170 Personen im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen gegen Corona geimpft

Altenkirchen. Am Donnerstag, 21. Januar, wurde das Café Mocca im DRK Seniorenzentrum Altenkirchen zur Impfstation. Rund 170 ...

Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. 21 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Corona-Statistik zudem für Donnerstag aus. Insgesamt ...

KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Wissen. Die Fressnapf-Kunden hatten, während der „Tierheim-Wünsche werden wahr –Weihnachtsaktion 2020“ wieder fleißig für ...

Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Wissen. Gegen 2.30 Uhr machte sich die Person an dem Tiernahrungsgeschäft zu schaffen. Beim Hebeln an der Türe wurde sie ...

Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Altenkirchen. Die eine oder andere Träne wird an diesem Morgen verdrückt. Aus einer gehörigen Portion Abschiedsschmerz macht ...

Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Weitere Artikel


Graffiti-Sprayer unterwegs

Mudersbach-N´schelderhütte. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 13./14. März, wurden in Mudersbach-Niederschelderhütte ...

Vize-Chorleiter ausgebildet

Elkhausen/Kreis Altenkirchen. Der Kreis-Chorverband Altenkirchen hatte zum 2. Grundlehrgang der Vize-Chorleiter-Ausbildung ...

360 Jahre Postgeschichte gehen zu Ende

Wissen. Am Montag, 16. März, öffnet die Deutsche Post in Wissen zum letzten Mal ihre Tür. Dann geht eine Ära zu Ende, die ...

Gelebte Nächstenliebe

Elkhausen. 40 Jahre Wissener Jahrmarkt im Jahr 2009, 30 Jahre Garagos-Basar in Elkhausen im Jahr 2008: zwei Beispiele für ...

Hendrik Hering in Daaden

Daaden. Zu einer öffentlichen Informations – und Diskussions-Veranstaltung zum Thema "Verkehrs- und Wirtschaftsentwicklung ...

Alle Wege führen nach Rom

Altenkirchen. Nach Santiago de Compostella im Jahr 2006 war ein Jahr später Rom Ziel einer rund 1400 Kilometer langen Radtour ...

Werbung