Werbung

Region |


Nachricht vom 16.03.2009    

Bahnbrücke längere Zeit gesperrt

Für längere Zeit ist die Bahnbrücke zwischen Niederhausen und Wickhausen für den Bahnverkehr gesperrt, weil sie saniert werden muss. Allerdings kann sie zu Fuß weiterhin benutzt werden.

Pracht. Die zur Sanierung anstehende Bahnbrücke im Verlaufe der Kreisstraße 57 zwischen Wick­hausen und Niederhausen ist für einen längeren Zeitraum für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Dies wurde auf Grund des schlechten Bauzustandes der Brücke notwendig. Nach dem derzei­tigen Konzept wird eine fußläufige Verbindung zur Verfügung gestellt. Eingerichtet ist eine Umfahrungs­strecke in Abstimmung mit den Straßenverkehrs-Behörden und der Polizei durch die Ortslage Pracht. Die beiden Haltestellen "Wickhausen-Ort" und "Hohegrete" werden nach Rücksprache mit dem Busunternehmen nicht mehr angedient. Fahrgäste und Schüler können während der Brückensperrung auf die Haltestelle an der Landesstraße 267 (Altenkirchener Straße) oder die neu eingerichtete Bedarfshaltestelle auf dem Festplatz in der Hauptstraße in Niederhausen ausweichen. Der Landesbetrieb Mobilität in Diez bittet für die baustellenbe­dingten Behinderung um Verständnis.
xxx
Foto: Für einige Zeit gesperrt: Die Bahnbrücke zwischen Niederhausen und Wickhausen. Für Fußgänger soll die sanierungsbedürftige Brücke passierbar bleiben.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bahnbrücke längere Zeit gesperrt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Claus Behner weiter an der Spitze

Wissen. Bei der Generalversammlung der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen konnte Vorsitzender Claus Behner über 50 Aktive ...

Wolfgang Overrath begeisterte Grundschüler

Wissen. Die "REWE-Group" fördert den Schulsport in Grundschulen durch die Initiative "Klasse in Sport e.V.". Im Rahmen ...

Spannender Jugendfeuerwehrdienst

Altenkirchen. Alle 14 Tage treffen sich die über 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr des Löschzuges Altenkirchen im Feuerwehrhaus ...

TuS Bitzen: Neue Akzente setzen

Bitzen. Neben lobenden und anerkennenden Worten waren in der Jahresversammlung des TuS "Germania" Bitzen auch kritische ...

Mauersegler kontra Wirtschaft?

Betzdorf. "Das AKA Gebäude in Betzdorf wurde von der Stadt erworben, um die Planungssicherheit für die Wilhelmstraße zu ...

Fortbildung kam gut an

Altenkirchen. Der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz führte in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband eine Ausbilder-Fortbildung ...

Werbung