Werbung

Nachricht vom 24.08.2016    

Land-Motorsport Team wieder führend in der Meisterschaft

Die Rennen elf und zwölf in der ADAC GT Masters-Serie in Zandvoort brachte das Team "Montaplast by Land-Motorsport" Niederdreisbach nach zwei aufregenden und turbulenten
Rennen zurück an die Tabellenspitze. Jetzt schaut man mit Spannung auf das Finale in Hockenheim. Teamchef Wolfgang Land schaut zufrieden auf das bislang Erreichte.

In Zandvoort auf Erfolgskurs, von links: Christopher Mies, Connor de Phillippi, Christopher Haase und Frederic Verwisch. Fotos: Land Motorsport

Niederdreisbach/Zandvoort. Connor De Phillippi und Christopher Mies führen die Gesamtwertung der Fahrerwertung vor dem Finale in Hockenheim am ersten Oktoberwochenende nun mit zwei Zählern an und auch in der Teamwertung hat Montaplast by Land-Motorsport zwei Punkte Vorsprung. Connor De Phillippi baute seinen Punktestand in der Junior-Wertung des Championats auf 22 Zähler aus.

Auf dem 4,307 Kilometer langen Kurs des „Circuit Park Zandvoort“ war es erneut Connor De Phillippi, der mit seiner zweiten Pole-Position den Audi R8 LMS mit der Startnummer 29 auf die beste Startposition für das Rennen am Samstag stellte. Im Rennen verteidigte der US-Boy seine Position lange. Nach dem Fahrerwechsel ging Christopher Mies als Zweiter auf die Strecke und machte mächtig Druck auf den Führenden, musste sich am Ende aber mit Rang zwei zufrieden geben. Ganz oben auf dem Podest stand er mit seinem Teamkollegen Connor De Phillippi als Sieger der Junior-Wertung.

Frederic Vervisch, der sich das Cockpit im Audi R8 LMS mit der Start-Nr. 28 an diesem Wochenende mit Christopher Haase teilte, startete von der neunten Position in das erste Rennen. Nach den 60 Minuten Renndistanz überquerte Christopher Haase als 5. die Ziellinie. „Ich bin sehr zufrieden mit Platz 5 und hatte großen Spaß beim fighten“, kommentierte er das Samstags-Rennen. Beim Regen-Qualifying am Sonntagmorgen konnte sich Christopher Haase den zweiten Startplatz sichern. Christopher Mies startete direkt hinter dem Teamkollegen im Schwesterauto aus Reihe 2 von der 4. Position. Wechselhaften Wetter- und Streckenbedingungen in der ersten Rennhälfte und Safety-Car-Abschnitte prägten die erste turbulente Rennhälfte in der sich beide Land-Piloten in der Spitzengruppe
behaupten konnten.

„Wir entschieden, bei einsetzendem Regen bis zum Pflicht-Boxenstopp auf Slicks zu bleiben“, berichtete Mies. „Das war nicht ganz einfach. Wir sind als Vierte gestartet und als Vierte ins Ziel gekommen, ein solides Ergebnis.“

Connor De Phillippi holte sich mit seinem zweiten Erfolg in der Junior-Wertung die
Maximalausbeute von 50 Punkten für dieses Wochenende und baute seinen Vorsprung in dieser Wertung auf 22 Zähler aus. „Wir haben in zwei spannenden Rennen gute Punkte geholt, die uns beim Finale helfen können, denn dort wird die Corvette stark sein. Wir müssen mit unserer Performance zufrieden sein, wären natürlich auch im zweiten Rennen gerne auf dem Podest gewesen. Nun reisen wir als Tabellenführer in drei Wertungsklassen der Meisterschaft ab.“

Christopher Haase und Frederic Verwisch fuhren bis zur zweiten Rennhälfte in der Spitzengruppe mit, verloren durch einen kleinen Ausrutscher bei einsetzendem Nieselregen etwas an Boden und fuhren letztendlich mit Rang sieben noch in die Punkteränge.

„Für uns war es ein sehr entscheidendes Wochenende. Wir konnten am Samstag in der Tabelle den Punkterückstand ausgleichen und haben uns am Sonntag noch ein kleines Polster für das Finale in Hockenheim erarbeiten können. Der Kampf um die Meisterschaft bleibt auf jeden Fall spannend. Ich bin sehr stolz auf das Team. Wir haben ab dem Samstagsrennen am Nürburgring 37 Punkte Rückstand aufgeholt und wir haben es geschafft, im ersten Jahr ADAC GT Masters kurz vor dem Finale drei Wertungen in der Meisterschaft wieder anzuführen.“ blickt Teamchef Wolfgang Land auf das Wochenende in Zandvoort zurück.

Der aktuelle Tabellenstand verspricht Hochspannung für die letzten beiden Wertungsläufe am 1. und 2. Oktober in Hockenheim. Hier die Tabelle ADAC GT Masters nach 12 Rennen:

Gesamtwertung:
1. Connor De Phillippi/Christopher Mies (USA/D), Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8 LMS - 146 Punkte
2. Jules Gounon/Daniel Keilwitz (F/D), Callaway Competition, Corvette C7 GT3 - 144 Punkte
3. David Jahn (D), KÜS TEAM75 Bernhard, Porsche 911 GT3 - 116 Punkte

Teamwertung:
1. Montaplast by Land-Motorsport, 155 Punkte
2. Callaway Competition, 153 Punkte
3. AMG-Team Zakspeed, 139 Punkte

Junior-Wertung:

1. Connor De Phillippi (USA), Montaplast by Land-Motorsport, 211 Punkte
2. Jules Gounon (F), Callaway Competition, 189 Punkte
3. Patrick Assenheimer (D), Callaway Competition, 119 Punkte


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Land-Motorsport Team wieder führend in der Meisterschaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Sport


Neue Rhönradgruppe für Anfänger ab 14 Jahren in Wissen

Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und coolen Hobby ist, Neues ausprobieren und die Welt auf den Kopf stellen will ...

Faustball: Keine Punkte zum Jahresstart in der Männerklasse

Kirchen/St. Goarshausen. Die Männer 19+ Mannschaft des Gastgebers Weisel siegte klar in 2:0 Sätzen (11:1, 11:1). Auch das ...

Auswärtssieg zum Rückrundenauftakt für den SSV95 Wissen

Welling. Das Spiel begann recht ausgeglichen und war durch starke Abwehrreihen geprägt, die den Offensiven beider Mannschaften ...

Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Innsbruck/Brachbach. Mit 53,62 Sekunden fuhr Lölling am Freitag ihrer Konkurrenz davon und hatte dabei eine eindrucksvolle ...

Budo-Club Betzdorf: Neue Braungurtträger in der Abteilung Judo

Betzdorf. Neben den Grundformen der Techniken gilt es eigenständig Anwendungsaufgaben zu lösen, Kontertechniken zu demonstrieren ...

Betzdorfer Handballer: Bittere Niederlage gegen Rhein Nette

Betzdorf/Andernach. Hoch motiviert fuhren die Spieler am Samstag Mittag an den Rhein.
In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften ...

Weitere Artikel


EAM stellt auf Erdverkabelung um

Wissen. Insgesamt werden rund 3.000 Meter 10.000-Volt-Mittelspannungskabel und 1.200 Meter Ortsnetzkabel verlegt. Drei Gittermaststationen ...

Köln war das Ziel der Etzbacher Senioren

Etzbach. Auch dieses Jahr setzte die Ortsgemeinde Etzbach die gute, langjährige Tradition der Seniorenfahrt fort. Um 11 Uhr ...

Westerwald-Stadl in Friedewald wird Renner

Friedewald. Zu einer zünftigen Gaudi lädt der der TuS Friedewald in Kooperation mit Okay-Veranstaltungen am Freitag, den ...

Tag der Jugend und Sportabzeichen

Weyerbusch. Der SSV Weyerbusch hat bereits im Juli mit dem VG-Pokal und dem SSV Super-Cup für zwei tolle Veranstaltungen ...

Kinder erleben tolle Ferientage im OT Wissen

Wissen. Noch sind Ferien in Rheinland-Pfalz und das Ferienprogramm des Hauses der offenen Tür (OT) in Wissen läuft auf Hochtouren. ...

Brand zerstört die Ernte und die Arbeit von Monaten

Asbach-Niedermühlen. Am Dienstag, 23. August wurde die Leitstelle, gegen 14.55 Uhr über einen Scheunenbrand in Asbach-Niedermühlen ...

Werbung