Werbung

Nachricht vom 30.08.2016    

Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft gegründet

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen ist Gründungsmitglied des neuen Zentrums für die Digitalisierung der Wirtschaft (ZDW) an der Universität Siegen. Die Zusammenarbeit des Landkreises mit der Uni Siegen ist auf verschiedenen Ebenen bereits erfolgreich, jetzt kommt ein neuer Bereich dazu. Die Synergieeffekte für die heimische Wirtschaft will man nutzen, denn die Digitalisierung in der Wirtschaft schreitet schnell voran. Die WFG wirbt bei den heimischen Unternehmen um eine Mitgliedschaft im ZDW.

"Wirtschaft 4.0" ist keine Utopie mehr, Unternehmen und Gesellschaft müssen fit werden für die Zukunft. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Altenkirchen/Siegen. Der digitale Wandel schreitet voran. Die Universität Siegen und Unternehmen der Region haben daher das Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft (ZDW) ins Leben gerufen, dessen Auftakt am Campus Oberstadt der Universität Siegen begangen wurde.

Zum 1. Vorstand ist Daniel Schnitzler, Geschäftsführer des Siegener Mittelstandsinstituts, und zum 2. Vorstand ist Dr. Christian Stoffers, Leiter des Geschäftsführungsreferats Kommunikation im St. Marien-Krankenhaus Siegen, bestellt worden. Universität und Unternehmen möchten mit dem neu gegründeten Zentrum die Kompetenz auf dem Gebiet der Digitalisierung in Südwestfalen weiter ausbauen.

Daniel Schnitzler erklärt: „Der digitale Wandel bietet enorme Chancen, aber auch Herausforderungen für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Das Zentrum für die Digitalisierung hat die Aufgabe, die vielfältigen Aktivitäten in Südwestfalen zu verstärken und zu vernetzen.“

Zu den zwölf Gründern gehört auch die Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen, die wertvolle Impulse für seine Unternehmen erwartet. „Da wir zu dem Thema Mittelstand 4.0 konkrete Angebote und Unterstützung für die heimischen Unternehmen bieten möchten, ist das Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft direkt vor der Haustüre des Kreises Altenkirchen ein exzellenter Partner“, so Tim Kraft, Leiter Wirtschaftsförderung beim Kreis Altenkirchen. Zugleich wirbt er um Mitglieder für das ZDW aus seiner Region. "Dadurch lassen sich spezifische Projekte hierzulande verstärkt angehen."

Die Digitalisierung unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ gilt als zentrale Treiberin für praktisch alle technischen Innovationen und gesellschaftliche Veränderungen. „Das unterstreicht die Wichtigkeit der Vernetzung, die mit dem neuen Zentrum für die Wirtschaft erreicht werden soll“, sagt Dr. Christian Stoffers. Das Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft wird Unternehmen dabei unterstützen, Plattformen zu Schlüsselthemen der Digitalisierung aufzubauen. Die Themen umfassen u.a. „Digitale Produktion“, „Vernetzte Mobilität“, „Digitale Medizin/Gesundheit“, „IT-Sicherheit“ und „Bildung und Kultur“. Diese Bereiche sind in Forschung und Lehre an der Universität Siegen vertreten.



„Die Digitalisierung berührt die Forschung und die Lehre in immer mehr Disziplinen“, sagt Daniel Schnitzler. Dabei erforschen Wissenschaftler wichtige Aspekte digitaler Technologie von den Grundlagen der Informatik über Anwendungen etwa im Bereich Produktion, Big Data und IT-Sicherheit bis hin zu den gesellschaftlichen Auswirkungen.

Die Universität bildet Studierende für die Arbeit mit Informationstechnik aus und fördert Ausgründungen, die aus Forschungserkenntnissen neue Technologien entwickeln. „Vor diesem Hintergrund ist die intensive Zusammenarbeit von Universität und Unternehmen, wie sie im Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft angestrebt wird, ein wesentliches Element für die Gestaltung der Zukunftsfähigkeit der Region“, so Dr. Christian Stoffers.

Nach der Gründung des Zentrums für die Digitalisierung der Wirtschaft erfolgt nun die Entwicklung der internen Organisation. Dieser beinhaltet unter anderem den Aufbau einer GmbH. Im Herbst wird es dann die erste reguläre Mitgliederversammlung geben.



Kommentare zu: Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft gegründet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Mittwoch, ...

DJK Wissen-Selbach sucht neue Leitung der Kinderturngruppen

Wissen. Eine Übungsleiterausbildung und Erfahrungen im Kinderturnen sind keine Voraussetzungen, der Verein bietet die Möglichkeit ...

Weitere Artikel


Wirtschaftsförderung und DGB beraten Gemeinsamkeiten

Altenkirchen. „Zum Leitbild des Kreises Altenkirchen als innovative Technologieregion gehört auch, dass die Menschen „Gute ...

Förderkreis Kantorei Kreuzerhöhung Wissen stellt sich vor

Wissen. In der Pfarrei Kreuzerhöhung hat die Kirchenmusik eine lange Tradition und eine breitgefächerte lebendige Gestalt. ...

Die Gewinne des Föschber Bällerennen können abgeholt werden

Niederfischbach. Die diesjährige Föschber Kirmes hatte den Gästen einiges geboten. Neben einer Vielzahl von Fahrgeschäften, ...

Elke Reichart liest im Kulturhaus Hamm

Hamm. Zu einer Lesung aus ihrem Buch „Was heißt hier Respekt?!“ kommt die bekannte Journalistin Elke Reichart in den Kreis ...

Parkmöglichkeiten am Kreisheimattag in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Veranstalter rechnen am Wochenende des Kreisheimattages mit hohen Besucherzahlen. Dafür wurde ein Parkkonzept ...

Volltreffer beim Gewinnsparen

Köln/Horhausen. Einen Volltreffer beim Gewinnsparen der Volks- und Raiffeisenbanken landete Gerlinde Jadischke (Foto, Mitte) ...

Werbung