Werbung

Nachricht vom 30.08.2016    

Förderkreis Kantorei Kreuzerhöhung Wissen stellt sich vor

Sensibel eingesetzte und qualitätsvolle Kirchenmusik will nicht nur Lob Gottes sein, sondern kann und soll für die Menschen eine ermunternde und auch tröstende Funktion haben. Sie dient auch der Glaubensvermittlung wie auch der eigenen Glaubensvergewisserung und kann das menschliche Leben bereichern.

Wissen. In der Pfarrei Kreuzerhöhung hat die Kirchenmusik eine lange Tradition und eine breitgefächerte lebendige Gestalt. Sie nimmt einen hohen Stellenwert ein und wird auf beachtlichem Niveau gepflegt. Dies ist möglich, weil die Chormitglieder ausschließlich ehrenamtlich und oft genug über das zumutbare Maß hinaus sich engagieren. Sie tun es gerne. Kirchenmusik ist für sie nämlich ein wunderbarer Ausdruck von Kreativität. Sie bietet ihnen eine unvergleichliche Möglichkeit, Freude und Freunde im Leben und im Glauben zu finden. Nicht zuletzt trägt auch Regionalkantor Andreas Auel mit seinem unermüdlichen engagierten Einsatz hierzu bei.

Das hohe Niveau zu halten, ist eine wichtige Aufgabe aller Beteiligten. In Zeiten knapper werdender Kirchenkassen wird dies jedoch von Jahr zu Jahr schwieriger. Deshalb hat sich vor drei Jahren der Förderkreis Kantorei Kreuzerhöhung gegründet. Er hat sich die ideelle, organisatorische und vor allem finanzielle Förderung der Kirchenmusik in der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung zur Aufgabe gemacht. Er möchte insbesondere da helfen, wo die Musikpflege über die Aufgaben der Pfarrei hinausgehen. So wurden beispielsweise die Ausstattung mit Noten, die Verpflichtungen von professionellen Solistinnen und Solisten und Instrumentalensembles an den Hochfesten und in dem Herbstkonzert wie auch die Beschaffung einer mobilen Chororgel ermöglicht – um nur einige Beispiele zu nennen. Der Förderkreis ist damit zu einem unverzichtbaren finanziellen und organisatorischen Standbein der Kantorei geworden.



Wer möchte, ist herzlich eingeladen, die Arbeit der Kantorei zu unterstützen: Einmal durch aktive Mitarbeit im Chor. Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen. Eine Unterstützung kann auch durch eine Mitgliedschaft im Förderkreis, der als gemeinnützig anerkannt ist, geschehen. Neben dem Vorsitzenden Rupert Groß wirken Harald Heidemann, Andreas Auel und Wolfgang Weitershagen im Vorstand des Förderkreises mit.

Interessierte können sich den Informationsflyer, die Beitrittserklärung und die Satzung des Förderkreises herunterladen: www.kirchenmusieg.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Förderkreis Kantorei Kreuzerhöhung Wissen stellt sich vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Die Gewinne des Föschber Bällerennen können abgeholt werden

Niederfischbach. Die diesjährige Föschber Kirmes hatte den Gästen einiges geboten. Neben einer Vielzahl von Fahrgeschäften, ...

DLRG Hamm hatte Tag der offenen Tür

Hamm. Die Besucher konnten sich im Bogenschießen mit dem Schützenverein Hamm erproben und beim Wasser-Ziel-Schießen mit der ...

Chorwochenende im Sauerland

Mudersbach. Mitten im Sauerland liegt sonnig und zentral gelegen der Luftkurort Saalhausen. Hier trafen sich zum zweiten ...

Wirtschaftsförderung und DGB beraten Gemeinsamkeiten

Altenkirchen. „Zum Leitbild des Kreises Altenkirchen als innovative Technologieregion gehört auch, dass die Menschen „Gute ...

Zentrum für die Digitalisierung der Wirtschaft gegründet

Kreis Altenkirchen/Siegen. Der digitale Wandel schreitet voran. Die Universität Siegen und Unternehmen der Region haben daher ...

Elke Reichart liest im Kulturhaus Hamm

Hamm. Zu einer Lesung aus ihrem Buch „Was heißt hier Respekt?!“ kommt die bekannte Journalistin Elke Reichart in den Kreis ...

Werbung