Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 04.09.2016 - 19:25 Uhr    

Zu Gast im Tal und auf den Spuren von August Sander

Im Rahmenprogramm zur aktuellen August Sander Ausstellung im Kreishaus veranstaltet die Kreisvolkshochschule am Sonntag, 18. September um 15 Uhr eine Führung „Im Tal“ mit Erwin Wortelkamp.

Erwin Wortelkamp macht einer interessante Führung, wo er Werke im Skulpturenpark erläutert als auch auf die Fotografien im „Haus für August Sander“ eingeht. Foto: Veranstalter

Kreis Altenkirchen. Zwischen den Dörfern Hasselbach und Werkhausen hat Erwin Wortelkamp seit 1986 mit bisher 49 Künstlern, Architekten und Landschaftsarchitekten 11 Hektar Landschaft ge- und umgestaltet. Alle bildhauerischen Werke sind für die jeweilige landschaftliche Situation entwickelt und haben den Dialog untereinander und zu der Landschaft gefunden.

Das „Haus für August Sander“ nach den Entwürfen des Südtiroler Architekten Hans-Peter Demetz gebaut, bildet einen Schwerpunkt in der Gesamtanlage im Tal. Dieses besondere Gebäude ist bis zum heutigen Tage die erste und einzige Architektur, die eigens für den Fotografen errichtet wurde. Dort sind Fotos des weltberühmten Fotografen zu sehen.

Der Künstler und Initiator der Anlage, Erwin Wortelkamp, wird in seiner Führung sowohl exemplarisch Werke im Skulpturenpark erläutern als auch die Fotografien im „Haus für August Sander“ eingehen. Die Dauer der Führung beträgt circa 2,5 Stunden – im Anschluss hieran besteht die Möglichkeit die aktuelle Ausstellung mit „Talkünstlern“ anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Anlage sowohl in Hasselbach als auch in Weyerbusch zu besuchen. Die Teilnehmergebühr beträgt 8 Euro.

Anmeldungen und weitere Informationen bei der Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2212 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Zu Gast im Tal und auf den Spuren von August Sander

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Betzdorfer Schüler besuchten Kaliningrad

Betzdorf. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem russischen Lyzeum-Internat in Kaliningrad (Königsberg) verbrachten ...

Tradition trifft auf Moderne: Großer Umzug beim Friesenhagener Erntedankfest

Friesenhagen. Der Festumzug, der am Sontag (22. September) durch den romantischen Ort Friesenhagen zog, war wieder der Höhepunkt ...

Wissener Handballer starteten beim Jahrmarktslauf

Wissen. Die Handball-Herren des SSV95 Wissen ließen sich ihre sportliche Aktivität auch nach dem Rückzug des TV Bassenheim ...

Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Weitere Artikel


Typisch Mädchen? Ganz sicher nicht! - Liebkind kommt

Alsdorf. Lena zeigt am Samstag, den 17. September um 20 Uhr im Haus Hellertal in Alsdorf, dass Mädchen auch anders können. ...

38. Bazar in Elkhausen bot abwechslungsreiches Programm

Elkhausen. 37 Jahre lang unterstützte die katholische Jugend Elkhausen/Katzwinkel die Schwestern des Comboni-Ordens in der ...

IHKs setzen sich für Handelsabkommen CETA ein

Region. CETA, das zwischen Europäischer Union und Kanada geplante Handelsabkommen, steht vor der Unterzeichnung. Die Arbeitsgemeinschaft ...

Flugplatzfest: Premiumwetter, Regengüsse und Bombenstimmung

Katzwinkel-Wingendorf. Mehr Glück hätten die rund 100 ehrenamtlichen Helfer des Segelflugclubs Betzdorf-Kirchen nicht haben ...

Erfolgreiches Ausbildungsmodell an der BBS Wissen

Wissen. Hoch motiviert begannen die Schülerinnen und ein Schüler die duale Ausbildung. Dass es zum Teil große Altersunterschiede ...

Altprinzen feierten Sommerfest

Wissen. Die Altprinzen der KG Wissen mussten sich neu sortieren, denn der Präsident Horst Schneider, Urkarnevalist und "Gründervater" ...

Werbung