Werbung

Nachricht vom 06.09.2016 - 13:46 Uhr    

Vorfreude auf Kreisheimattag in Altenkirchen

Am Sonntag, den 11. September ist es endlich so weit. 157 Stände mit hochwertigen Angeboten zum Bestaunen und sechs Bühnen mit herausragenden Auftritten machen Altenkirchen am Kreisheimattag im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums zur größten Fußgängerzone im Kreis. Hier können die Besucher Herkunft und Zukunft der Region Westerwald-Sieg entdecken und sich von einem tollen Programm begeistern lassen.

Sechs Bühnen mit herausragenden Auftritten werden für gute Unterhaltung der Besucher sorgen Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Das „Trommeln“ des „Projektteams Kreisheimattag“ im Frühjahr hat sich gelohnt: Fast 157 Anmeldungen machen die über 700 Jahre junge Stadt Altenkirchen und den 200 Jahre jungen Kreis Altenkirchen am 11. September zur größten Bühne und Flaniermeile im Westerwald und das alles mit Programm und Ständen aus der Region - einmalig und unverwechselbar. „Das kann sich sehen lassen und das gibt es auch nur einmalig alle fünf Jahre in der Region. Das Wichtigste ist, die eigene Heimat in mehreren Meilen und verschiedenen Bühnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten hautnah erleben zu dürfen“, so Lars Kober und Rebecca Seuser vom Projektteam.

Durch ganz Altenkirchen zieht sich am Markttag was Kinderaugen zum Leuchten, Oma und Opa zum Staunen und Frauen- wie Männerherzen höher schlagen lässt, was den Kreis bunt und verbunden von Friesenhagen bis Willroth erscheinen lässt, was die Reise in die Kreisstadt lohnen lässt:

Achim Heinz vom Bergbaumuseum in Sassenroth empfängt die Besucher neben der Musikschule im „Darkroom“, einem abgedunkelten Raum, in dem sie, abgeschirmt von dem Trubel auf den Straßen, die Schönheit der in unserer Heimat über Jahre gewachsenen Mineralien, fotografiert von dem renommierten Mineralienfotografen Matthias Reinhardt, bestaunen können.

Bei der mobilen Saftpresse Westerwald können die Besucher sich die eigenen reifen Äpfel vom Baum direkt zu Westerwälder Apfelsaft pressen lassen. Für alle, die gerne Neues ausprobieren und die Herausforderung suchen, gibt es am Stand der Sparkasse Westerwald-Sieg einen Surfsimulator. Einen großen Mähdrescher – Made in Eichelhardt – gibt es ebenso zu sehen wie Kühe, Ziegen, Schafe und „Rassegeflügel“.

Nicht nur für die Kleinen, sondern auch für die Junggebliebenen wird der Kreisbauernverband eine Heuballenrutsche aufbauen. Mit dem Stand „Das digitale Dorf Betzdorf“ wird ein Einblick in die Zukunft des Kreises gegeben. Sport-, Musik-, Karnevals- und Heimatvereine, die Landfrauen, das Besucherbergwerk Bindweide, Selbsthilfegruppen, Kindertagesstätten, Feuerwehren und THW sind die gesellschaftlichen und sozialen Eckpfeiler des Lebens im Kreis.

Auch „Trial-Man“ Niels Rieker mit seinem Team, der manchmal abends vor den Augen der Mitarbeiter der Kreisverwaltung auf den ehrwürdigen Mauern des Kreisständehauses seine Kunststücke vorführt, ist ebenso mit dabei wie das Elvis Presley Museum von Jonny Winters.

Wer es lieber still mag, der schaut sich in aller Ruhe die 136 schwarz-weiß Fotografien des „großen Kreissohnes“ und Fotografen August Sander im Kreishaus an. Dr. Salamat Schiftah wird ebenfalls im Kreishaus (Dr. Wilhelm-Boden-Saal) um 15 Uhr eine Sondervorführung zum Thema Kunsthandwerk und alte Berufe des Orients geben. Das neueste Entsorgungsfahrzeug des Abfallwirtschaftsbetriebs oder auch der große Truck der Westerwaldbank gibt es unter anderem in Sachen Technik zu bestaunen.

Musik gibt es in allen Gassen. Vor den Bühnen an der Musikschule, der Kreisverwaltung, auf dem Marktplatz, im Spiegelzelt und am Schlossplatz kann man die musikalischen Beiträge vieler verschiedener Künstler aus dem Kreis genießen. Auch die im Aktionskreis Altenkirchen aktiven Unternehmen und die frisch sanierte Rathausstraße lassen erkennen: Altenkirchen hat sich mehr als „fein“ gemacht für seine Gäste.

Fünf Bühnen mit 60 Beiträgen einheimischer Moderatorinnen und Moderatoren aus dem gesamten Kreisgebiet machen den 9. Kreisheimattag zur größten Bühne der Region für die eigenen Talente. Ob am Marktplatz, der Stadthalle, vor der Kreisverwaltung, der Kreismusikschule oder im Spiegelzelt auf dem Schlossplatz: Sie alle spiegeln wider, dass der 1816 gegründete Kreis lebendig ist.

An diesem Tag sind die Parkplätze für die Allgemeinheit in der Kreisstadt nur sehr begrenzt. Jedoch Dank Park & Ride und Bahn können alle Besucher die Kreisstadt gut erreichen.

Haben sich die Veranstalter noch im Frühjahr um jede Anmeldung zum alle fünf Jahre stattfindenden großen Kreisfest bemühen müssen, zeigte sich das Projektteam nun doch sehr zufrieden: „Alle Bühnen sind belegt mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Von den traditionell starken Blasorchestern auf der Bühne des Kreismusikverbandes vor der Kreisverwaltung über die zahlreichen Chöre im Spiegelzelt am Schlossplatz bis hin zu sportlichen Höchstleistungen wie Teakwondo, Boxen, Cheerleading oder Flamenco auf der Bühne am Marktplatz. Für jeden wird etwas geboten. Auch vor dem illustren, denkmalgeschützten Gebäude der Kreismusikschule werden vom Kulturwerk Wissen und der Musikschule Rock und Pop, kraftvolle und sanfte Stimmen und Ensembles auf einer eigenen Bühne zu sehen und hören sein.

Landrat Michael Lieber, der zusammen mit Bürgermeister Heijo Höfer das Programmheft vorstellte, welches ab sofort in den Verbandsgemeindeverwaltungen, Schulen, Filialen der Westerwaldbank und Sparkasse Westerwald-Sieg, in der Kreisverwaltung und vielen weiteren Stellen öffentlich ausliegt, zeigte sich sichtlich erfreut: „Ich bin froh, dass die Menschen den Wert des Kreisheimattages schätzen und anlässlich des 200. Geburtstages des Kreises zeigen, was unsere Region alles zu bieten hat. Bürgermeister Heijo Höfer ergänzt: „Wir möchten uns als Stadt präsentieren und werden ein guter Gastgeber sein. Kreis, Stadt, Verbandsgemeinde und erstmals auch etliche Ortsgemeinden präsentieren sich traditionsbewusst und modern“.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Vorfreude auf Kreisheimattag in Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Am Wochenende: Händels „Messias“ in Altenkirchen und Betzdorf

Altenkirchen/Betzdorf. An gleich zwei Standorten gibt es am nächsten Wochenende Aufführungen des kreiskirchlichen Musikprojekts ...

Original-Motown-Sound im Kulturwerk Wissen

Wissen. THE TEMPTATIONS REVIEW feat. Glenn Leonard, Joe Herndon, GC Cameron werden im Mai und Herbst 2019 in Deutschland ...

Trio Festivo glänzt mit festlichen Klängen in Neustadt

Neustadt/Wied. Schon zum zweiten Mal war das Trio Festivo mit Musik für zwei Trompeten und Orgel zum Konzert in der Pfarrkirche ...

Buchtipp: „Todesspiel im Hafen“ von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf. Der Roman „Todesspiel im Hafen“ trägt den Untertitel „Sommerfeldt räumt auf“ und ist der abschließende dritte Band ...

Daadetaler Orchesternachwuchs präsentiert „Sounds of Cinema“

Daaden. Das Jugendorchester der Daadetaler Knappenkapelle e.V. steckt mitten in der heißen Vorbereitungsphase: Am Sonntag, ...

Der Kartoffelmarkt Steimel steht vor der Tür

Steimel. Passend zu dem Motto gibt es dieses Jahr wieder erfrischende Cocktails in der Sekt-und Cocktailbar. Mit Sex on ...

Weitere Artikel


Live Musik am Kreisheimattag bei toller Atmosphäre

Altenkirchen. Am Vorabend des großen Markttages zum Kreisheimattag am Samstag, den 10. September wird Altenkirchen zur großen ...

Junge Poeten kommen zum Zug

Betzdorf. Junge Poeten laden am Sonntag, den 18. September zum Mitfahren, Zuhören, Lachen und Nachdenken ein. Auf der landschaftlich ...

Marie-Luise Neunecker gastiert im Herdorfer Hüttenhaus

Herdorf. Der Kreis der Kulturfreunde in Herdorf profitiert in der nun beginnenden Saison mit drei erstklassigen Kammermusik-Konzerten ...

Westerwälder Firmenlauf erstmals im Livestream

Betzdorf/Westerwald. Der 6. Westerwälder Firmenlauf in Betzdorf wartet mit einer Premiere auf: Erstmals wird das beliebte ...

Woche der Kirchenmusik an der Sieg

Wissen. Mit der Woche der Kirchenmusik soll der Stellenwert der geistlichen Musik unterstrichen werden. Es soll bewusst gemacht ...

Mitfahrbänke aufgestellt

Birken-Honigsessen. Insgesamt wurden drei Mitfahrbänke angeschafft und aufgestellt. Zwei stehen in Birken-Honigsessen, eine ...

Werbung