Werbung

Nachricht vom 06.09.2016 - 15:45 Uhr    

Gelungener Männersonntag 2016 in Kirchen

Bei einem Festgottesdienst in der Lutherkirche in Kirchen zum diesjährigen Männersonntag wurde eine positive Bilanz der heimischen, kirchlichen Männerarbeit gezogen. Viele Gäste, darunter natürlich auch viele Männer, waren zum Festtag gekommen.

Beim Regionengottesdienst zum Männersonntag in der Kirchener Lutherkirche wirkten mit (v.l.) Thorsten Bienemann, Männerbeauftragter im Kirchenkreis Altenkirchen; der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Manfred Rekowski, Superintendentin Andrea Aufderheide und Gemeindepfarrer Eckhard Dierig (Kirchen). Foto: Petra Stroh

Kirchen. Wie modernes Lebensgefühl und biblische Botschaft zusammengehen, hat Präses Manfred Rekowski in einer Predigt zum Männersonntag 2016 bei einem Gottesdienst in der Lutherkirche in Kirchen deutlich gemacht. Initiiert von dem Beauftragten für Männerarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, Thorsten Bienemann, und unterstützt von den Kirchengemeinden in der Region Kirchen, Betzdorf und Freusburg, kamen viele Gäste zu dem Festgottesdienst. Musikalische Unterstützung gab es durch den Organisten Günter Meier (Daaden), dem Vokalensemble „Ars Cantica" aus dem Siegerland (Leitung hier: Karin Endrigkeit) und einem Bläser-Auswahlensemble der Evangelischen Kirche im Rheinland unter Leitung von Landesposaunenwart Jörg Häusler.

Gemeindepfarrer Eckhard Dierig (Kirchen) und Superintendentin Andrea Aufderheide vom Evangelischen Kirchenkreis, begrüßten die große Gästeschar - darunter natürlich auch viele Männer, die zu „ihrem Sonntag" gekommen waren -, aber auch Gäste aus dem (Kommunal-)politischen Umfeld, darunter die Abgeordneten Erwin Rüddel und Michael Wäschenbach, Landrat Michael Lieber, Bürgermeister und Beigeordnete aus der Region, unter ihnen Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen.

„Immer auf der Suche nach Lebensbedingungen, die durchtragen, immer auf der Suche nach Sinn und Geborgenheit", so charakterisierte Rekowski in seiner Predigt die Lebensweise heutiger Menschen: „Die Plätze, die gestern noch Lebensmittel und Existenzgrundlage boten, sind heute schon besetzt oder ,abgefressen', immer neue Aufbrüche und Neuanfänge sind gefragt." Wenn der Beter des 23. Psalm im Bild des biblischen Hirten in seiner Nomadenexistenz bete: „Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal", so „werden Bilder für unsere Lebensreise gemalt, wie sie realistischer nicht sein können. Hier schöpfen wir aus Quellen, die wir nicht selbst gefüllt haben", sagte der rheinische Präses weiter.

Die Suche der Menschen nach Sinn und Geborgenheit, etwa in verlässlichen dauerhaften Beziehungen in Familie und Gesellschaft und friedlichen und gerechten Verhältnissen in der Welt, geht für Präses Rekowski einher mit Gottes Sehnsucht nach dem Menschen, seinem Geschöpf. „Gott in seiner Sehnsucht fragt nach uns. Er will ohne uns nicht sein. Das ist etwas Großes in einer Zeit, in der nach so Vielen nicht gefragt wird."

Eine positive Bilanz der heimischen, kirchlichen Männerarbeit zog Thorsten Bienemann als Beauftragter für dieses Arbeitsgebiet. Zwar dominierten noch immer Frauen in der „Kirchenarbeit" (bis auf die Leitungsgremien, in denen es eine fast 50:50 Beteiligung gäbe), aber vor Ort ließen sich Männer von dem vielfältigen Angebot in der Männerarbeit gut ansprechen und „gingen mit". „Wir müssen den Männern ‚Raum' und ‚Räume' anbieten!" Im Kirchenkreis Altenkirchen lassen sich so Hunderte von Teilnehmern ansprechen und sind begeistert beim ‚Männerfrühstück', den Ausflügen (oft mit technischem oder historischem Hintergrund) oder den Väter-/Großväter-Kinder-Aktionen dabei.

Bienemann dankte herzlich allen Verantwortlichen in Gemeinden, dem Kirchenkreis, in den Kommunen und im ökumenischen Miteinander, die die Männerarbeit fördern, begleiten und würdigen.

Seine positive Bilanz im Vortrag wurde auch durch eine begleitende Ausstellung deutlich. Die vielfältigen Männer-Aktionen in der jüngsten Vergangenheit waren hier zusammengetragen und wurden von den Besuchern im Anschluss an den Gottesdienst gewürdigt. Ebenfalls auf reges Interesse im Anschluss an den Gottesdienst stieß eine weitere Ausstellung im „Rundbau" des Gemeindehauses. Hier hat Presbyter Bernd Seeger das bevorstehende Reformationsjubiläum mit Schautafeln, Bildern und Informationen ins rechte Licht gerückt. Noch bis zum Reformationstag, dem 31. Oktober ist die Ausstellung zu sehen.

Der Festtag zum Männersonntag in Kirchen endete mit einem gemeinsamen Mittagsessen im Gemeindehaus. (pes)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gelungener Männersonntag 2016 in Kirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Biker von „snake on wheels“ fahren erneut für den guten Zweck

Siegen. Dieses Jahr hat man sich allerdings von dem Konzept einer langen, geführten Tour verabschiedet, vielmehr lädt man ...

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961) ist seit dem 1. Januar 2014 Vorstandsmitglied der evm, die aus dem Zusammenschluss ...

Feuerwehr Mehren übte am Schützenhaus Maulsbach

Mehren/Altenkirchen. Am Samstag, 15. Juni, wurden die Mitglieder des Löschzuges Mehren, gegen 17.30 Uhr, zu einem Brand in ...

Zauberwald in Wallmenroth als „Bewegungskita“ ausgezeichnet

Wallmenroth. In zahlreichen Kindertagesstätten ist Bewegung schon zum grundlegenden Prinzip der Entwicklungsförderung geworden. ...

Mathe: Mehr als Rechnen

Bonn/Region. Das Hausdorff-Zentrum für Mathematik der Universität Bonn lädt Schüler ab der zehnten Klasse ein, spannende ...

Hammer Grundschulchor sang bei „Cantania“ in Koblenz

Hamm/Koblenz. Mitte Juni war es endlich soweit: Der Schulchor der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule Hamm machte sich ...

Weitere Artikel


Ski- und Fahrradfreunde wieder auf gemeinsamer Tour

Herdorf-Dermbach. Vor zwanzig Jahren war es eine Idee der Dermbacher Skifahrer, auch im Sommer mal eine gemeinsame Wanderung ...

Ein Erfolg nach dem anderen für das Team Schäfer Shop

Betzdorf. Das Team Schäfer Shop, mit den Fahrern Till Neschen und Christian Noll, ging am Freitagabend, den 26. August bei ...

Wolf am Rande des Naturparks Rhein-Westerwald fotografiert

Neustadt/Wied. 2012 war im Westerwald in Rheinland-Pfalz der erste Wolf nach über 100 Jahren nachgewiesen und später illegal ...

Freie Wähler Rheinland-Pfalz wählen neuen Landesvorstand

Region. Die Landesvereinigung Freie Wähler Rheinland-Pfalz hat bei ihrer Mitgliederversammlung in Bad Kreuznach einen neuen ...

Marie-Luise Neunecker gastiert im Herdorfer Hüttenhaus

Herdorf. Der Kreis der Kulturfreunde in Herdorf profitiert in der nun beginnenden Saison mit drei erstklassigen Kammermusik-Konzerten ...

Junge Poeten kommen zum Zug

Betzdorf. Junge Poeten laden am Sonntag, den 18. September zum Mitfahren, Zuhören, Lachen und Nachdenken ein. Auf der landschaftlich ...

Werbung