Werbung

Nachricht vom 06.09.2016 - 16:29 Uhr    

Ein Erfolg nach dem anderen für das Team Schäfer Shop

Nationale und internationale Rennerfolge brachten die Radrennfahrer vom RSC Betzdorf im August mit nach Hause. Noll fährt in Hürth auf Augenhöhe mit den Profis. In der Juniorenklasse der Landesverbandsmeisterschaften konnte Jeremias Schramm zum zweiten Mal den Titel nach Betzdorf holen, ebenso wie Francis Cerny und Zeitfahrspezialist Michael Graben ist bei der WM erfolgreich.

v. l. Michael Graben, Jeremias Schramm, Francis Cerny und Frank Stühn Foto: RSC Betzdorf

Betzdorf. Das Team Schäfer Shop, mit den Fahrern Till Neschen und Christian Noll, ging am Freitagabend, den 26. August bei der “Schmitter Nacht von Hürth“ an den Start.

Neben den Fahrern vom RSC Betzdorf standen dieses Jahr wieder hochkarätige Pro Tour Fahrer am Start. Neben den Lokalmatadoren Nils Politt (Team Katusha) und André Greipel (TeamLotto Soudal) war auch Greipels Teamkollege Marcel Sieberg in Hürth dabei.

Vom Start weg wurde ein enorm hohes Tempo angeschlagen. „Mit einem Stundenmittel von über 48 km/h und in Verbindung mit den hohen Temperaturen war es heute ein extrem hartes Rennen", berichtete Christian Noll, der sich nach ungefähr zehn gefahrenen Runden zusammen mit Marcel Sieberg (Lotto Soudal), Alexander Weifenbach (RV Blitz Spich) und Philipp Mamos (Dauner Cycling Team) vom Hauptfeld absetzen konnte.

Die vier Fahrer bauten ihren Vorsprung auf der 800 Meter langen Runde auf das Hauptfeld schnell aus. Hinten im Feld gaben sich die Favoriten aber noch lange nicht geschlagen und setzten dem Quartett nach. Nils Politt konnte als erster zu den Ausreißern aufschließen und stellte damit seine Rolle als Anwärter auf den Sieg klar. André Greipel, der bereits elf Etappen bei der Tour de France gewinnen konnte und eine kleine Gruppe von drei Fahren versuchten auch die Lücke zu schließen, waren aber lange Zeit zwischen Hauptfeld und den nun fünf Ausreißern.

Zehn Runden vor Schluss des Rennens gelang es dem Quintett sich den Rundengewinn zu sichern. André Greipel konnte zwei Runden später ebenfalls den Rundengewinn vollziehen. Das Hauptfeld wurde kurz nach der Überrundung aus dem Rennen genommen und so waren es acht Fahrer die um den Sieg fuhren. Marcel Sieberg, der dieses Jahr schon Siebter bei Paris Roubaix geworden ist, setze sich anschließend mit einem harten Antritt von den Ausreißern ab und entschied das Rennen nach 60 Runden für sich.

Bei den sieben Verfolgern rund um André Greipel, Nils Politt und dem Betzdorfer Christian Noll ging es im Endspurt also noch um zwei Podiumplätze. In einem schnellen und engen Sprint musste sich Noll dann dem Sprintstar André Greipel, Profi Nils Politt und um wenige Zentimeter Philipp Mamos vom Dauner Cycling Team geschlagen geben.
„Auch wenn ich am Ende knapp am Podium vorbei gefahren bin, kann ich mit dem 5. Platz bei diesem hochkarätig besetzten Rennen sehr zufrieden sein", so Christian Noll nach dem Rennen.

Am Samstag, den 27. August war das Team Schäfer Shop aus Betzdorf mit fünf Fahrern bei den Landesverbandsmeisterschaften Berg im saarländischen Homburg am Start. Es galt einen 5,2 Kilometer langen Anstieg in möglichst kurzer Zeit zu bezwingen. Hier zeigten die Fahrer/innen vom RSC Betzdorf ihre sehr guten Kletterqualitäten.

In der Juniorenklasse konnte Jeremias Schramm zum zweiten Mal den Titel nach Betzdorf holen, ebenso wie Francis Cerny, die bei ihrem Debut am „Käshofer Berg“ bei den Frauen auch ganz oben auf dem Podium stand. Michael Graben sicherte sich den Vizemeistertitel bei den Senioren 3. Frank Stühn spurtete in der Senioren 2 auf den 4. Rang und verpasste nur knapp das Podium. Kurt Werheit wurde bei den Senioren 4 Sechster.

Am Sonntag konnte Francis Cerny das erfolgreiche Wochenende mit einem bravourösen Sieg beim Kriterium in Mainz Kastel abrunden. Am vorletzten Samstag belegte Betzdorfs Juniorenfahrer Jeremias Schramm bei einem 100 km langen Rennen mit dem Team Rheinland Pfalz in Belgien einen guten 30 Platz.

Nach einem Sieg im Einzelzeitfahren in der Tageswertung über eine Strecke von 25 Kilometern beim „Cycletec-Cup“ am Sonntag, den 21. September im Krefelder Hafen, machte sich Michael Graben auf den Weg zu den Weltmeisterschaften der „World Masters Cycling Foundation“ nach Sankt Johann in Tirol.

Dort konnte er am Mittwoch in seiner Alterklasse einen hervorragenden 10. Platz belegen. Die traditionelle 20 km lange Zeitfahrstrecke legte er dabei in 26:43 min zurück.
Das Straßenrennen rund um den „Wilden Kaiser“ über 76 km mit vier längeren Anstiegen verlief am Freitag nicht ganz so gut. Graben kam in der zweiten Gruppe an und belegte den 40. Rang.

Am Sonntag stand Graben zusammen mit rund 50 weiteren Konkurrenten wieder am Start beim „Duisburger Zeitfahrcup“. Sichtlich gekennzeichnet von den Strapazen der letzten Woche belegte er dort den 5. Gesamtrang und sicherte sich mit einem 2. Platz in der Altersklasse den Cup-Gesamtsieg für das Jahr.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ein Erfolg nach dem anderen für das Team Schäfer Shop

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Herrenmannschaft von Blau-Rot Wissen feiert Wiederaufstieg

Wissen. Der Herrenmannschaft der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen ist der direkte Wiederaufstieg in die C-Klasse gelungen. Mit ...

Auftaktsieg für B-Jugend-Handballer aus Betzdorf und Wissen

Betzdorf/Wissen. Die männliche B-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen ist erfolgreich in die neue Handball-Saison der Bezirksliga ...

Mit dem „Team Rheinland“ Wettkampfluft geschnuppert

Gebhardshain. Bei den ersten beiden Turnieren des Jahres stand in der AK U15 das Sammeln von Erfahrungen eindeutig im Vordergrund ...

B-Jugend-Rheinlandliga: Wissen kassiert fünf Tore gegen Trier II

Wissen. Der Tabellenzweite Eintracht Trier II gastierte in der Rheinlandliga der B-Junioren bei der JSG Wisserland. Trier ...

Friedhelm Adorf mit Silber und Bronze bei den Europameisterschaften in Venedig

Altenkirchen/Heupelzen. In der Seniorenklasse M 75 holte Friedhelm Adorf auf seiner Lieblingsstrecke 100 Meter (14:45 sec) ...

Erster JSG Tag war ein toller Erfolg

Puderbach. Während die Trainer und Mannschaftsverantwortlichen sich im Vorfeld im Zuge des Zusammenschlusses schon kennen ...

Weitere Artikel


Wolf am Rande des Naturparks Rhein-Westerwald fotografiert

Neustadt/Wied. 2012 war im Westerwald in Rheinland-Pfalz der erste Wolf nach über 100 Jahren nachgewiesen und später illegal ...

Unappetitlicher Fund im Garten in Peterslahr

Peterslahr. Am Montagnachmittag, 5. September meldete ein Anwohner aus dem Hohlweg in Peterslahr einen ungewöhnlich großen ...

Mank übernimmt den Onlineshop Tambini.de

Dernbach. Die Mank GmbH, der bekannte Dernbacher Spezialist für Designed Paper Products, übernahm das Label sowie den kompletten ...

Ski- und Fahrradfreunde wieder auf gemeinsamer Tour

Herdorf-Dermbach. Vor zwanzig Jahren war es eine Idee der Dermbacher Skifahrer, auch im Sommer mal eine gemeinsame Wanderung ...

Gelungener Männersonntag 2016 in Kirchen

Kirchen. Wie modernes Lebensgefühl und biblische Botschaft zusammengehen, hat Präses Manfred Rekowski in einer Predigt zum ...

Freie Wähler Rheinland-Pfalz wählen neuen Landesvorstand

Region. Die Landesvereinigung Freie Wähler Rheinland-Pfalz hat bei ihrer Mitgliederversammlung in Bad Kreuznach einen neuen ...

Werbung