Werbung

Nachricht vom 08.09.2016 - 08:37 Uhr    

Gerhard Henschel liest in Marienthal

Die Lesung mit Gerhard Henschel musste aus persönlichen Gründen vom Juli auf den September verlegt werden. Zum Ausgleich für die Unannehmlichkeiten bieten die Veranstalter nun am Donnerstag, 15. September dem Publikum neben dem höchst unterhaltsamen und gutgelaunten Autor auch kleine Überraschungen

Gerhard Henschel liest in Marienthal. Foto: Veranstalter

Hamm-Marienthal. Am Donnerstag, 15. September, 19 Uhr im Hofcafé Heinzelmännchen in Marienthal liest Gerhard Henschel aus dem neuen Roman, die Moderation hat Michael Au.

Im sechsten Band der Martin-Schlosser-Chronik feilt der Protagonist weiter an seinem Lebensentwurf. Mitte der achtziger Jahre hat der Germanistikstudent noch keinen fest umrissenen Lebensplan. Seine Freundin Andrea studiert in Aachen, er noch in Berlin, bevor er sich der Liebe wegen in Köln immatrikuliert. Wenn er nicht gerade über Tschernobyl, den Historikerstreit oder die Barschel-Affäre nachdenkt, setzt er sich mit seiner anspruchsvollen Freundin Andrea auseinander und übt sich in der Kunst des Lebens. Zwischen Brotjobs bei Tetra Pak, Uniroyal und Edeka und Philosophieren über Stubenfliegen, türkische Folklore und Monogamie wird ihm eines Tages schlagartig klar, was er will. Scharf beobachtet, detailverliebt und bissig-ironisch zeichnet Gerhard Henschel durch sein liebenswertes Alter Ego ein Portrait der Kultur, Politik und Gesellschaft der westdeutschen Republik, das nebenbei auch die "witzigste Zahnarztszene der Literaturgeschichte" enthält. (FAZ vom 27.10.2015)

Neben einer freundlichen Bewirtung gibt es auch eine musikalische Überraschung.
Gerhard Henschel, geboren 1962, lebt als freier Schriftsteller bei Berlin. Sein Briefroman "Die Liebenden" begeisterte die Kritik ebenso wie die Abenteuer seines Erzählers Martin Schlosser: Kindheitsroman (2004), Jugendroman (2009), Liebesroman (2010), Abenteuerroman (2012) und Bildungsroman (2014). Künstlerroman ist der sechste Teil seiner Martin-Schlosser-Chronik. Henschel ist außerdem Autor zahlreicher Sachbücher. Er wurde 2012 mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet und 2013 mit dem Nicolas-Born-Preis. 2015 wurde er mit dem Georg-K.-Glaser-Preis des Landes Rheinland-Pfalz und des SWR ausgezeichnet.

Michael Au wurde 1964 in Wissen (Sieg) geboren und machte dort 1984 Abitur. Er ist Literaturreferent des Landes Rheinland-Pfalz und stellvertretender Leiter der Kulturabteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Er war lange als Journalist tätig und schrieb zahlreiche Literaturrezensionen für Tageszeitungen und Magazine.

Eintrittspreis: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.
VVK: Kulturhaus Hamm, buchladen Wissen und TR (13,95 €/9,30 €)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gerhard Henschel liest in Marienthal

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: Tickets zu gewinnen

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

Weitere Artikel


Neuer Ausbildungsjahrgang bei der Westerwald Bank

Hachenburg. Gut ein Monat ist mittlerweile vorbei, seit der diesjährige Ausbildungsjahrgang bei der Westerwald Bank gestartet ...

SPD-Bewerber für den Bundestag stellen sich vor

Wissen/Kreisgebiet. Auch wenn bislang niemand aus dem eigenen Landkreis den Hut in den Ring geworfen hat, nutzten viele Genossinnen ...

Herausforderungen für die Zukunft in Sachen Pflege

Altenkirchen. Die Forschungsgesellschaft für Gerontologie am Institut für Gerontologie an der Technischen Universität Dortmund, ...

ADG-Absolventen zeigen gesellschaftliches Engagement

Montabaur/Region. Die Absolventen des 457. Genossenschaftlichen Bankführungsseminars (GBF) haben der Krebshilfe der Kinderklinik ...

Diskussion zur Zukunft des Westerwaldes

Altenkirchen. Die fünf Lions und zwei Rotary Clubs (Service-Clubs) im Westerwald veranstalten am Donnerstag, 22. September ...

Tisch der Generationen wiederholt

Alsdorf/Kreisgebiet. „Es muss drüber gesprochen werden!“, so sind sich Karin Giovanella und Justus Brühl, die Kreisvorsitzenden ...

Werbung