Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 13.09.2016    

Messe "bauen & wohnen" und "Culinaria" in Siegen

In diesem Jahr findet in Siegen die traditionsreiche Messe „bauen & wohnen“ bereits zum 13. Mal statt. Eine kleine Konstante in der schnelllebigen Zeit und ein Beweis für die andauernde Attraktivität des Messethemas. Ebenfalls am gleichen Wochenende und am am gleichen Ort findet die "Culinaria", die Messe für Lebensart und Genießer statt.

Zwei Messen locken nach Siegen: Die "bauen & wohnen" und die Genießermesse "Culinaria". Fotos: Veranstalter

Siegen. Das bisher alle zwei Jahre stattfindende Ereignis für alle Häuslebauer, Renovierer und Sanierer steht nun wieder kurz bevor: nach über einjähriger intensiver Vorbereitung findet die 13. Messe „bauen & wohnen“ in der Siegerlandhalle und im Freigelände um die Halle statt. Für drei Messetage wird Siegen damit wieder zum Treffpunkt für alle, die sich für die vielfältigen Themen rund um Haus und Garten interessieren. Die Bau- , Einrichtungs- und Renovierungsmesse öffnet am Freitag, 16. September ihre Tore und bietet den Besuchern bis Sonntag,18. September, täglich von 10 bis 18 Uhr, ein breites Informations- und Angebotsspektrum rund um die Themen Hausbau und Haus, Wohnen, Renovieren und Sanieren.

Das bedeutende regionale Ereignis für die Bau-, und Einrichtungsbranche wurde 1993 erstmals durchgeführt und erfreut sich seitdem bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen einer beständigen Beliebtheit. In diesem Jahr findet die Messe zum ersten Mal unter der Führung des neuen Inhabers Ing. Ferdinand Liendl aus Österreich statt. Die Organisation wurde aber wie gewohnt vom fachkundigen Team aus Siegen durchgeführt. Am bewährten Konzept der Messe und dem zugrunde liegenden Leitgedanken hat sich auch
unter der neuen Führung nichts verändert: nämlich den Besuchern umfassende Informationsmöglichkeiten auf kompaktem Raum zu bieten. Und das zum großen Teil durch Aussteller aus dem Großraum Siegen.

Die Zahlen sprechen für sich: Mit durchschnittlich ca. 100 Ausstellern und 12.000 Besuchern ist die „bauen & wohnen“, bezogen auf die Veranstaltungsdauer von nur drei Tagen, eine der erfolgreichsten Messeveranstaltungen in weitem Umkreis. Ein immer wieder heraustechendes Merkmal der „bauen & wohnen“: sie ist eine Messe aus der
Region für die Region. Mehr als 95 Prozent der Aussteller kommen aus einem Einzugsgebiet von max. 80 Kilometern, sind für den interessierten Besucher also auch nach der Messe bequem für Einkäufe oder weitere Informationen erreichbar.

Dieses zeitgemäße und verbraucherfreundliche Messekonzept wurde vom Publikum mit einem
dauerhaft guten Besuch honoriert. Aus einem Radius, der weit über den üblichen Einzugsbereich der südlichsten NRW-Stadt hinausreicht, kommen die Besucher, um sich auf einer der größten Fachmesse dieser Art zu informieren. Aber auch für die Aussteller ergeben sich durch die Kundennähe viele Vorteile. Durch die gezielte
Ansprache eines am Thema interessierten Publikums wird erreicht, dass während der Messe
überdurchschnittlich viele Beratungsgespräche geführt und bereits Geschäftsabschlüsse getätigt werden können.

Bereits am Mittwoch, 14. September beginnt der Messeaufbau, und die Siegerlandhalle sowie
das Freigelände werden sich innerhalb von zwei Aufbautagen in eine große Messe-Landschaft
rund um das Thema „bauen & wohnen“ verwandeln. Bekannte lokale, regionale und überregionale Fachfirmen und Institutionen präsentieren die aktuellsten Produkte, Dienstleistungen und Informationen zum Thema. Im Freigelände der Siegerlandhalle wird zusätzlich zu den Hallenflächen und den Messe-Außenständen, eine große Zelthalle stehen, in der sich zahlreiche Aussteller präsentieren werden.
Die Baumesse wendet sich an alle derzeitigen und zukünftigen Bauherren, sowie Haus- und
Wohnungsrenovierer. Aber auch an die, die sanieren und modernisieren oder ihr häusliches Ambiente verändern und verschönern wollen, sind herzlich eingeladen sich auf der „bauen & wohnen“ beraten zu lassen.

Schwerpunkte der Messe sind: allgemeiner Haus- und Wohnungsbau, Heiztechnik und umweltfreundliche Energien, Dach-, Sicherheits- und Solartechnik, Bad- und Sanitärtechnik, ökologisches Bauen und Wohnen, Inneneinrichtung und barrierefreies Wohnen. Angepasst an die momentane Situation wird auf der diesjährigen „bauen & wohnen“ ein besonderes Augenmerk auf das Sonderthema Sicherheitstechnik gelegt. Die Besucher der Messe erwartet in diesem Jahr wieder eine bunte Mischung aus Themen wie Energie, Hausbau und Innenausbau. Die Besucher können nach Herzenslust vergleichen, recherchieren und sich von den Ausstellern informieren und beraten lassen. Nahezu 1.000 Mitarbeiter der ausstellenden Firmen und Institutionen stehen für Auskünfte, Fragen, Erläuterungen und Diskussionen zur Verfügung. Vor Ort können Kaufentscheidungen vorbereitet oder gar schon getroffen werden. Schon im Vorfeld können sich alle Interessierten auf der Webseite www.bauenundwohnen.de informieren.

Culinaria - Die Messe für Lebensart und Genuss
Im Rahmen der „bauen & wohnen geht die Culinaria in die dritte Runde, ebenfalls in der Siegerlandhalle. Die Geschmacksnerven, der Geruchssinn und die Augen bekommen einiges geboten, wenn sich das obere Foyer der Siegerlandhalle in eine kulinarische Genießermeile verwandelt. Das Motto „genießen, probieren und inspirieren“ ist in jeder Ecke zu spüren. Hier bietet sich den Besuchern eine Flaniermeile, bei der sich alle paar Meter die Gelegenheit bietet Spezialitäten zu probieren, Weine und Brände zu testen und sich ausgiebig beraten zu lassen.

Erlesene Delikatessen aus der Region und kulinarische Angebote aus ganz Deutschland
warten darauf entdeckt zu werden. Regionale und überregionale Anbieter ermöglichen es,
dass für jeden Geschmack das Passende zu finden ist. Ob herzhaft, süß, exotisch oder doch
die traditionelle Hausmannskost. Diverse Delikatessen werden hier angeboten. Spezialitäten
aus Italien wie Käse, Schinken, Salami und Mandelgebäck, sowie viele andere Leckereien
gibt es hier zu probieren. Hausgemachte Nudeln, Chutneys, Trockenfrüchte und
ausgefallene Gewürze und Teesorten, hochwertige Olivenöle, Balsamicos und Honig
verleihen den Gerichten das gewisse Extra.

Das besondere an der Culinaria ist, dass man an vielen Ausstellungsständen die
Spezialitäten selbst probieren kann. Viele Aussteller bieten Kostproben ihrer Waren. Vor
dem Kauf kann von den außergewöhnlichen Delikatessen schon genascht werden. Naschkatzen, Genießer und Neugierige sind hier also genau richtig.
Die Besucher können sich auf ein leckeres Angebot freuen und sich von geschmacklichen
Neuheiten begeistern lassen. Ein umfangreiches kulinarisches Sortiment mit hochwertigen Produkten aus der Region sowie aus ganz Deutschland bereichert das Angebot und macht die Messe zu einer geschmacklichen Erlebnisreise.

Die 3. Culinaria in der Siegerlandhalle, ist vom 16. September bis 18. September 2016,
von 10-18 Uhr durchgehend für das Publikum geöffnet. Der Eintritt erfolgt über den Haupteingang der Siegerlandhalle. Das Tagesticket kostet 7 Euro. Kinder bis 16 Jahre erhalten freien Eintritt.

Die „bauen & wohnen ´16“, die 13. Messe für Bauen, Wohnen, Einrichten, Renovieren und
Sanieren in der Siegerlandhalle, ist vom 16. bis 18. September täglich, durchgehend von
10 bis 18 Uhr, für das Publikum geöffnet. Das Tagesticket kostet 7 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Mit dem Tagesticket erhalten alle Besucher zusätzlich freien Eintritt zur zeitgleich im oberen Foyer der Siegerlandhalle stattfindenden 3. Culinaria, die Messe für Lebensart und Genuss.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Messe "bauen & wohnen" und "Culinaria" in Siegen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

So trotzt die Volksbank Daaden der Corona-Pandemie

Daaden. Viele Kundinnen und Kunden der Volksbank Daaden verzeichnen Einkommenseinbußen durch z.B. Kurzarbeit. Die Betreuung ...

Neueröffnung: Prägestelle für KFZ-Schilder aller Art

Kirchen. Mit einem jungen, dynamischen Team ist die neue Prägestelle „B's KFZ Schilder“ seit dem 2. Juni für ihre Kunden ...

Weitere Artikel


Geschwisterkurs am DRK Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Sechs aufgeweckte Kinder hatten sich hierzu im Betriebskindergarten des DRK Krankenhaus Kirchen eingefunden und ...

Das "dreckige Dutzend" im Kulturwerk Wissen

Wissen. Bereits zum dritten Mal sind sie im Kulturwerk zu Gast und ihre zahlreichen Fans können es kaum erwarten: „Stunk ...

Mit großem Kampf zum Last-Minute-Sieg

Mittelhof. Es galt für die SG-Mannschaft, Wiedergutmachung für die herbe Heimschlappe gegen Schönstein zu betreiben. Entsprechend ...

500 Jahre Reformation ist Thema

Wissen. Beim „marienthaler forum“ steht die Reformation vor annähernd 500 Jahren im Fokus der nächsten Veranstaltung. „Die ...

FWG Selbach wählte neuen Vorstand

Selbach. Nachdem die Kassenprüfer den bisherigen Vorstand entlastet hatten, führte der erste Vorsitzende Reiner Dietershagen ...

Jugendschutzkontrollen beim Betzdorfer Schützenfest durchgeführt

Betzdorf. Am Schützenfestsamstag wurde durch die Polizeiinspektion Betzdorf in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Kreisverwaltung ...

Werbung