Werbung

Nachricht vom 15.09.2016    

CDU: Rathausneubau dringend notwendig

Wie zu erwarten war, meldet sich auch die CDU-Stadtratsfraktion mit einer Pressemeldung zu Wort. Sie erwartet eine schnelle Entscheidung im Verbandsgemeinderat, der wie angekündigt, am Mittwoch, 21. September tagt. Die CDU im Stadtrat favorisiert ganz klar den Neubau neben der Westerwald Bank, nicht nur im Sinne des von allen Fraktionen beschlossen Innenstadtkonzeptes.

Wissen. Die CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die eindeutige Positionierung der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Wissen, das künftige Rathaus neben der Westerwald Bank neu bauen zu wollen. Das bestätige die Haltung der städtischen CDU-Fraktion und des CDU-Stadtverbandes.

Die CDU im Stadtrat habe stets diesen innerstädtischen Standort befürwortet, weil er städtebaulich am sinnvollsten erscheine. Räumt die Verbandsgemeinde nämlich das bisherige Grundstück, kann und soll dort bekanntlich ein Lebensmittelmarkt entstehen. „Die Stadt Wissen ist in der komfortablen Lage, mindestens zwei Interessenten zu haben, die bereit sind einen Lebensmittelmarkt auf dem jetzigen Rathausgrundstück zu bauen. Die CDU-Stadtratsfraktion unterstützt schon seit vielen Jahren den Wunsch der Wissener Bevölkerung für einen solchen Markt“, unterstreicht CDU-Fraktionsvorsitzender Ulrich Marciniak.

Bereits im Dezember 2015 wurden für dieses Projekt im Stadtrat mit den Stimmen aller Fraktionen die Weichen gestellt und somit auch die städtebauliche Notwendigkeit untermauert. Die CDU habe immer die Bedeutung des Verwaltungsstandortes, der vorhandenen Banken und eines Marktes für die Entwicklung des oberen Bereichs der Rathausstraße betont. „Um den Investoren Planungssicherheit zu geben, ist eine schnelle Entscheidung im Verbandsgemeinderat nun dringend erforderlich, damit hier eine feste Zusage durch die Stadt Wissen an die Investoren erfolgen kann“, so Marciniak.

Weil die bisherige Diskussionen über mögliche Standorte und Kostenmodelle, darunter bekanntlich die Sanierung der alten Realschule oder ein so genanntes Investorenmodell, vor allem unter Kostengesichtspunkten ernüchternd ausgefallen sei, setzt man bei der CDU auf die abgespeckte Neubauvariante. Marciniak: „Jetzt kann nur noch eine städtebauliche Entscheidung relevant sein und dies ist nach Meinung der CDU-Stadtratsfraktion ganz klar der Standort neben der Westerwald Bank. Das bestätigt im Übrigen auch das vom Land akzeptierte Innenstadtkonzept.“

Die Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion als politisch Verantwortliche wollen durch die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes und den Neubau des Rathauses neben der Westerwald Bank die Innenstadt beleben und dadurch den Handel stärken, Kaufkraft in die Innenstadt holen beziehungsweise halten. Auch drängt die CDU-Stadtratsfraktion auf eine schnelle Entscheidung, um die Planungen und Ausführungen für die Stadtkernsanierung, die im Rahmen des Förderprogramms „Aktives Stadtzentrum“ aufgestellt wurden, fortzuführen. Die Fördermittel hierzu stelle das Land bereit, sie könnten aber verfallen, wenn nicht endlich gebaut werden kann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU: Rathausneubau dringend notwendig

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Region


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Weitere Artikel


Kulinarische Genüsse, Sonnenschein und Spaß

Bitzen. Viele Familien, Gäste aus Nachbardörfern wie Fürthen und Etzbach, sowie zahlreiche Zuschauer vom Berg fanden vergangenen ...

Boule-Meister des SC 09 Brachbach steht fest

Brachbach. Ab mittags wurde in kurzen Runden von insgesamt 19 Spielerinnen und Spielern um die Punkte gekämpft. Fünfmal musste ...

VG Kirchen erhält Zuschüsse und Darlehen

Kirchen/Mainz. „In der Verbandsgemeinde Kirchen müssen in den nächsten Jahren mehrere Wasserhochbehälter dringend saniert ...

FWG im Stadtrat Wissen übt Kritik an geplantem Neubau

Wissen. Nach Ansicht der FWG-Fraktion im Stadtrat Wissen sind mit dieser vorgelegten Planung und Entscheidung alle angedachten ...

Mitarbeiter geben der Bank vor Ort ein Gesicht

Hachenburg/Region. Wenn die Westerwald Bank langjährige Mitarbeiter auszeichnet, dann gibt es immer viel zu erzählen. Denn ...

Die Grünen plädieren für Rathaus in der Realschule

Wissen. Eingangs der zu dem Thema abgehaltenen Sitzung stellte deren Sprecher im Verbandsgemeinderat, Friedrich Hagemann, ...

Werbung