Werbung

Kultur |


Nachricht vom 26.03.2009    

Orchesterwerkstatt mit Walter Ratzek

Der Kreismusikverband bietet eine Orchesterwerkstatt mit dem Chefdirigenten des Musikkorps der Bundeswehr, Oberstleutnant Walter Ratzek, an. Anlass: Das Auswahlorchester des Kreises Altenkirchen soll sich neu formieren und beim Westerwälder Bläsersommer im Juni in Wissen seinen großen Auftritt haben.

Kreis Altenkirchen. Nach dem großartigen Erfolg des letzten Projektes "Rebellen, Revolutionäre und Reformer" richtet der Kreismusikverband Altenkirchen in diesem Jahr wieder eine Orchesterwerkstatt aus. Dazu wird sich das erfolgreich etablierte Auswahlorchester des Kreises Altenkirchen als Projektorchester neu formieren und Musikstücke auf Ober- und Höchststufenniveau für einen ganz besonderen Anlass erarbeiten: Das Eröffnungskonzert des Westerwälder Bläsersommers am 25. Juni in der neuen Kulturhalle in Wissen. Als Gastdirigent für das Auswahlorchester konnte wiederholt der international bekannt Chefdirigent des Musikkorps der Bundeswehr, Oberstleutnant Walter Ratzek, verpflichtet werden. Aber Ratzek kommt diesmal nicht allein, sondern bringt sein Musikkorps sofort mit nach Wissen. Das geplante Konzert steht unter einem ganz besonderen Vorzeichen. Zusammen dem Musikkorps der Bundeswehr wird das Auswahlorchester des Kreises Altenkirchen ein speziell auf das diesjährige Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz "Cool Britannia" abgestimmtes Konzertprogramm einstudieren. Höhepunkt des Konzertes ist dann ein gemeinsames Finale beider Orchester. Ein musikalischer Höhepunkt im unserer Region, auf den sich schon jetzt alle Musikbegeisterten freuen dürfen.
Alle Informationen zum Projekt und die Ausschreibungsunterlagen finden interessierte Musikerinnen und Musiker auf der Homepage des Kreismusikverbandes Altenkirchen www.kmv-altenkirchen.de. Dort besteht auch die Möglichkeit einer Onlineanmeldung oder des Downloads aller Unterlagen. Zusätzliche Informationen gibt es beim Geschäftsführer des Kreismusikverbandes, Hubert Latsch, der unter Telefon 02744/55 49 oder über E-Post hubert.latsch@kmv-altenkirchen.de zu erreichen ist. Die Anmeldefrist endet am 9. April.
xxx
Foto: Das Auswahlorchester Kreis Altenkirchen mit Dirigent Walter Ratzek beim letzten Projekt in der Betzdorfer Stadthalle.



Kommentare zu: Orchesterwerkstatt mit Walter Ratzek

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.


Seit 25 Jahren in der "Villa Kunterbunt": Bettina Rötzel feiert Dienstjubiläum

Vor 25 Jahren nahm Bettina Rötzel ihren Dienst als Erzieherin in der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Wissen/Köttingen auf: Dies wurde jetzt gebührend gefeiert.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Betzdorfer Schützenfest findet nicht statt

Betzdorf. Auch in diesem Jahr wird es kein Schützenfest in Betzdorf geben. Dies verkündet die Vorsitzende des Schützenvereins, ...

"Top-Events am Kloster Marienthal": Sommer soll Sorgen vergessen machen

Seelbach. Quasi aus der Not geboren fanden 2020 im Klosterbiergarten etliche Konzerte statt, die sich sehen und hören lassen ...

"Land_schaf(f/t)en": Tijan Sila und Martin Kordic lesen in der Kulturwerkstatt

Kircheib. Darüber hinaus wird es bei Kordic, der auch als Lektor für den renommierten Hanser Verlag tätig ist, am Sonntagmorgen ...

„Runde Kultur-Tische“ erfreuen sich einer großen Resonanz

Altenkirchen. Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist die drittgrößte ihrer Art der Fläche nach in Rheinland-Pfalz. ...

Schlager-Pop: Philipp Bender aus Wissen fährt jetzt dem Horizont entgegen

Wissen. Bender möchte mit dem Song den Menschen aus der Seele sprechen und die damit verbundene Hoffnung und Sehnsucht nach ...

Kulturwerk Wissen: Counry-Konzert im kostenlosen Live-Stream

Wissen. Die sechs Mitglieder der Band aus dem Sauerland verbindet neben der Liebe zur handgemachten Musik auch die Begeisterung ...

Weitere Artikel


Hering: Land will in der Krise helfen

Wissen. "SPD trifft Wirtschaft" - unter dieser Überschrift stand eine Informations- und Diskussions-Veranstaltung, zu der ...

Frauen-Union protestiert

Region. In kaum einem EU-Land ist das Lohn- und Gehaltsgefälle zwischen Frauen und Männern so groß wie in Deutschland. Frauen ...

Akkordeonmusik in Mehren

Mehren. In jedem Frühjahr veranstaltet das Akkordeon-Orchester Hachenburg eine öffentliche Probe, die immer sehr gut besucht ...

Die neue "Tretmühle" ist eröffnet

Betzdorf. Da sage noch einer, in der Betzdorfer Wilhelmstraße tue sich nichts. Am Donnerstag, 26. März, eröffnete die Tretmühle ...

"Ein Glücksfall für Daaden"

Daaden. "Wir dürfen die Stimmung nicht schlechter reden als die Lage tatsächlich ist.“ Diese Aussage von Helmut Niedenführ, ...

Es gibt Geld für den Ahlbach

Flammersfeld. Für die Renaturierung des Ahlbaches hat das Land der Verbandsgemeinde Flammersfeld Mittel in Höhe von 211.500 ...

Werbung