Werbung

Nachricht vom 23.09.2016    

Grüne diskutierten Schul- und Bildungspolitik

MdL Eveline Lemke, jetzt schulpolitische Sprecherin der grünen Landfraktion, war Gast der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Altenkirchen von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema „Schul- und Bildungspolitik“.

Kreisgebiet. „Die Schullandschaft in Rheinland-Pfalz und im Kreis Altenkirchen ist komplex, vielfältig und für die Zukunft zu gestalten“, sagte Anna Neuhof, Kreisvorstandssprecherin zur Eröffnung der Diskussion.

Vor Ort stellen sich etliche Umstände anders dar als in der durchschnittlichen Berechnung des Ministeriums. Wir möchten hier versuchen, konkrete Fragen zu stellen und erhoffen uns konkrete Antworten. Wir wollen Bildungsgerechtigkeit und den flächendeckenden Ausbau des inklusiven Lernens, eine Schule in der das Lernen miteinander und voneinander möglich ist. Ein Bildungsangebot, das den Kindern bestmögliche Chancen für einen erfolgreichen Schulabschluss und somit eine gute Grundlage für die Zukunft bietet, heißt es in der Pressemitteilung.

In diesem Sinne wurde auch der aktuelle Schulentwicklungsplan diskutiert. Die Kreisgrünen waren sich einig, dass nicht nur auf die Gestaltung der Schullandschaft sondern auch, auf die Situation der Lehrer/innen im Schuldienst und in der Ausbildung besonderes Augenmerk zu richten ist. Katrin Donath, Kreisvorstandssprecherin: „Lehrkräfte werden häufig mit den Problemen des Schulalltags alleingelassen. Sie müssen sich nicht nur um den Unterricht kümmern, sondern haben mit zusätzlichen Problemen wie Verhaltensauffälligkeiten, inhomogenen Klassenzusammensetzungen zu kämpfen, wo Lösungen zu suchen sind. Deshalb brauchen die Schulen qualifiziertes Personal und umfangreiche Beratung und Unterstützung, was bedeutet, die vorhandenen Beratungs- und Unterstützungssysteme auszubauen. Die dazu notwendige Personalausstattung gilt es daher zu verbessern.“

Einigkeit der Kreisgrünen bestand darin, dass die Schulsozialarbeit fester Bestandteil aller Schulen sein muss, leider gibt es da Bedarfe, sodass dringenden gehandelt werden muss. "Ziel muss es sein, durch die Vernetzung mit außerschulischen Fachkräften und Institutionen jeder Schule die Inanspruchnahme eines maßgeschneiderten pädagogisch-psychologischen Unterstützungsnetzwerks zu ermöglichen, das für Fragen der weiteren Lebens-, Schul- und Unterrichtsplanung beratend und vermittelnd zur Seite steht und somit die Lehrer/innen in den Schulen entlastet“, fordert Neuhof.

„Angehende Lehrkräfte werden nicht optimal auf ihr Berufsleben vorbereitet. Frühzeitige Praktika in der Ausbildung würden die angehenden Lehrkräfte besser auf die Herausforderungen des Berufslebens vorbereiten. Es fehlt ein Gesamtkonzept, in dem die universitäre Phase, der Vorbereitungsdienst und die berufsbegleitende Fort- und Weiterbildung aufeinander bezogen und gebündelt werden“, glaubt Kevin Lenz.



Eveline Lemke wurde gebeten den konkreten Unterrichtsausfall an den Schulen im Kreis Altenkirchen zu überprüfen. Eine weitere Bitte an die Abgeordnete bezog sich auf die Probleme, Lehrkräfte in mathematisch und naturwisschenschaftlichen Fächer einzustellen.
Es gibt einerseits gerade dort einen Fachlehrer/innenmangel, andererseits aber Lehrkräfte mit den gesuchten Fachkombinationen, die bisher noch nicht bei den Einstellungen berücksichtigt wurden und deshalb in andere Bundesländer abwandern.

Fazit des Gespräches: Es lohnt sich, die Situation vor Ort genau zu beleuchten und auch für die Zukunft einen engen Kontakt zu pflegen um Verbesserungen herbeizuführen.



Kommentare zu: Grüne diskutierten Schul- und Bildungspolitik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


29. Corona-Bekämpfungsverordnung ab 4. Dezember in Kraft

Kontaktbeschränkungen
Private Zusammenkünfte von nicht- immunisierten Personen (siehe „nicht-immunisierte Person“) im öffentlichen ...

Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Wer kennt den unidentifizierten Toten aus dem Wald bei Siegen?

Siegen. Die Kriminalpolizei beschreibt den verstorbenen Mann wie folgt: Etwa 60 bis 80 Jahre alt, schlanke Statur, schütteres ...

Einsatz von Soldaten im Gesundheitsamt Altenkirchen lässt auf sich warten

Altenkirchen. Gute Erfahrungen hat der Kreis Altenkirchen mit dem Einsatz von Soldaten der Bundeswehr bei der Kontaktnachverfolg ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

CDU im Kreis Altenkirchen fordert Impfpflicht

Region. Angesichts der sich zuspitzenden pandemischen Lage unterstützt die CDU-Kreistagsfraktion die Forderung von Landrat ...

Weitere Artikel


Eröffnung des Kongress "Demenz, jeder kann etwas tun!"

Kirchen. Bürgermeister Andreas Hundhausen eröffnete am Freitagvormittag, den 23. September den ersten Demenzkongress der ...

Heimische Familienunternehmen im bundesweiten Ranking gelistet

Düsseldorf/Region. Rund 690 familiengeführte Unternehmen, die einen Umsatz von mehr als 300 Millionen Euro erwirtschaften, ...

Brückenstreit zwischen Oberlahr und Burglahr entschieden

Burglahr/Oberlahr. Anfang Dezember 2014 hatte die untere Kommunalaufsicht des Landkreises Altenkirchen nach dem Scheitern ...

Karnevalsfrauen genossen Trier mit allen Sinnen

Wissen-Schönstein. Wie jedes Jahr hatten zwei Frauen die Organisation des Wochenendausflugs übernommen. Der Rest wusste ...

Konzert mit "WindWood & Co" in Almersbach

Almersbach. Ein faszinierendes Erzählkonzert findet am Sonntag, 9. Oktober, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Almersbach ...

Seid doch endlich mal stolz auf den Westerwald

Altenkirchen. Die sieben Rotary und Lions-Clubs aus der Region luden am Donnerstagabend, den 22. September in die Stadthalle ...

Werbung