Werbung

Region |


Nachricht vom 27.03.2009    

Plötzlich brannte Wohnmobil

Schreck in der Mittagszeit: Plötzlich stand in Pleckhausen ein Wohnmobil in Flammen. Der Brand war schnell gelöscht, weil die örtliche Feuerwehr schnell zur Stelle war. Es entstand aber erheblicher Schaden.

Pleckhauen. Am Freitag, 27. März, gegen 11 Uhr, blickte in Pleckhausen in der Hauptstraße eine Person aus dem Küchenfenster und sah, wie auf der gegenüberliegenden Straßenseite aus der Motorhaube eines Wohnmobiles Qualm aufsteigen, griff zum Telefon und informierte die Nachbarin. Die ihrerseits drückte an dem nur wenige Meter entfernten Feuerwehr-Gerätehaus den Feuermelder. Blitzschnell waren die Pleckhauser Wehrmänner zur Stelle und löschten mit Schaum den Brand. Das Feuer hatte in der kurzen Zeit aber bereits den gesamten Motorblock in Flammen gesetzt und hatte sich schon eine Weg in das Führerhaus gebahnt und dort erheblichen Schaden angerichtet. Warum das Feuer in dem Fahrzeug ausbrach, ist nicht bekannt. Am Freitag war nach Aussagen der Besitzer niemand an dem Fahrzeug. (wwa)/Foto: Wachow



Kommentare zu: Plötzlich brannte Wohnmobil

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


"Felix" für den Kindergarten

Fürthen. Für tägliches und kindgerechtes Singen und Musizieren erhielt der kommunale Kin­der­garten „Die phantastischen Vier“ ...

Eine Menge Dreck weggemacht

Betzdorf. Kurz nach Mittag am Samstag in Betzdorf. Timo Fries von der Verwaltung strahlte trotz Erkältung. Und auch sein ...

Landfrauentag 2009: "Yes, we do!"

Altenkirchen. Seit mehr als 80 Jahren ist der Landfrauenverband Altenkirchen die gesellschaftliche Kraft in der Region und ...

Großes Interesse an Gymnasium

Kirchen/Betzdorf. "Die Berufsbildende Schule Betzdorf-Kirchen ist für den Start des Beruflichen Gymnasiums gut aufgestellt!" ...

Weiterentwicklung des DRK-Klinikums vorgestellt

Kirchen. Das St.-Elisabeth-Krankenhaus ist in die Jahre gekommen und die baulichen Voraussetzungen entsprechen nicht mehr ...

"Projekt Vocal" - leistungsorientiert

Kreis Altenkirchen. Der Kirchenchor St. Matthias Niederschelderhütte/Birken bietet das "Projekt Vocal" in einem Leistungschor ...

Werbung