Werbung

Nachricht vom 28.09.2016    

6. Altenkirchener Streuobstwiesenfest

Zum sechsten Mal veranstaltet der NABU Altenkirchen das Altenkirchener Streuobstwiesenfest an der Dickendorfer Mühle. Beginn ist um 11 Uhr. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, aber auch die kleinen Besucher werden ihren Spaß haben.

Pomologe bei der Arbeit und Apfelausstellung Foto: Veranstalter

Dickendorf. Am Sonntag, den 9. Oktober findet das sechste Altenkirchener Streuobstwiesenfest an der Dickendorfer Mühle statt. Die Eröffnung ist um 11 Uhr. Dabei werden Grußworte und ein Umtrunk auf 40 Jahre NABU Altenkirchen im Einsatz für Mensch und Natur überreicht.

treuobstwiesen sind Heimat tausender Pflanzen- und Tierarten. Sie bereichern die Kulturlandschaften und verschönern zu allen Jahres-zeiten das Landschaftsbild. Mit dem Streuobstwiesenfest sollen der Lebensraum Streuobstwiese und der faszinierende Sortenreichtum vorgestellt werden. Die Besucher können Ingrid Marie, Kaiser Wilhelm, der Roten Sternrenette, dem Schönen von Herrnhut und vielen weite-ren Apfelsorten kennenlernen.

Zudem kann bei der Apfelsaftherstellung vor Ort mitgeholfen werden.
Die Besucher können sich auch auf Informationsstände von NABU Altenkirchen, Untere Naturschutzbehörde Altenkirche mit Apfelverkostung, Tierpark Niederfischbach, Ebertseifen Lebensräume mit einem Beitrag zum Wolf- und Luchsmonitoring und dem Pomologenverein freuen. Für die kleinen Besucher gibt es eine Kreativwerkstatt mit Kerzenziehen. Um 15 Uhr findet die Krönung des Apfelkönigpaares statt. Eigene Schälmesser sollten mitgebracht werden.




Wer schon immer wissen wollte, was für eine Apfelsorte auf dem Baum um die Ecke wächst, kann die einmalige Gelegenheit nutzen und drei bis fünf ausgereifte Früchte mit Stiel zum Streuobstwiesenfest mitbringen. Dort können sich die Besucher die Sorte von dem Pomologen Richard Dahlem bestimmen lassen.

Für Unterhaltung ist mit der Lifemusik von dem Duo „el acustico“ bestens gesorgt, aber auch für das leibliche Wohl gibt es einiges zu probieren. So ist die Verkostung von Apfel- und Apfelweinspezialitäten aus der Manufaktur Geiger, Göppingen möglich. Kulinarische Köstlichkeiten auch zum Thema Apfel werden vom Team Heinzelmännchen Hofcafé und Kuchenbuffet von der Dickendorfer Mühle für die Besucher zubereitet


Aufgrund von Baustellen ist die Dickendorfer Mühle zurzeit nur über Molzhain, Elben oder Kausen zu erreichen. Parkmöglichkeiten beste-hen in beschränkter Zahl vor Ort und am Freibad Dickendorf (anfahrbar nur über Elkenroth und Bindweide) in fußläufiger Entfernung. Die Parkplätze und Wege zur Dickendorfer Mühle sind ausgeschildert. Die Adresse fürs Navigationssystem lautet: Talstrasse 1, 57520 Dickendorf – ab dort ist der Weg gut beschildert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: 6. Altenkirchener Streuobstwiesenfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55Uhr zu einer ...

Wirtschaftsförderung lädt zum 5. Zukunftsforum ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen ...

Kreisvolkshochschule bietet Gebärdensprachkurs in Altenkirchen an

Altenkirchen. Wer hat schon einmal versucht, ohne Worte zu kommunizieren? Wie „sprechen“ eigentlich Gehörlose miteinander? ...

Weitere Artikel


Mittelständler mit dem Blick der Wettersatelliten

Region. Wie alljährlich lädt der regionale Geschäftsführer des „Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft“ (BVMW), Rainer ...

Aquarellwanderung im Wippetal

Kreis Altenkirchen. Die neue Veranstaltungsreihe bietet allen Kunstinteressierten die Möglichkeit, zu Fuß die schönsten Stellen ...

Badminton Club Altenkirchen unternimmt gemeinsamen Ausflug

Altenkirchen. Mit gemeinsamem Bowling, Wandern und Grillen hat der BCA am Samstag, den 17. September die Saison 2016/17 begrüßt. ...

Ausbildungsmesse spiegelt Fachkräftemangel wider

Altenkirchen. Man fühlt sich an einen Marathon erinnert, kurz vor dem Startpfiff. Massen von Eltern mit ihren Sprösslingen ...

Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Kindern

Helmenzen. Eine 43-jährige Fahrerin befuhr am Mittwoch, 28. September, gegen 7.45 Uhr mit einem Schulbus, besetzt mit mehreren ...

Radarkontrolle in Güllesheim - Raser werden weniger

Güllesheim. Aufgrund der zahlreichen Unfälle mit Personenschäden in der Vergangenheit hat sich die Unfallkommission beraten, ...

Werbung